RSS

Assassins Creed II-Tour: Forlì und die Villa Auditore

13 Jan

Assassins Creed-Spiele sind „Poetry in Motion“ und beeindrucken durch fantastische Orte, an den sie die Spieler entführen. Was läge da näher als mal zu schauen, ob Spiel und Wirklichkeit übereinstimmen? Die Assassins Creed-Touren besuchen Orte im Spiel und vergleichen.

Für die Fans der AC-Touren (die es anscheinend wirklich gibt), hier noch ein allerletzter Nachtrag zu Assassins Creed II. Nach San Gimignano, Venedig und Florenz hat es mich nämlich noch an einen weiteren Ort verschlagen, der im Spiel vorkommt: Forlì. Außerdem gibt es eine Ergänzung zu Monteriggioni.

***

Die Villa Auditore gibt es nicht, Punkt. Das war mein Fazit, als ich 2010 Monteriggioni besuchte und in dem Festungsdorf anstelle der Villa Auditore nur ein Loch in der Wand vorfand. Zumal der Ort in der Realität ohnehin viel kleiner ist als im Spiel:

Monteriggioni im Spiel.

Das es die Villa Auditore nicht gibt, denken die meisten, auch die Einheimischen antworten das auf Nachfrage. Aber: Es stimmt nicht.

Drei Jahre nach meinem ersten Besuch in Monteriggioni wies mich Leser Pirlo hier im Blog darauf hin, dass es die Villa sehr wohl gibt – sie steht nur nicht in Monteriggioni, sondern in den Bergen hinter Florenz. Genauer: Unweit von Fiesole, in Maiano.

Hier steht die Villa Auditore,  eine Stunde nördlich von Monteriggioni.

Hier steht die Villa Auditore, eine Stunde nördlich von Monteriggioni.

Tatsächlich heißt sie auch Fattoria di Maiano, übersetzt „Gutshof Maiano“. Es geht auf ein Kloster aus dem 14. Jahrhundert zurück. Das wurde später aufgegeben und stattdessen ein Bauernhof daraus gemacht, aber der Innenhof mit dem Kreuzgang, das Konventgebäude und der markante Turm erinnern noch heute sehr deutlich an die Herkunft und erklären zugleich die einzigartige Architektur des Gebäudes.

Heute werden dort auf 300 Hektar Oliven angebaut. Die geschäftstüchtigen Eigentümer haben das Gelände und die Gebäude in den letzten Jahren renoviert und daraus einen hochpreisigen Premiumort gemacht. Es gibt einen Pool und ein luxuriöses Außengelände für Hochzeiten und andere Feiern, bei denen man durch den Park flanieren und den Blick über Florenz genießen kann, dass am Fuße des Bergs ausgestreckt im Arnotal liegt. Touristen können in sechs großen Wohnungen, die z.T. bis zu sieben Personen aufnehmen, Urlaub machen. In einem Hofladen, der eher eine Boutique ist, kann man hochpreisiges Olivenöl kaufen. Es gibt sogar ein Restaurant mit gehobener Küche.

Leider habe ich von alldem nichts gesehen als ich dort war, denn große LKW, die gerade Bühnenausrüstung brachten, blockierten die Zufahrt zur Villa. Und um später noch einmal wiederzukommen war es einfach zu heiss – an dem Tag hatten wir fast 40 Grad, und deshalb bin ich nur einmal mit dem Motorrad drum herum gefahren und habe ein paar Bilder im Vorbeiflug gemacht. Das war gar nicht einfach, denn die Villa ist durch hohe Mauern geschützt.

So sieht die Villa Auditore im Spiel aus:

villa auditore003

Villa_Auditore

Und das ist sie in der Realität:

P1150262

P1150264

P1150263

Luftbild m. freundl. Genehmigung von Fattoria Maniano.

Luftbild m. freundl. Genehmigung von Fattoria Maniano.

Sehr beeindruckend, dass die Spieldesigner dieses Gebäude gefunden und ins Spiel eingebaut haben. Eine solche Architektur gibt es in der Tat kein zweites Mal in der Toskana, wodurch das einzigartige Monteriggioni in ACII durch ein ebenso einzigartiges Gebäude aufgewertet wird.

Wer selbst schauen möchte: Anreise und Bildergalerie unter http://www.fattoriadimaiano.com/de/

***

Sequenz 12 von ACII bringt den Spieler nach Forlì, einem kleinen Festungsstädtchen nördlich von Rimini, rund 200 Kilometer östlich von Florenz.

forli

Hier lebte Caterina Sforza mit Ihrem Gatten. Als der starb, bildete sie eigenhändig das Militär der Stadt aus und führte die Männer in die Schlachten gegen die Truppen des Vatikan. Erstaunlich lange konnte sich die Stadt behaupten. Caterina war ebenso klug wie hart. Als ein gegnerischer Truppenführer ihre Kinder entführt hatte und sie damit erpressen wollte, stieg sie auf das Tor der Stadt, lüpfte ihre Röcke, zeigte den untenstehenden Gegnern ihre entblößte Vagina und rief „Behaltet die Kinder, ich habe hier alles was es braucht um mehr davon zu machen“. Diese Anekdote wird in Assassins Creed II natürlich aufgegriffen. Nicht nur, dass Caterina Sforza mit Ezio Auditore flirtet, er rettet auch die Kinder und hilft bei der Verteidigung der Stadt.

P1070564

Im Spiel ist Forlì eine kleine Festungsstadt mit einer großen Zitadelle. Das ist soweit auch historisch korrekt, auch wenn die Umrisse wohl nicht wirklich stimmen. Im Spiel gibt es in der Innenstadt aber ein Gebäude, dass man heute auch noch findet: Den Palazzo Communale, das Rathaus.

Palazzo Communale im Spiel.

Palazzo Communale im Spiel.

Palazzo Communale in der Realität.

Palazzo Communale in der Realität.

Viel mehr Markantes gibt es im Spiel nicht, was ist aber unerheblich ist, denn von den mächtigen Stadtmauern ist ohnehin nichts mehr übrig, und die Altstadt ist mit den neuen Vierteln rundherum verwachsen. Die Gebäude und Plätze sind so mittelschön bis pottenhässlich, leider wurde viel moderner Plattenbau in die Altstadt gequetscht. Hier noch ein paar schöne Ansichten alter Bausubstanz:

P1070585

P1070568

Was es aber noch gibt: Die Zitadelle, die Rocca di Ravaldino. Sie ist heute ein schwer bewachtes Gefängnis, aber Tore und Mauern sehen genauso aus wie im Spiel.

Rocca di Ravaldino im Spiel

Rocca di Ravaldino im Spiel

Und so sieht die Festung heute aus:

Das Tor, von dem herunter Caterina im Spiel blank zieht.

Das Tor, von dem herunter Caterina im Spiel blank zieht.

P1070553

P1070550

P1070549

Man beachte das Zeichen Rodrigo Borgias in der Wand. Cèsare liess es dort anbringen, nachdem er die Stadt eingenommen und Caterina Sforza in die Engelsburg verschleppt hatte.

Man beachte das Zeichen Rodrigo Borgias in der Wand. Cèsare liess es dort anbringen, nachdem er die Stadt eingenommen und Caterina Sforza in die Engelsburg verschleppt hatte.

Die Festung ist beeindruckend und noch genau in der Ausbaustufe erhalten, die Caterina Sforza selbst in Auftrag gegeben hat. Der Bauststil ist im Spiel absolut perfekt wiedergegeben, und wenn das Wetter regnerisch und bewölkt ist (wie es während meines Besuches teilweise war)dann stimmt sogar die Lichtsstimmung, und die Stadt und die Gegend wirkt grau und düster. Chapeau, was die Spieldesigner hier gezaubert haben ist mal wieder ganz große Kunst.

So, das waren nun aber WIRKLICH ALLE Orte aus Assassins Creed II, damit ist die Tour vorbei.
Den Rest kann man hier nachlesen:

———————————————————————————————————————

Assassins Creed II-Tour: A picture-loaded reality-vs.-game-comparison. On this tour we visited Florence, San Gimignano and Monterrigioni.
Prolog
AC2-Tourtagebuch (1): Schotten, BHs und ein Alptraum
AC2-Tourtagebuch (2): Kein Frühstück in Mailand
AC2-Tourtagebuch (3): Palmen, Meer und fünf Länder
AC2-Tourtagebuch (4): Wer ist Oggi? Und was macht er in der Toskana?
AC2-Tourtagebuch (5): San Gimignano: Biss zur schwarzen Katze
AC2-Tourtagebuch (6): Monteriggioni, Schabracken und rasende Stachelschweine
AC2-Tourtagebuch (7): Florenz!

Assassins Creed II: Venezia!

 
3 Kommentare

Verfasst von - 13. Januar 2014 in Assassins Creed, Assassins Creed Touren

 

3 Antworten zu “Assassins Creed II-Tour: Forlì und die Villa Auditore

  1. Rufus

    13. Januar 2014 at 20:03

    Borgia, das hat schon was – nette Zeitgenossen 😉

    Gefällt mir

     
  2. Leandrah

    15. Januar 2014 at 11:57

    planst du deine Touren nach Spielen und versuchst dann die besonderen Bauten zu finden?

    Gefällt mir

     
  3. Silencer

    17. Januar 2014 at 10:43

    Rufus: Gell, mit denen geht man gerne ein Bier trinken.

    Leandrah: Dieses spezielle Spiel hat mich überhaupt erst zum Reisen gebracht – da sag nochmal einer, Videospiele hätten keine positiven Effekte. Mittlerweile reise ich wohin ich will, gucke mir da aber gerne Landmarks an, die popkulturelle Bezüge haben.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: