RSS

Selbstgerechter Gelee

16 Jul

Auf dem Dorf wohnen kann auch heißen: Plötzlich klingelt es am Sonntag Nachmittag, und die Nachbarn stehen vor der Tür und schenken dir Gemüse aus dem eigenen Garten und selbstgemachten* Gelee.

Ja, so können Riesengurken aussehen, wenn sie natürlich aufwachsen. Eher knubbelig und wie eine Aubergine. Aber es kommt ja auch nicht auf die Länge an**.

———
* Oh, gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass hier die Autokorrektur zugeschlagen hatte. Seitdem bin ich am grübeln: Wie schmeckt wohl “selbstgerechter Gelee”?
** Auf die Größe dagegen schon***. Wer was anderes behauptet, lügt.
*** Und natürlich kommt es darauf an, was man damit anstellt. Gurkensalat mir einer Dill-Öl-Sauce bietet sich immer an.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 16. Juli 2012 in Gnadenloses Leben

 

3 Antworten zu “Selbstgerechter Gelee

  1. huangpo

    17. Juli 2012 at 12:38

    Herr Silencer ist scheinbar nahtlos in die neue Dorfgemeinschaft integriert. Demnächst wird er für das Amt des Oberbürgermeisters vorgeschlagen, allerdings muss er sich vorher noch um den Ttel des Schützenkönigs bewerben.

     
  2. noch ein Markus

    17. Juli 2012 at 13:47

    nein, tu das nicht!
    nicht Schützenkönig im Dorf!
    alles andere ja, aber nicht Schützenkönig! :)

     
  3. Silencer

    17. Juli 2012 at 19:15

    Uahaahahahaaaaaa,
    BEIDES nicht, danke, aber nein, danke.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 37 Followern an

%d Bloggern gefällt das: