Einhornapotheke

Kleiner Nachtrag zu Trier und Scharzfeld: Ich habe mich ja weggeschmissen, als ich neulich in Trier an dieser Apotheke vorbeikam. Eine Apotheke, die ein mystisches Fabelwesen im Namen trägt und homöopathisches Schnickikram verkauft, da kommt doch zusammen was zusammen gehört. Musste ich sofort ein Foto von machen und wollte später ein wenig Häme darüber auszukippen.

Tatsächlich ist es aber nun so, dass es wohl ganz viele Einhornapotheken gibt. Einhorn galt früher als ausgezeichnetes Gesundheitsmittel. Zerstossene Einhornknochen in Wasser, die sog. Einhornmilch, half gegen alle Arten von Zipperlein. Und das Einhornblut, zerstossener Einhornknochen mit Rotwein, war das Potenzmittel überhaupt.

Das ist der Grund, warum es es überall Einhornapotheken gibt, und vermutlich ist das auch die Ursache, das Einhörner, obwohl es keine Märchen oder Lieder über sie gibt, nie wirklich in Vergessenheit gerieten. Die Nachfrage nach Einhornknochen war zeitweise gigantisch hoch, und gerade die Harzbewohner, die in den tiefen, dunklen und geheimnisvollen Tälern des Harz Moos ansetzten, waren nicht doof und behaupteten, dass es SELBSTVERSTÄNDLICH in ihrem Mittelgebirge Einhörner gäbe. Im Harz kann man sonst nur arbeitsintensiven Bergbau betreiben, da nahm man leicht mit Einhornknochen verdientes Geld gerne mit. So etablierte sich das Harzgebiet lange Zeit als Lieferzentrum erstklassiger Einhornknochen.

Kategorien: Reisen, Skurril | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Einhornapotheke

  1. Neulich, in Berlin, radelten wir die Zossener Straße entlang – per se schon ein schöner Name, weil mit Zosse (auch wenn eigentlich die Stadt gemeint ist). Und auch überhaupt eine schöne Straße, denn da steht dieses Haus: http://wikimapia.org/11074733/de/Wohn-und-Geschäftshaus-Zossener-Straße-5 und dieser Laden: http://www.radio-art.de/laden.htm und noch ganz viel anderes cooles Zeugs.

    Und was sehe ich dann? Die Apotheke „Zum goldenen Einhorn“. So viel Flausch und alles in nur einer Straße!

    Btw: http://britishlibrary.typepad.co.uk/digitisedmanuscripts/2012/04/unicorn-cookbook-found-at-the-british-library.html

    Gefällt mir

  2. Gnihi. Einhornkochbuch, cool. Die Strasse ist wirklich schön.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: