RSS

Superstarazubi

25 Jul

Jetzt hat also auch Hamburg ein Programm um junge Europäer aus Südeuropa nach Deutschland zu holen und ihnen hier eine Ausbildung zu ermöglichen. Mit viel TamTam startet eine Werbekampagne, um Jugendliche aus Spanien und Portugal anzuwerben, sie in HH auszubilden und ihnen währenddessen ein rundum-Sorglos-Wohn- und Lebenspaket zu bieten.
Finde ich gut.
Punkt.

Achso, vielleicht sollte ich präzisieren was genau ich gut finde: Ich finde eine Ausbildung im Ausland, ein länderübergreifendes Studium oder überhaupt Auslandsaufenthalte zum Lernen super. Und noch besser, wenn das gefördert wird und möglichst viele Menschen das möglichst einfach wahrnehmen können. Punkt.

Wenn alle europäischen Lände sowas machen würden, wäre das noch supererer. Leider gibt es das nur in Deutschland, und schon deshalb muss man automatisch den Verdacht haben, dass hier wieder etwas schief läuft.

Und tatsächlich ist dieses Programm wieder nur ein tönendes Feigenblatt gegen Symptome, nicht aber gegen Ursachen. Wir HABEN in Deutschland genügend Jugendliche, die theoretisch für eine Ausbildung geeignet sein müssten. Leider sind sie das in der Praxis oft nicht. Schlechte schulische Leistungen und Demotivation sind in vielen Fällen der Grund. Jugendliche kommen aus einem Schulsystem und einer Erziehung, die es nicht geschafft haben ihnen grundlegende Bildung zu vermitteln, dafür aber den Eindruck, dass man nur als Superstar entdeckt werden bräuchte um durchs Leben zu kommen. Die Folge sind Azubis, die Fehlzeiten in Masse und 10 Rechtschreibfehler in zwei Worten produzieren. Kein Wunder, dass die Betriebe sich das nicht mehr antun wollen.

Die Frage ist doch aber: Wäre das Geld für Werbekampagnen im Ausland und Rundum-Sorglos-Ausbildungen nicht besser im deutschen Schulsystem aufgehoben? Um Kindern und Jugendlichen wieder grundlegendes Rüstzeug für´s Leben beizubringen, und sie nicht einfach nur ihre Zeit absitzen zu lassen? Investitionen in Bildung zahlen sich IMMER aus, und vielleicht haben wir dann in ein paar Generationen Eltern, die ihren Kindern deren Wert auch vermitteln können. So haben gut ausgebildete Europäer, was auch sehr zu begrüßen ist, aber das grundlegende Problem bleibt bestehen.

 
10 Kommentare

Verfasst von - 25. Juli 2013 in Betrachtung, Politik

 

10 Antworten zu “Superstarazubi

  1. psychoqueen

    25. Juli 2013 at 10:50

    Korrekt, denn das ist es was die Politik von der Wirtschaft suggeriert bekommt: es gibt für alles ne Pille. Die muss nur teuer genug sein, dann schluckt sie auch jeder.
    Da steckt ein nicht zu verachtendes, aber hier leider fehlinterpretiertes Zitat drin: „Für alles ist ein Kraut gewachsen.“
    Diese Kräuter finden sich in der Tat hier im eigene Lande und sie können auch genau hier im eigenen Lande dafür genutzt werden. Tut aber keiner, denn wir haben ja noch genug Steuerzahler die die Taschen von Ausländischen Abgreifern füllen. Und damit meine ich nicht die Azubis!!!

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    26. Juli 2013 at 12:26

    Genau darum geht es mir gerade nicht, und ich halte das auch für die falsche Sichtweise. Aktuell haben wir im eigenen Land kein wirklich gutes Kraut, und das liegt m.E. nach an dem völlig unterfinanzierten Bildungssystem.

    Gefällt mir

     
  3. Die Wunderbare Welt des Wissens

    26. Juli 2013 at 21:12

    Ich habe hierzu (mobil) kommentiert, vllt gucken Sie mal im Spamfilter?

    Gefällt mir

     
  4. Silencer

    26. Juli 2013 at 21:56

    Das Kommentar war wohl so mobil das es gleich weitergewandert ist und sich woanders niedergelassen hat 😦

    Gefällt mir

     
  5. psychoqueen

    27. Juli 2013 at 11:02

    Das Verstehe und akzeptiere ich voll auf, Herr Silencer. Doch für mich gibt es so etwas wie falsch und richtig nicht, und wenn ich im Lande etwas ändern will, dann beginne ich zu erst bei mir. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen.
    Alles was mir im Außen begegnet und es stört mich zu tiefst, dann ist es immer zuerst in mir gewesen, dann ist es ein Prinzip, das ich innerlich ablehne (bewusst oder eher unbewusst) oder es fehlt und sucht im Außen seinen Spiegel.
    Geist über Materie. Ich weiß es hört sich sehr hochtrabend an, doch das ist universell.
    Ich bin mir bewusst, das mit dieser Aussage, die ein oder andere Weltsicht sehr in Frage gestellt wird. Das ist für viele sehr schwer zu verstehen, geschweige denn um zu setzten.

    Gefällt mir

     
  6. zimtapfel

    27. Juli 2013 at 12:24

    Überheblicher geht’s kaum…

    Gefällt mir

     
  7. psychoqueen

    28. Juli 2013 at 14:55

    Jep so ist es, Frau Zimtapfel. Sie bringen es auf den Punkt.
    Und sie bestätigen damit, was ich bereits ausführte. Danke fürs Feedback.

    Gefällt mir

     
  8. zimtapfel

    28. Juli 2013 at 15:39

    Hach ja. Das ist das herrliche an einer solchen Einstellung: Man kann sich durch wirklich alles, was andere dazu sagen, ganz wundervoll darin bestätigt fühlen.

    Gefällt mir

     
  9. Silencer

    28. Juli 2013 at 18:41

    Queen. Ich schätze Dich als Mensch sehr, deshalb hoffe ich, Du nimmst das folgende nicht allzu übel.

    Ich habe lange überlegt ob Du das wirklich ernst meinst oder mich gerade veralbern willst, denn inhaltlich ist Dein Statement auf so vielen Ebenen daneben, dass ich nicht mal weiß wo ich anfangen soll. Evtl. können wir solche Diskussionen in Deinem Blog führen und nicht hier.

    Was ich überhaupt nicht goutiere ist die Form Deiner Kommentare, denn das Schema „Wenn Du nicht glaubst was ich sage bestätigst Du damit die Aussage“ ist eine Taktik, die besonders in der Esoterik-Szene gerne verwendet wird. Sowas möchte ich hier nicht.

    Gefällt mir

     
  10. Die Wunderbare Welt des Wissens

    29. Juli 2013 at 21:26

    Manno 😦

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: