Wiesel: Auf der Jagd

Es ist Ostern, und die Sucherei erreicht ihren Höhepunkt. Ich habe es zum Glück schon gefunden. Die Rede ist, natürlich, vom Wiesel.

Da hat sich das feine Wiesel vor einer Woche ganz toll versteckt. Ich habe mir hier einen Wolf gesucht, dabei ist es nach sonstwo ausgebüchst. Ich selbst hätte es da nie gefunden, aber glücklicherweise hatte ich Hilfe: Einen ausgebildeten Spurensuchyeti.

Kommissar Yeti ist die hellste Leuchte in der Wieselabteilung des Ministeriums für Spurensucherei. er vergrub sich nur einmal kurz in seinen Landkarten, dann hatte er den Aufenthaltsort des Wiesels ermittelt.

Wie auch immer er das gemacht hatte: Ich hatte ja mit allem gerechnet, aber ganz bestimmt hätte ich das Wiesel NICHT DORT vermutet. Mit Kommissar Yeti an Bord des Kleinen Gelben Autos starteten wir auf Wieselfangmission nach…

Kategorien: Wiesel, Wiesels große Reise | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Wiesel: Auf der Jagd

  1. graval

    Wir sind gespannt! Ho, Wiesel ho! 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: