Silencer boykottiert… (Platz 2)

Platz 2: M-Markt
Ja, der mit der vielen roten Werbung.
Meine persönliche Abneigung gegen den Mädchenmarkt begann im Jahr 2001. Ich hatte vier Jahre(!) darauf gespart, und NUN sollte es ein Notebook (hieß damals noch Laptop) sein. Ich bin mit 4.000,- DM in der Tasche losgezogen – und wurde im MM von einem Verkäufer angepflaumt und aus der Computerecke geworfen, weil ich es gewagt hatte auf den Ausstellungstücken Probe zu tippen. Ich habe übrigens NICHT gleichzeitig noch ein Eis gegessen.

Heute hat jeder schon Erfahrungen mit dem MM gemacht und kann eigene Stories zum Besten geben. Mit der intelligenzbeleidigenden und diskriminierenden Werbung fängt es an, geht über den Aufbau dieser Läden (Unwichtiges am Eingang, Dinge des täglichen Bedarfs zwei Kilometer weit in den Tiefen verborgen) weiter und endet im Ärgernis Personalmangel.
Keine Verkäufer auffindbar.

Falls doch, kann man keine Antwort auf Fragen erwarten.
Auf Fachfragen schon gar nicht, dann lesen die Knilche nur vor was auf den Preisschildern/Verpackungen steht.

Auch sehr beliebt: man fragt nach dem Standort eines Artikels, worauf die Verkäuferattrappe eine Schlackerbewegung mit dem Arm Richtung Taka-Tuka-Land macht und etwas grummelt wie „Da hinnen lings, fragen se den Kollegen Meier“. Noch während man sich suchend nach dem „Kollegen Meier“ umsieht, versucht der Gremlin sich zu verpissen. Das ist bestimmt eine Art Running Gag unter den MM-Mitarbeitern, wahrscheinlich haben sie irgendwo eine Gummipuppe im Aufenthaltsraum rumliegen, mit einem handgemalten Schild um den Hals: „Kollege Meier“. Ist ihnen wahrscheinlich eingefallen als der Trick mit „Hinter Ihnen! Ein dreiköpfiger Affe!“ von zu vielen Kunden durchschaut wurde.

Ich boykottiere den MM mit haßlieblichen Gefühlen. Einmal im Jahr fällt mir mit Sicherheit wieder an einem Samstag um kurz vor Acht ein, dass ich noch Y-Kabel mit Molexstecker brauche. In meiner Verzweifelung versuche ich es bei der roten Hütte – um festzustellen dass es diesen Standardartikel dort gerade nicht gibt (der Grottenolm beteuert dann natürlich, dass es den auch noch nie gegeben hätte und ob ich überhaupt sicher bin das sowas existiert) ODER ich kippe aus den Latschen, wenn ich feststelle, dass besagtes Kabelchen 16 Mal so viel kostet wie beim Elektrofachändler.

Dann weiß ich wieder, warum ich boykottieren wollte. Und tue das wieder. Bis zum nächsten Jahr.

Kategorien: Gnadenloses Leben, Hass, Satire | Schlagwörter: , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Silencer boykottiert… (Platz 2)

  1. sehr lustig. Wobei ich da durchaus noch einkaufe. Nur selektiver als manch anderer. 🙂

    Sag mal. Das Zitat mit dem dreiköpfigen Affen stammt doch aus Monkey Island oder?

    Gefällt mir

  2. Aber sicher ist das Monkey Island!

    Gefällt mir

  3. Wenn ich dich nicht schon in meinem Blogroll hätte, dann wäre das jetzt spätestens ein Grund dafür gewesen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.