RSS

Prolog: 4.557

18 Jun


Ich bin wieder da!

16 Tage war ich unterwegs und habe ganz viele, irre Dinge gesehen, tolle Leute getroffen und ganz viel erlebt. Viertausendfünfhundertsiebenundfünzig Kilometer wurden zurückgelegt, durch fünf Länder gereist, mehr als dreißig Orte besucht. DIE REISE hat geklappt wie geplant und war doch ganz anders als erhofft – nämlich noch besser. DIE REISE ist vorbei, und hell yeah, es war die tollste Tour meines Lebens, obwohl es anstrengend war.

Die Anstrengung gehörte aber zum Konzept, denn das Ganze war von vornherein nicht als Vergnügungs- oder Faulenzerurlaub geplant. Die Reise war auch deshalb DIE REISE, weil ich sie mir vollgepackt hatte mit Dingen, die ich nicht gerne tue, oder vor denen ich Respekt habe oder sogar Furcht. Mit anderen Worten: Der Weg war gespickt mit Herausforderungen und Prüfungen. Wie bei jeder guten Reise wollte ich am Ende etwas neues erfahren haben, nicht nur über fremde Orte, sondern auch über mich selbst. Ich wollte mal ernsthaft wissen, was für ein Mensch ich inzwischen bin. Was dabei ich gefunden habe, ist echt OK.

4.500 Kilometer allein auf dem Motorrad, da erlebt man schon so einiges. Große Katastrophen mit ernsthaften Schäden an Mensch, Technik oder Wiesel sind zum Glück ausgeblieben. Kollateralschäden hielten sich ebenfalls in Grenzen, sieht man von ein paar Kratzern ab. Nur die Dämpferkappe eines der Crashpads ist, nun, sagen wir mal… sie musste in Ausübung ihrer Pflicht dran glauben. Ähem.

Ein dickes Dankeschön geht an Huhu, der hier die Stellung gehalten hat. Blogbesucher sehen ja bloss das Schild “Sendepause” und denken, hier ist alles tot. Stimmt aber nicht, im Hintergrund laufen ja Server, WordPress und dieser ganze technische Kram, da muss ständig jemand draufgucken, sonst verstopfen die Internetröhren und so. Das macht Huhu, wenn ich nicht da bin. Vielleicht stelle ich ihn eines Tages hier mal genauer vor. verdient hätte er es, immerhin muss er die letzten zwei Wochen geschuftet haben wie ein Held. Vielen Dank auch an die vielen Kommentatorinnen und Kommentatoren. Obwohl hier in den letzten zwei Wochen kein Blogpost erschienen ist, gibt es plötzlich mehr als 40 neue Comments! Wow!

Was für Abenteuer das Wiesel und ich erlebt haben, was wir alles sahen, darüber wurde detailliert Tagebuch geführt. Damit nerve ich dann demnächst an dieser Stelle und die geneigte Leserschaft erfährt, wie uns ein lispelnder Wikinger geholfen hat, warum eine Nussverkäuferin die Oberschicht aufmischte, wieso uns Lara Croft Stroh auf den Käse getan hat, wo es das beste Eis der Welt gibt, wie Oma Norma kocht, wie knapp wir unter dem Himmel waren, wo es einen sexy Friedhof gibt und wieso ich 40 KM in Schrittgeschwindigkeit gefahren bin. Achso: Und wie Her Owley im RL so drauf ist.

Aber jetzt müssen Sie mich noch einen Moment entschuldigen, ich muss einiges nachholen und vor allem erst einmal die Schweinerei in der Küche aufwischen. Ich Dussel habe wohl vor der Abreise vergessen den Gefrierschrank zuzumachen. Ts.

 
13 Kommentare

Verfasst von - 18. Juni 2012 in Reisen

 

13 Antworten zu “Prolog: 4.557

  1. the rufus

    18. Juni 2012 at 09:35

    Gut wenn man Freunde hat :)

    Ich warte dann mal auf den sexy Friedhof…

     
  2. quadratmeter

    18. Juni 2012 at 11:10

    WIllkommen zurück :)

     
  3. Kenny

    18. Juni 2012 at 11:35

    Wahnisnn wie schnell 2 wochen vergehen…. Herzlich Willkommen zurück, leb dich in ruhe wieder ein.

     
  4. Owley

    18. Juni 2012 at 11:45

    Yeah, it’s good to have you back :)
    Und Huhu hat einen grossartigen Job erledigt.

     
  5. noch ein Markus

    18. Juni 2012 at 12:27

    4500 km auf dem Mopped ist ja schon mal erwähnenswert, sehr schön. und schön dass du heil wieder zurück bist.
    hier hast du nix verpasst, wir haben uns nur untereinander was unterhalten hier.
    es gab ja nix zu sehen.

     
  6. ruediger

    18. Juni 2012 at 19:12

    wunderbar. gut das der Pad das gemacht hat, was er soll.

     
  7. Die Wunderbare Welt des Wissens

    18. Juni 2012 at 21:23

    Willkommen zurück. Ich bin gespannt auf die Berichte.

    Huhu hat Sie würdig vertreten.

     
  8. Manouria

    19. Juni 2012 at 09:03

    Willkommen zurück.

    Bei dem Bild ganz unten dachte ich doch ganz kurz, man könnte auf ‘play’ drücken.

     
  9. Silencer

    19. Juni 2012 at 09:19

    Dankeschön! Der Arbeitsalltag umklammert mich schon wieder fest, aber die Berichte kommen ganz bald.

    Manouria: Auf play klicken und dann fällt die Kiste um? :-D

     
  10. Manouria

    19. Juni 2012 at 12:37

    Silencer: Oder fährt von selber los oder explodiert oder….

     
  11. Silencer

    19. Juni 2012 at 13:26

    Ach, WEGEN DES PFEILS in der Mitte des Bilds! Jetzt verstehe ich das! Man, das war eine lange Leitung…

     
  12. noch ein Markus

    19. Juni 2012 at 19:49

    also bei mir bewegt sich was wenn ich da drauf klicke…. :)

     
  13. zimtapfel

    19. Juni 2012 at 21:24

    Markus, du solltest diese Pillen nicht mehr nehmen. ;-)

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an

%d Bloggern gefällt das: