RSS

Archiv des Autors: Silencer

Über Silencer

Alles was Herr Silencer schreibt ist wichtig, wahr und schön.

Ey, Laura Vitelli!

Wenn Du Deine Weine verkaufen willst, ist die jetzt verwendete Formulierung in Deinen Spammails bestenfalls grob ungeschickt. Mein Auge holpert nämlich beim Lesen des Wortes

“ITALIENISCHWEINE”

an der falschen Stelle. Gern geschehen.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 22. Juli 2014 in Fun

 

Square

“Square”, heisst eigentlich viereckig, aber Englischsprechende sagen das auch, wenn sie etwas seltsam finden. Seltsam ist auch FourSquare, eine kleine App, die seit 2009 die Mobiltelefone eroberte. Die App bestimmt den eigenen Standort, guckt nach Sehenswürdigkeiten in der Nähe und erlaubt den “Check-In” dort, was nichts anderes heisst als: Die Nutzer teilen anderen FourSquare-Nutzern mit, wo sie sich gerade aufhalten. “Silencer checked in at Landesmuseum Hannover” ist so eine Ansage. Sehenswürdigekeiten und Orte werden von den Nutzern selbst angelegt, mit der Möglichkeit weitere Infos zu hinterlassen. “Im Café Otto gibt es tollen Kirschkuchen”, zum Beispiel. Damit alle auch fleissig ihre Standorte weitergeben und Orte und Infos in FourSquare eintickern, und damit quasi für das Unternehmen Informationen sammeln, nutze der Dienst den Spieltrieb der Nutzer. Für jeden geteilten Standort gab es Punkte, für bestimmte Dinge gab es Medaillen und wenn man oft genug bei einem Objekt eincheckte, konnte man dessen Bürgermeister werden. Das war im echten Leben natürlich exakt gar nichts wert, aber ich fand es trotzdem nett, dass die Welt (bzw. andere FourSquare-Verwender) sehen konnten, dass ich der Mayor des Casa Brescia in Siena war.

Foursquare war also ein Spiel, mit dem das Unternehmen Daten sammelte. Mit denen stellte es so halbwegs nützliche Dienste zur Verfügung, z.B. konnte man schnell nach guten Restaurants in der Nähe gucken. Vor einigen Wochen vielen die Gamification-Elemente in Foursquare weg, was die App schlagartig uninteressant machte. Keine Punkte, keine Achievements – warum soll ich das Ding dann noch nutzen? Sollte ich gar nicht, stellte sich raus. Statt FourSquare sollte man doch bitte Swarm nutzen, die neue App der Firma. Erst wurde man über Wochen sanft darauf hingewiesen, am Wochenende wurde Foursquare dann praktisch stillgelegt.

Swarm wiederum ist zu hundert Prozent auf soziales Netzwerk ausgelegt, und zwar auf die schlimmste Sorte: Es will Freunde enger vernetzen, die sich ohnehin am gleichen Ort aufhalten. ARGH. Gefühlte 90 Prozent der App drehen sich darum, dass man in die Gegend trötet “Ich gehe jetzt in den Park, chillen” und Freunde in der Nähe sagen können “Oh super, ich komme mit”. Das hört sich in der Theorie und beim Venture-Capital-Gespräch bestimmt toll an, praktisch funktioniert das bei mir exakt Nullo und bei anderen vermutlich nur unwesentlich besser. Denn: Die drei Freunde, die ich auf Foursquare hatte und die nun bei Swarm sind, sind in anderen Teilen der Welt. Da nützt es gar nichts, wenn Herr X postet, dasss er jetzt Kaffeetrinken geht, denn das ist 800 Kilometer entfernt. Und abgesehen davon: Interessiert mich das? Wenn mich jemand beim Kaffee dabei haben möchte, dann kann er mich dazu einladen. Das ist nämlich der widerlichste Punkt an Swarm: Es ist dafür designt worden, sich anderen Leuten aufzudrängen. Und das kann ich nicht leiden. Ich dränge mich nicht auf, und wenn ich mit jemandem essen gehe, dann will ich nicht, dass sich jemand spontan mein Bekanntenkreis anschliesst.

Ich sehe keinerlei Nutzen mehr in der App, zumal man nun auch die Spielelemente so verbogen hat, dass sie nicht mehr funktionieren. Das Mayorship-Konzept bei Swarm dahingehend überarbeitet wurde, dass man Bürgermeister eines Objekts nur noch innerhalb seines Freundeskreises ist – der Rest der Welt bekommt davon nichts mit, und unter Umständen gibt es für ein Objekt tausende Teilzeitbürgermeister. Damit ist das Mayorship auch gefühlt überhaupt nichts wert.

Nee, FourSquare und Swarm sind damit für ich gestorben. Der Kram bietet präzise keinen Nutzwert mehr, Mehrwert schon gar nicht, und damit sehe ich auch nicht ein, dass ich die Geodatenbank des Unternehmens weiter füttern soll. Vielleicht benutze ich es nochmal aus nostalgischen Gründen, weil es schon nett ist zu wissen wann man das letzte Mal an einem Ort war, aber Spaß, den macht das Ganze nicht mehr.

 
9 Kommentare

Verfasst von - 21. Juli 2014 in Betrachtung, Internet, Rant

 

Weltwieseltag 2014

IMG_3762

Kleine Ankündigung am Rande: Am Samstag, 09. August 2014, wird der diesjährige Weltwieseltag in Hamburg zelebriert! Alle Wiesel, Wieselfreundinnen und Wieselfreunde und Wieselsympathisantinnen und Wieselsympathisanten versammeln sich zum Wieselfest an der Elbe. Das Blogwiesel und das Wunderbare Wiesel sind auf jeden Fall dabei. Wiesela ist wohl leider verhindert, genauso wie Paraplü, aber man weiß ja nie – vielleicht taucht sogar Nochen Wiesel auf oder andere aus der Familie.

 
10 Kommentare

Verfasst von - 15. Juli 2014 in Wiesel

 

Momentaufnahme: Juni 2014

Herr Silencer im Juni 2014
On the Road.

Wetter: Anfang des Monats so mitteltrüb, in der zweiten Monatswoche plötzlich brüllend heiß, danach gleich wieder Temperatursturz und ab da Aprilwetter.
——————————————————————————————————————————————————-
Lesen:


William E. Bowman: The Ascend to Rum Doodle [Kindle]
Im viktorianischen London bekommt eine Gruppe Gentlemen die Mission das größte Gebirgsmassiv der Welt, den Rum Doodle, zu besteigen. Leider sind sie dafür vollkommen ungeeignet: Der Missionsleiter verfügt über keinerlei Führungsqualitäten, der Expeditionsarzt ist ständig krank, der Diplomat streitet sich mit allen und der Navigator verläuft sich ständig. Außerdem ist da noch der Expeditionskoch Pong, vor dem es zu flüchten gilt, und 30.000 yogistanische Sherpas…
Der britische Humor und Steife, mit der diese Liga der außergewöhnlichen immer wieder montypythonesk scheitert, ist staubtrocken. Das die Geschichte nie so over-the-top geht wie sie könnte liegt auch daran, dass sie bereits 1956 verfasst wurde. Ich hatte beim Lesen meinen Spaß und habe ein paar mal herzhaft gegnichelt, der Burner ist es allerdings nicht.

———————————————————————————————————————————————————

Hören:

Lorde: Everybody wants to rule the World [MP3]
Song zum Trailer des nächsten Assassins Creed und ganz schön cool. Der Trailer übrigens auch.

———————————————————————————————————————————————————

Sehen:

School of Rock
Seinerzeit hoch gelobt, letztlich aber nur belangloser Quatsch und eines der schlechteren Jack-Black-Vehikel.

Mad about you (Season 5)
Die Buchmans waren kurz vor der Trennung, nun sind sie schwanger. Nach der anfänglichen Freude im Geheimen bekommen sie es aber schnell mit Kontrollverlust zu tun, Jamie hängt noch an ihrem alten Job und Paul versucht sich als Freelancer durchzuschlagen, was aber nicht gut klappt.
Auch die 5. Staffel von MAY ist einfach nur – goldig. Helen Hunt und Paul Reiser sind großartig, und einige Gastauftritte lassen einen vor Lachen über den Boden rollen (Kevin Bacon knows!).

———————————————————————————————————————————————————

Spielen:
-
———————————————————————————————————————————————————

Machen:
Quer durch Europa fahren, am Strand liegen, Leute kennenlernen, Abenteuer erleben.
———————————————————————————————————————————————————

Neues Spielzeug:
-

———————————————————————————————————————————————————

Archiv Momentaufnahmen ab 2008

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. Juli 2014 in Momentaufnahme

 

7.187

P1030871

So, ich wäre dann auch mal wieder im Lande. In den vergangenen dreieinhalb Wochen habe ich im Sattel des Motorrads insgesamt 7.187 Kilometer zurückgelegt und dabei 6,25 Länder besucht – in der Summe war das noch länger und weiter als die LANGE REISE im vergangenen Jahr. Dabei bin ich über die schönste Autobahnbrücke Europas gefahren, habe das surrealste Gebäude Spaniens besucht und mich in der mich in der Kathedrale der Bilder verzaubern lassen.

P1030987

Unterwegs habe ich interessante Leute getroffen, wie die Zuckerbäckerin getroffen, deren Schwiegervater seit 40 Jahren eine Höhle unter der Bäckerei buddelt, oder die Linsenbauern, die ihre Felder mitten im Gebirge haben. Außerdem sind das Wiesel und ich Mythen nachgegangen: Wie haben den Eisernen Baron gefunden, sind über die Teufelsbrücke gegangen, haben dem Klagen des Verräters gelauscht und die Diana gesucht.

Die Teufelsbrücke und das Wiesel. Devil May Cry.

Die Teufelsbrücke und das Wiesel. Devil May Cry.

Ich würde gerne schreiben, dass Motorrad, Wiesel und ich ohne einen Kratzer wieder da sind, aber das wäre gelogen. Hier ist er, der zum Glück einzige Kratzer, den wir uns zugezogen haben:

Foto

Wie der zustande kam und was noch so passiert ist, das gibt es dann im Reisetagebuch. Ich muss jetzt erst einmal Erinnerungen und Bilder sortieren. Oh, und ich muss noch ergründen wie Huhu es geschafft hat seinen… Diätplan zu sprengen. Bis ich dazu komme steht allerdings erstmal noch eine Dienstreisewoche an. Bis es hier im Blog weitergeht wird es noch einen Moment dauern.

P1030982

P1050381

P.S.: Ja, ich habe Euch auch vermisst :-)

 
6 Kommentare

Verfasst von - 7. Juli 2014 in Meta, Motorrad, Reisen

 
Bild

Sendepause

testbild002

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Juli 2014 in Ganz Kurz

 

P1030557

P1030559

P1030561
Mit großem Dank an WdW für Inspiration

 
5 Kommentare

Verfasst von - 3. Juli 2014 in Huhu

 

P1030838b

P1030549

P1030554

P1030555

P1030556

 
4 Kommentare

Verfasst von - 2. Juli 2014 in Huhu

 

P1030821b

P1030823b

P1030831

P1030834

P1030837

P1030830

 
4 Kommentare

Verfasst von - 1. Juli 2014 in Huhu

 

P1030815

P1030817b

p1030820b

 
3 Kommentare

Verfasst von - 30. Juni 2014 in Huhu

 

P1030808b

P1030811b

P1030814

 
2 Kommentare

Verfasst von - 29. Juni 2014 in Huhu

 

P1030800b

P1030801b

P1030804b

P1030805b

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 28. Juni 2014 in Huhu

 

P1030791b

P1030794b

P1030796

P1030797b

P1030798b

P1030799b

 
2 Kommentare

Verfasst von - 27. Juni 2014 in Huhu

 

P1030787

P1030788b

P1030790b

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 26. Juni 2014 in Huhu

 

P1030700

P1030702

P1030704

P1030738

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juni 2014 in Huhu

 
 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 37 Followern an