RSS

Meta: [PAUSE]

Kurze Durchsage: Das Blog läuft weiter, aber das Reisetagebuch geht in eine kurze Pause. Der ganze Kram hier mit Neubau einer neuen Wohnung, Umzug, Nachmieter finden, dem Krieg gegen die Gewöhnlichenn(in den ich mich einmischen musste) und eine ungewöhnlich hohe Dienstreisedichte kosten gerade so viel Zeit, dass ich meinen eigenen (sehr niedrigen) Ansprüchen nicht gerecht werde.

Zwar sind Texte und Bilder fertig, aber Korrektur und Videos fehlen. Was dann dabei rauskommt, konnten Feedreaderleser schon am vergangenen Wochenende beobachten: Die erste Version des “Vergessenen Fürstentums” war so verbuggt, dass der Text stellenweise keinen Sinn ergab, von den ganzen Rechtschreibfehlern mal ganz abgesehen. Außerdem war die Werkbank zum Drechseln feiner Analogien kaputt, wodurch Adjektive in den Text einfielen und sich dort vermehrten wie die Karnickel. Eine logische Lücke war sogar so groß, dass ein Thesaurus da durchstampfte und überall widerliche Hinterlassenschaften · Hypotheken (fig.) · Vermächtnisse · Relikte · Reliquien · Residuum · Reste · Restbestände · Rückstände hinterließ.

Der Artikel wurde zwar im Verlauf des Samstags der Text auf Version 1.4 hochgepatcht und war dann zumindest ohne Kopfschmerzen zu verursachen lesbar, dennoch gab es nach wie vor matschige Texturen und ziemliches Kantenflimmern. Das macht so keinen Spaß.

Aller Voraussicht nach geht es am Samstag, den 26.12., weiter. Wer es bis dahin gar nicht aushält, möge bitte Kalescos Abenteuerreise auf dem Atlantik lesen oder einen Reisetagebucheintrag aus dem Archiv.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 5. Dezember 2014 in Meta

 

Paddington

Mal angenommen ich hätte gerade Zeit für Kino: In welchen Film würde ich gehen? Hobbit Teil 3? Mockingjay? Interstellar? Monsieru Claude und seine Töchter?
Nein.
WENN ich Zeit hätte ins Kino zu gehen, dann in diesen Film:

Wird zwar vermutlich CGI-Kram mit generischer Actionhandlung nach Schema F sein, aber hey! Es ist PADDINGTON Bär! Den kriegt man nicht mal damit kaputt. Hoffe ich.

 
5 Kommentare

Verfasst von - 4. Dezember 2014 in Trailer

 

Wieselplattform

“Jedes Wiesel ist einzigartig.
Und hier sind sie versammelt.”

Durch die Aktionen der WTF und die Unterstützung wohl-tuender Menschen wächst die Wieselcommunity ständig an.
Frau Vau hat daher ein neues Projekt aufgezogen: DIE Plattform für Wiesel und Ihre Gastgeber und ein Überblick über alle bekannten Wiesel ist ab sofort unter https://blogwieselblog.wordpress.com/ zu finden.

Wiesel der Welt: Unite!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 4. Dezember 2014 in Wiesel

 

Überraschungskiste

Ich hatte vor einiger Zeit als Urlaubsvertretung bei Katja einen timed exclusive Artikel fremdgebloggt. Als Dankeschön freute ich mich über eine Postkarte aus Sevilla. Aber Katja hatte nicht nur eine Sdfmsid (Schreibst Du für mich, schreib ich Dir) gestartet, sondern eine Sdfmsid-Aktion mit Hintendranverlosung. Glücksfee Wieselita zog meinen Namen aus dem Hxt und damit war ich der Gewinner eines Überraschungspakets!

Das ist nun heute angekommen, und einfach nur… Wow.

IMG_4973.JPG

IMG_4974.JPG

Ich bin sprachlos, echt. Es enthält herrlichste Leckereien, von spanischem Schinken und Käse und Sherry (von Katja selbst importiert) über selbstgemachten Butterscotch und Konfitüren und Gelee bis hin zu Keksen und Bolognese. Ich bin im Himmel… Danke, Katja!

Man beachte wie UNAUFFÄLLIG sich das Wiesel dem Butterscotch nähert.

Man beachte wie UNAUFFÄLLIG sich das Wiesel dem Butterscotch nähert.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Dezember 2014 in Ganz Kurz

 

Neue Folgen: Der Tatortreiniger

Kurze Servicedurchsage: Die zweifellos beste deutsche Serie der letzten Jahre wird heute fortgesetzt.
“Der Tatortreiniger” ist ein echtes Phänomen. Heiko “Schotty” Schotte ist Tatortreiniger, er beseitigt Spuren von Verbrechen. Darum geht es aber meist nicht. An den Tatorten trifft Schotty auf Situatione, Menschen und Dinge, aus denen sich eine Art Kammerspiel entwickelt. Jede der halbstündigen Episoden ist eine Miniatur, ein toll geschriebens, intensiv gespieltes und oft absurdes Kunstwerk.

Es gibt nur 4 bis 5 Folgen pro Jahr, und im vergangenen wurde nur eine davon ausgestrahlt. Mit dem tatortreiniger ist es ähnlich wie mit “Sherlock”: Wer das ein Mal gesehen hat, fiebert das ganze Jahr den neuen Folgen entgegen. Nach der Schotty-Knappheit 2013 gibt es nun Tatortreinigerinflation: Der NDR strahlt gleich acht neue Folgen aus, jeweils im Doppelpack, von heute an bis zum Jahresende. Den NDR kann man übrigens auch im Internet und im Ausland, z.B. über Zattoo, empfangen

Die Termine im einzelnen:

Mittwoch, 3.12.
22.00 Uhr: Schweine
22.25 Uhr: Carpe diem

Mittwoch, 10.12.
22.00 Uhr: Wattolümpiade
22.25 Uhr: Ja, ich will

Mittwoch, 17.12.
22.00 Uhr: Der Putzer
22.25 Uhr: Damit muss man rechnen

Dienstag, 30.12.
22.00 Uhr: Der Fluch
22.25 Uhr: Tauschgeschäfte

Website

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 3. Dezember 2014 in Service

 

Nikomäuse

Komme ich heute Abend nach Hause, guckt mich ein etwas irritierter Huhu an. Wir haben Besuch. Von Nikomäusen!

IMG_4967

IMG_4971

Die sind im Auftrag von Leandrah unterwegs, um ein wenig Freude unter die Menschen zu bringen. Was soll ich sagen – in meinem Fall hat´s funktioniert, und auch Huhu freundet sich schon mit ihnen an.

IMG_4970

Danke, Leandrah!!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 3. Dezember 2014 in Ganz Kurz

 

Wird langsam (2)

Kurzer Zwischenstand von der Baustelle: Wände sind gestrichen, alle Steckdosen und Lichtschalter wieder montiert und ein Teil des Streichmülls schon entsorgt. Außerdem weiß ich jetzt wie man Löcher in Holz repariert. Der Vormieter war ein Mann für´s grobe und hat nicht nur hunderte Nägel und Schrauben, und damit auch Löcher, in den Wänden zurückgelassen, sondern auch in den Tür- und Fensterrahmen. Am krassesten hatte es den Fensterrahmen im Schlafzimmer getroffen. Ich hatte mich gewundert, dass es durchs geschlossene Fenster so zieht – bis ich dann zwei Löcher mit einem Durchmesser von zwei Zentimetern im Rahmen entdeckte. Hatte der Kerl irgendwelche Kabel durch verlegt. Jetzt sind die Löcher zu und alle Fensterrahmen neu lackiert.

IMG_4926

IMG_4900

IMG_4933

IMG_4936

IMG_4934

IMG_4958

Außerdem hat IKEA mehrere Festmeter Holz hier abgeworfen. Meine bisherigen Bücherregale waren eigentlich Lagerregale, die ich seit meiner ersten Studentenbude mit mir rumschleppe. Da das neue Arbeitszimmer kleiner ist als das alte, mussten neue und höhere Regale her. Aus Kostengründen bin ich dann tatsächlich -nachdem ich dort jahrelang nichts gekauft hatte- wieder bei den Elchköppen gelandet. Ein erster Überschlag ergab, dass ich allein für die Regale ca. 50 Böden brauchen würde. Außerdem lege ich mir zum ersten Mal einen richtigen, großen Kleiderschrank zu. So ein “Pax” -Korpus wiegt allein mal lockere 52 Kilo, und ich brauche allein drei davon, das wollte ich nicht unbedingt selbst schleppen. Mal abgesehen davon das mehrere Einkaufsgänge nötig gewesen wären. Also eine Spedition beauftragt. Kostet zwar Geld, aber nicht so viel als wenn ich selbst einen Transporter mieten und einen Tag frei nehmen würde.

IMG_4940

Nur ein kleiner Teil der Lieferung.

Nur ein kleiner Teil der Lieferung.

Die Arbeiten am neuen Arbeitszimmer haben schon begonnen. Dabei hat sich dann rausgestellt, dass die 50 Böden mal gerade für zwei Drittel reichen. Muss ich wohl nochmal zum schwedischen Möbelhaus. Ich mache drei Kreuze wenn alles fertig ist. Aber dann werde ich PLATZ haben, SO VIEL PLATZ. So sieht das ehemals rosa Puffzimmer jetzt aus:

IMG_4955

IMG_4957

Seit heute ist auch Vertragstechnisch alles gesichert. In den kommenden zwei Wochen kann ich mich jetzt um die Entsorgung der Altlasten des Vermieters kümmern, Stück für Stück Dinge fertig machen und langsam umziehen. Das muss alles Abends und am Wochenende passieren und ist zeitlich etwas auf Kante genäht, aber …es wird.

 
7 Kommentare

Verfasst von - 2. Dezember 2014 in Gnadenloses Leben

 
 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an