RSS
Bild

Ich kann es noch

13 Jul

Ich kann es noch: Ein ganzes Kilo Kirschen auf einmal fressen und dann mit Bauchschmerzen in der Gegend rumliegen, aber dabei seelig sein wie ein kleines Kind.

20130713-203442.jpg

Gut, damalsTM habe ich die Kirschen direkt im Baum gemampft („Eine in den Eimer, zwei in den Mund“), heute kaufe ich sie auf dem Markt. Aber glücklich machen sie mich immer noch. Kirschen sind Rumklettern im Baum, kurze Jeanshosen, aufgeschürfte Knie, der Geruch von gemähtem Gras, Sandalen, Sonne, Buden bauen, spät-reinkommen-und-noch-später-ins-Bett-gehen-weil-Ferien-sind und keine Sorge wegen nichts. Mit Kirschen geht´s mir gut.

 
17 Kommentare

Verfasst von - 13. Juli 2013 in Ganz Kurz, Historisches

 

17 Antworten zu “Ich kann es noch

  1. kalesco

    13. Juli 2013 at 20:53

    Mit Kirschen geht’s mir gleich. Ich wollte sogar gerade meinen Baum erklimmen, aber er ist zu schwach… Für ein aufgeschürftes Knie hat es aber gereicht 🙂

    Gefällt mir

     
  2. psychoqueen

    14. Juli 2013 at 12:12

    Ja da stimme ich aus vollstem Herzen und tiefster Seele zu.
    Mensch was würde ich für einen eigenen Kirschbaum geben.
    Es gibt einfach Dinge im Leben, die sind durch nichts zu ersetzen. Es leben die Kirschen.

    PS: Bauch weh ist es bei mir nicht, aber dann der superblitzschnelle Gang nach ca. einem halben Kilo verdauter Kirschen… ok lassen wir das 😉

    Gefällt mir

     
  3. natira

    14. Juli 2013 at 12:12

    oh, ja …
    lecker, gut, mehr!

    Gefällt mir

     
  4. Die Wunderbare Welt des Wissens

    14. Juli 2013 at 15:12

    Ich kann das nur, wenn auch Zwillinge dabei sein. Ohne mir Kirschen über die Ohren hängen zu können… nur der halbe Spaß 😀

    Gefällt mir

     
  5. zimtapfel

    14. Juli 2013 at 15:59

    Gnampf. Soeben [i]mein[/i] gestern erworbenes Kilo endgültig niedergekämpft. Könnte schon wieder Nachschub haben…

    Werteste WdW, es sind [i]immer[/i] Zwillinge dabei! Und Drillinge!

    Gefällt mir

     
  6. Die Wunderbare Welt des Wissens

    14. Juli 2013 at 16:15

    Werte Mme PdC, bei meinen auf dem Markt erworbenen Knupperkirschen war nicht EIN Zwilling oder Mehrling dabei 😦

    Gefällt mir

     
  7. Silencer

    14. Juli 2013 at 17:10

    Vor mir stehen gerade 2,5 Kilo Nachschub aus Witzenhausen 😀

    Und jede Menge Zwillinge dabei. Vielleicht werden in HH nur Importkirschen aus China verkauft? Da sind Zwillinge verboten.

    Gefällt mir

     
  8. zimtapfel

    14. Juli 2013 at 17:45

    Aaaaah, Sie kaufen also nur die einzig echten, wahren Kirschen aus der One and only Kirschenstadt! So muss das!
    Nein, nein, die hiesigen Kirschen (lustig, das die hier Knupper heißen und in meiner Heimatstadt Kesper… Knupper finde ich irgendwie passender) kommen nicht aus China sondern aus dem Alten Land. Das ja durchaus einen gewissen Ruf als Obstanbaugebiet hat, wenn auch eher bei Äpfeln als bei Kirschen. Naja, jedenfalls, in meinem Kilo waren etliche Zwillinge. Jawohl. Wochenmarkt hier im Ghetto, ein echter Geheimtipp.

    Gefällt mir

     
  9. Silencer

    15. Juli 2013 at 09:05

    Knupper… Kesper… wieder was gelernt.

    Gefällt mir

     
  10. Broken Spirits

    15. Juli 2013 at 12:00

    Die Bauchschmerzen kennen wir doch alle 😉 Ich erinnere´mich sogar noch vage an ein Spiel aus Kindheitstagen, bei dem es diese Steigerung gab von „Kirschen gegessen“ -> „Wasser getrunken“ -> …. -> …. -> „Krankenhaus“ -> … -> … -> „scheintot“ -> „Ganz tot“. Die genauen Regeln sind mir aber entfallen. War aber toll, das im Winter zu spielen und von der Kirschenzeit zu träumen 😀

    Gefällt mir

     
  11. Die Wunderbare Welt des Wissens

    15. Juli 2013 at 21:23

    @ BrokenSpirits: Ich habe immer nur Kirschbäume in meinem Bauch gepflanzt durch Verschlucken der Kerne. Hat nicht geklappt.

    @ Mme PdC, Herr Silencer: Die ham mich einfach behummst. So siehts aues.

    Gefällt mir

     
  12. zimtapfel

    16. Juli 2013 at 06:26

    Behummst? Sagt man hier so für betuppt?

    Gefällt mir

     
  13. Die Wunderbare Welt des Wissens

    17. Juli 2013 at 22:11

    Ehrlich gesagt weiss ich das gar nicht *oops* – behummst kommt noch aus der Heimat 😀

    Gefällt mir

     
  14. Katja

    23. Juli 2013 at 09:43

    Wenn man aufhört, bevor man Bauchweh hat, ist irgendwas nicht in Ordnung!
    Vielen Dank für den gedanklichen Ausflug in meine Kindheit! Es gab bei uns vorm Dorf eine ganze Wiese voller Kirschbäume, die von der Gemeinde an Leute im Ort verpachtet waren. Da trieben wir uns ständig rum, kletterten auf den Bäumen rum und mopsten die Kirschen. Und wenn ein Traktor in die Nähe kam, hieß es schnell die Beine in die Hand nehmen, damit wir nicht erwischt wurden, sonst gab’s was hinten drauf.

    @WdW: Die haben Ihnen Kirschen ohne Zwillinge verkauft? Das verstößt doch bestimmt gegen irgendwelche Menschenrechtskonventionen!

    Gefällt mir

     
  15. Die Wunderbare Welt des Wissens

    23. Juli 2013 at 23:18

    @ Katja: Die SCHWEINE!

    In der letzten Lieferung waren immerhin drei Mehrlinge, hurra!

    Gefällt mir

     
  16. moechtegernautorin

    24. Juli 2013 at 16:27

    Oh ja 🙂 Kirschen!
    Im Baum rumklettern konnte ich leider nicht, aber meine Kinder haben trotzdem dumm geschaut, als ich auf einem Spaziergang Kirschem genascht habe. Und bald gibt es Brommbeeren!
    Das nächstes Jahr versuche ich mal, ob ich doch noch auf so einen Baum raufkomme.

    Gefällt mir

     
  17. Silencer

    26. Juli 2013 at 12:12

    Hallo Moechtegernautorin und willkommen im Blog! Ich würde ja dazu raten die Kinder (ab einem gewissen Alter) darauf abzurichten auf Bäume zu klettern und für Dich die Kirschen zu pflücken. 😀

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: