RSS

Xbox One oder Playstation 4

22 Mai

Herrn Silencer pocht die Ader, weil er jetzt schon weiß, wie die nächste Runde im Konsolenkrieg ausgehen wird. Der Gewinner steht noch nicht fest, die Verlierer aber schon.

Da stellt Microsoft gestern Abend seine neue XBOX vor, und prompt schießen Sonys Aktien in die Höhe. Zu recht, muß ich sagen, denn die nächste XBOX-Generation scheint vom Start weg so ziemlich alles verkehrt zu machen. Das fängt beim unfassbar dämlichen Namen „XBOX One“ an, geht über ein absolut beschissenes Design (eckig, Klavierlack, Farbgebung als hätte ein Blinder dran rum gepinselt) und endet bei dem, was allen bisherigen XBOX-Fans am wichtigsten gewesen wäre: Abwärtskompatibilität. Die gibt es nämlich nicht. XBOX-Besitzer haben regalmeterweise Spiele rumstehen, die auf der neuen Konsole nicht laufen werden. Tja, sagt Microsoft, soll man halt die alte und die neue XBOX parallel betreiben. Das das mal ein wichtiges Feature gewesen wäre, um sich von Sonys Playstation 4-Murks abzuheben, kapieren die Redmonder leider nicht. Stattdessen verweist man darauf, dass in der XBOX One gleich drei Betriebssysteme laufen. Einmal Windos, aber weil das allein es nicht geschissen kriegt, halt noch zwei weitere.

Ist ja auch vollkommen klar, Microsoft bekommt nicht mal ein einziges vernünftiges Betriebssystem hin, wenn man gleich drei verkauft, ist sdie statistische Wahrscheinlichkeit höher, dass zumindest ein Teil funktioniert. Wie dieses Kinect-Kram, die Bewegungs- und Sprachsteuerung, die kein vernunftbegabter Mensch im Alltag benutzt, weil die Steuerung über den Controller immer noch am leisesten, schnellsten und besten funktioniert.

TV, Dienste und Services will die neue Konsole in sich vereinen. Was schon mal ein Lacher an sich ist, denn TV in der Form will keiner mehr, und Dienste und Services kann Microsoft leider gar nicht. Man kann auf einer XBOX nicht mal ein Youtube-Video sehen, so dienstleistungorientiert ist Microsoft. Oh, man kann sich die Youtube-App natürlich gratis installieren, aber um auch nur ein Video ansehen zu können, muss man zehn Euro im Monat an Microsoft abdrücken. Ohne diese „Goldmitgliedschaft“ kann man auch den teuer bezahlten Multiplayerteil in Spielen vergessen – man kommt nicht auf die Spieleserver ohne das MS-Abo. Oder an Vimeo.


100 Sekunden Zusammenfassung der ömmeligen XBOX One Vorstellung.

Das macht die Playstation jetzt aktuell noch besser, hier laufen zumindest basale Dienste wie Watchever ohne das für die Playstation-Network-Infrastruktur eine Zwangsabgabe anfällt. Und das lökerige, zigmal gehackte, unsichere, kaum bedienbare und oftmals lahme PSN soll ja auch massiv ausgebaut werden, damit die Playstation 4 ihre Killerfeatures voll ausspielen kann: Soziale Funktionen! Ja, wirklich! Es gibt sogar so tolle Knöpfchen die man drücken kann um Spielszenen aufzuzeichnen und mit anderen zu teilen, die das dann liken sollen!

AAAAARGH. Da pack ich mich doch an den Kopf! Was haben die Entwicklungsabteilungen von Sony und Microsoft eigentlich die letzten acht Jahre gemacht, dass so EIN SCHEISS jetzt Alleinstellungsmerkmal sein soll? Als Gelegenheitsvielspieler will ich keine Spielszenen teilen, und es gibt auf der Welt NICHTS LANGWEILIGERES ALS ANDEREN BEIM SPIELEN ZUGUCKEN! Das ist nicht spannend, dass ist doof! Und Leute, die stundenlang „Let´s plays“ gucken sind entweder Kids mit zu wenig Taschengeld oder hängen in einem Level fest. Aber gut, ich bin auch nicht die Zielgruppe. Ich spiele auch kein Multiplayer, weil ich wenigstens in der Spielwelt mal vor den Sackgesichtern da draußen sicher sein will.
Andere „tolle“ Neuerungen: Ein leuchtendes Döddel am Controller. Und sonst? Downloads im Hintergrund, die mich endlich nicht mehr bei jedem Update stundenlang von der Nutzung des Geräts abhalten. Woah, wenn das nicht echte Raketenforschung ist.

Zurück zur 2013er Auflage des Konsolenkriegs und der Frage, was Sony und Microsoft um Himmels Willen seit 2005 gemacht haben, dem Jahr, in dem die XBOX360 und die PS3 rauskamen. Ich vermute: Marketingresearch, Anheuern von Anwälten und Nasebohren. Hardwareentwicklung jedenfalls nicht, den beide Plattformen laufen in der nächsten Generation mit ALTER PC-HARDWARE!!! Ja, wirklich! BEIDE! Mit ALTER Hardware!

Das ist gut für die Entwickler, die nicht mehr so viel Aufwand mit Fassungen für beide Plattformen haben, bedeutet aber auch: Wenn auf beiden Plattformen alles identisch aussieht, welche soll ich dann nehmen? Nun, dafür haben beide Firmen ja die Anwälte: Um die Entwicklerstudios auf Exklusivfassungen für eine Konsole zu verpflichten. Kennt man ja, Halo gibt es immer nur für die XBOX, Uncharted nur für die Playse. Das wird in Zukunft noch schlimmer werden. Man versucht sich hier also nicht über Qualität oder Service vom Konkurrenten abzuheben, sondern über Exklusivverträge und Log-Ins in Ökosysteme. Als genervter, aber kaufkräftiger Konsument hat man aktuell gerade ohnehin 360 und PS3 im Wohnzimmer stehen, dann auch noch XBOX ONE und PS4 parallel? So viele Anschlüsse hat mein Heimkino gar nicht.

Möglicherweise wird sich die doppelte Konsolenhaltung aber nicht wiederholen, denn was die XBOX One wirklich komplett unsympathisch macht, ist der Umgang mit Privatsphäre und Gebrauchtspielen. Theoretisch, so hyperventiliert der SPIEGEL gerade, könnte man mit einer always-On-Kinect die Nutzer auf der Couch beobachten und selbst Gesichtsregungen zu Marktforschungszwecken ausspionieren. Sehe ich unaufgeregter, denn das wird nicht passieren. Handfest ärgerlich ist aber der Sekundärverwertungsansatz, der mittlerweile bestätigt ist. Im vergangenen Jahr hatten sich einige Publisher nicht entblödet, den Verkauf gebrauchter Spiele mit dem Vertrieb von Raubkopien gleichzusetzen. UNFASSBAR. Wenn ich ein Spiel zum Vollpreis kaufe, durchspiele und danach weiterverkaufe, dann sollen der Käufer und ich Softwarepiraten sein? Geht´s noch? Der kranke Gedankengang der Publisher ist natürlich, dass jedes weiterverkaufte Gebrauchtspiel mit einem entgangenen Vollpreisverkauf gleichzusetzen ist.

Nur: Das ist natürlich Quatsch. Ich kaufe ein ausserhalb meines Interessensbereichs eher gar nicht, wenn ich es nicht gebraucht bekomme. Und ein gebrauchtes Spiel für 10 Euro hat mich schon oft dazu gebracht, den nächsten Teil der Serie sofort bei Erscheinen zum Vollpreis zu erstehen. Aber auch dazu sind die BWLer in der Geschäftsführung der Publisher zu dumm: Den Halo-Effekt der Gebrauchtspiele zu erkennen. Stattdessen haben sie jetzt bei Micrsoft so lange interveniert, bis nicht nur Abwärtskompatibilität kein Thema mehr war, sondern Spiele grundsätzlich installiert und an den eigenen Account gebunden und aktiviert werden müssen. Wenn dann der Datenträger mit dem Spiel weiterverkauft wird, muss der Käufer es zum Vollpreis erneut für sich aktivieren. What. The Fuck.
Mal gucken was von diesen Plänen in Europa noch übrig bleibt, bei uns gibt es sowas wie Verbraucherschutz.

Das ist alles so zutiefst unsympathisch, dass ich sowohl Microsoft als auch Sony zurufen möchte: Ich bin gerne bereit Geld für Eure Produkte auszugeben, aber nur, wenn ihr mich als Kunden auch ernst nehmt. Dazu gehört, dass ihr nicht versucht mich einzusperren, mich als Ware zu verhökern, mir sinnfreie Mumpitzfeatures als Next Big Shit zu verkaufen und endlich wieder anfangt Konsolen zu bauen, bei denen nicht Sozial- und Multimediagedöns, sondern DAS SPIELERLEBNIS im Vordergrund steht. So lange das nicht passiert, ist es völlig EGAL welche Konsole nach verkaufter Stückzahl den Konsolenkrieg gewinnt. Das ist BWLer-Denken. So lange stehen aber die Verlierer klar fest: Die Konsumenten. Vielleicht sollten Sony und MS ein paar Nachhilfestunden bei Apple nehmen, die es immerhin schaffen, alles mit so viel Nutz- und Mehrwert auszustatten, dass man sich gerne freiwillig an sie bindet. Bei diesem Konsolenunfug sehe ich das noch nicht.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 22. Mai 2013 in Rant

 

6 Antworten zu “Xbox One oder Playstation 4

  1. Sasatari

    23. Mai 2013 at 08:56

    Wer braucht denn überhaupt diesen neumodischen Kram? Am 22.6.13 findet in der Stadtbibliothek Wolfsburg ein FIFA-Turnier statt. Im Rahmenprogramm stehen einige Rechner meiner Sammlung und man kann International Soccer auf dem C64, Kick Off auf dem Atari ST und Sensible Soccer auf dem Amiga spielen. Mit einem Joystick, der über 8 Bewegungs-Richtungen und einen Feuerknopf verfügt. Ich weiß jetzt schon, wo die Kiddies mehr Spaß haben werden. 😉

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    23. Mai 2013 at 09:14

    ICH möchte gerne neumodische Grafik und ordentliches Gameplay. Wenn ich diesen 8-Bit-Retromüll irgendwo sehe, sei es als Grafik oder auf T-Shirts, renne ich schreiend weg.

    Gefällt mir

     
  3. Kenny

    23. Mai 2013 at 23:03

    Ich bleib wohl auch in dieser Konsolenrunde meinem PC treu, da unsere PS 3 seit Jahren in der Ecke verstaubt und eh nur als Blueray Player dient.
    Interessant ist der Artikel, über den bin ich gerade gestolpert:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/games/xbox-one-microsoft-patentiert-wohnzimmer-ueberwachung-a-901413.html

    Ich lass diese Idee von MS mal einfach Kommentarlos im Raum stehen…

    Gefällt mir

     
  4. Silencer

    24. Mai 2013 at 09:06

    Tja, vom PC hatte ich mich verabschiedet, weil mich dieses ganze Updatekram genervt hat… ist mittlerweile aber auf den Konsolen ähnlich schlimm.

    Gefällt mir

     
  5. ruediger

    25. Mai 2013 at 20:41

    m2c: Sony und Microsoft betreiben mit den neuen Konsolen ausgeprägte Feature-ritis. Mich schreckt diese Überfrachtung mit spielefremden Inhalten und Funktionen richtig ab. Beide wollen mit den Konsolen augenscheinlich etwas anderes erreichen, als die Leute spielen zu lassen.

    Es ist noch zu früh, doch fürchte ich, dass ich nach dem erfolgreichen ausmustern des PCs, schlussendlich nun auch die PS4 nicht mehr zum spielen nutzen kann/will. xbox ist für mich wegen des Herstellers indiskutabel.

    Gefällt mir

     
  6. Kim

    1. Juni 2013 at 13:11

    Also von Microsoft bin ich nicht angetan. Für diese Dauerüberwachung zahle ich mit Sicherheit nicht!

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: