RSS

5 Jahre

03 Mai

IMG_1880

Da komme ich nach Hause, mit mieser Laune und irgendwie nicht gesellschaftsfähig, und als ich die Bibliothek im Westflügel betrete, bietet sich mir obiges Bild. Huhu und Wiesel haben es sich in seltener Eintracht in meinem Lieblingslesesessel bequem gemacht. Vor sich zwei Rollen der bunten Pillen, die so schöne bunte Bilder im Zuckerrausch machen. Aber beide sind ganz friedlich: Huhu liest dem Wiesel die Geschichte von Frederick vor, das Wiesel lauscht gebannt und sieht sich die Bilder an. Ein Bild für die Götter!

Die Geschichte von Frederick, der kleinen Maus, die sich den Sommer einprägt, und dann der anderen Feldmäusen damit den Winter erträglich macht, ist aber auch zu niedlich. Aber Moment mal.. das Buch besitze ich gar nicht. Und die bunten Pillen waren eigentlich auch alle… Woher kommt das?

Ein Blick ins Innere des Buches, das ich mir von Huhu unter dessen lautem Protest ausleihe, gibt Aufschluss. Nachdem die Widmung mich kurz verwirrt.

„Du bist unser Frederik“, steht da. Hä?!

Und weiter: „Zum Bloggeburtstag 2013 – von Kennny und Frau Kenny“

Ich. Bin. Baff.

DANKE, ihr beiden! Ihr seit die besten Mitautor-/innen die ich mir wünschen kann! Ich bin wirklich gerührt. Danke – sowohl für diese unfassbar großartige und liebe Geste als auch für die Erinnerung. Denn genauso wie in den Vorjahren hätte ich auch dieses Mal den Geburtstag wieder verpeilt. Und dabei lohnt sich das feiern – FÜNF JAHRE!! Vor fünf Jahren habe ich mit diesem Blog begonnen.

Damals, 2008, da war bloggen nicht neu, und als Mode schon wieder am zurückgehen. Mit etlichen anderen stieg ich quasi zeitgleich in das Bloggen ein, nachdem ich mich lange geziert hatte. Ich schrieb damals schon gerne, wollte ja auch eigentlich mal Journalist werden, aber zu groß waren die Bedenken vor dem Horror Vacui – was, wenn ich mit dem Blog anfangen und dann entweder an meinen eigenen Ansprüchen scheitern oder, schlimmer noch, wenn mir nach kurzer Zeit nichts mehr einfiele? Sanft bedrängt von der damaligen Freundin, die sich eines Abends hinsetzte und dieses Blog einrichtete, wagte ich schließlich den Einstieg in die Blogosphäre. Aber nicht allein. Ich nahm das Wiesel mit. Denn wenn mir nichts mehr einfallen würde, könnte immer noch das Wiesel Faxen machen.

Nun, die Sorge, dass es nichts mehr zu schreiben gäbe, war unbegründet. Mittlerweile gibt es hier 2172 Atrikel in 54 Kategorien, d.h. im Schnitt erscheint hier jeden Tag sogar mehr als ein Artikel. Dazu gibt es insgesamt rund 12.000 Kommentare. NochEinMarkus ist übrigens der fleissigste Kommentierer (DANKE!). An normalen Tagen wird das Blog im Schnitt 250 mal direkt aufgerufen – ganz ordentlich, da Feedreaderzugriffe da nicht mitzählen. An heftigen Tagen lesen hier auch schon mal zwischen 800 bis fast 2000 Leute mit.

Während das Blog hier also unaufhaltsam seinen Siegeszug als relevantestes Medium der Welt fortsetzt, gibt es viele der Blogs, die mit mir zusammen angefangen haben, schon lange nicht mehr. Einige, so wie Donkeys Welt, vermisse ich sehr. Aber so ist das nun Mal. Lebensumstände und Interessen ändern sich, und auch die Blogosphäre hat sich gewandelt. Blogs haftet heute der Nimbus des uncoolen und altbackenen an. Heute werden eher Dinge auf Facebook geteilt und sind damit nach drei Sekunden in der Timeline verloren, aus dem Sinn und nicht mehr recherchierbar. Aber ich will mich nicht beklagen. Auch bei mir hat sich in den letzten fünf Jahren vieles geändert. Eigentlich fast alles. Dieses Blog ist eine Konstante in meinem Leben. Die Ausrichtung der Gedanken ist mittlerweile eine andere. Das liegt zum einen daran, dass hier mittlerweile Menschen mitlesen, die mich persönlich kennen. Als ich gestartet bin, war ich hier komplett anonym und konnte sonstwas schreiben. Nun lesen hier Verwandte und Freunde, und tw. sogar Arbeitskollegen oder berufliche Bekannte mit. Keine Ahnung wie die in dieses Blog gekommen sind. Von MIR haben sie die Adresse nicht. Wie auch immer, ich muss ein wenig aufpassen. Deshalb sind die Gedanken hier nicht die Intimsten, aber den Quatsch mit Wiesel und Co, den nimmt mir niemand.

Der andere Grund, warum sich hier etliches geändert hat ist einfach die Zeit. Von Anfang bis Mitte dreissig ändert sich einfach nochmal viel im Leben, und so war das bei mir auch. Sicher, viele Dinge interessieren mich damals wie heute, aber einige Schwerpunkte haben sich verschoben. Die Rezension von Filmen, Spielen, Comics und Büchern überlasse ich in der Regel anderen. Owley ist da ein wunderbarer Ersatz, der schreibt meist genau DAS über Filme auf, was ich denke. Braver Ziehsohn 🙂

So wie mein Leben intensiver und offener und ich neugieriger auf die Welt geworden bin, so sehr sind die Inhalte hier in Richtung des persönlichen Erlebens gewandert. Die Motorradreise 2012 war erst ein Anfang, hoffe ich. Auf jeden Fall würde es mir gefallen, in die Richtung weiter zu schreiben. In den nächsten fünf Jahren. Von mir aus auch die nächsten fünf Jahre mit Wiesel und Huhu.
In diesem Sinne: Alles Gute zum Geburtstag, kleines Blog.

IMG_1884

 
6 Kommentare

Verfasst von - 3. Mai 2013 in Meta

 

6 Antworten zu “5 Jahre

  1. noch ein Markus

    3. Mai 2013 at 20:43

    ICH bin der fleißigste Kommentator?
    danke. oder bitte. je nachdem.
    und Glückwunsch!
    🙂

    Gefällt mir

     
  2. Katja

    3. Mai 2013 at 21:18

    Dem relevantesten Blog der Welt einen Happy Blogsday! Schön, hier zu lesen. Ich freu‘ mich schon auf die nächsten Jahre! 🙂

    Gefällt mir

     
  3. zimtapfel

    3. Mai 2013 at 23:33

    Happy Blogsday auch von mir!
    Und hey, hier haben von Anfang an etliche Menschen aus diesem berüchtigten „real life“ mitgelesen!

    Gefällt mir

     
  4. Silencer

    4. Mai 2013 at 17:07

    😀

    Gefällt mir

     
  5. ruediger

    5. Mai 2013 at 17:30

    So soll es sein, mit Spaß und Freude wird erzeugt was mit noch viel mehr Spaß und Freude gelesen wird. Schöne Sache das mit den 5 Jahren. Gut gemacht.

    Gefällt mir

     
  6. Silencer

    5. Mai 2013 at 19:04

    Merci

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: