RIP, Michael Crichton

Der große Buch- und Filmschaffende erlag im Alter von 66 Jahren einem Krebsleiden.
Trotz seiner, manchmal wirren, politischen Aussagen schaffte er es wie kein Zweiter durch die Verquickung von Fiktion und Wissenschaft zu unterhalten.

Danke für viele Stunden spannender Unterhaltung und so manche Provokation.
Mach´s gut, Mann. Du wirst mir fehlen.

Kategorien: Ganz Kurz | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „RIP, Michael Crichton

  1. 😦

    Kannst Du Dir vorstellen, wie sehr es mir Angst macht, dass auch John Irving einmal sterben wird? Er ist auch 66 Jahre alt. Und wird hoffentlich noch viel schreiben.

    Es ist seltsam: Wenn ein Schauspieler stirbt, nimmt mich das nicht unbedingt so mit. Bei einem Schriftsteller ist das etwas ganz anderes! 😦

    Und jetzt möchte ich unbedingt „State of fear“ noch einmal lesen…

    Gefällt mir

  2. @ Schildmaid

    Das liegt bestimmt daran, dass ein Schauspieler einer Rolle Form gibt, aber ein Schriftsteller ihr das Leben schenkt.

    Gefällt mir

  3. @Schonzeit: Ui, das hast Du aber treffend ausgedrückt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: