RSS

Cebit 2014

16 Mrz

IMG_3308

Früher, da war die Cebit die größte und wichtigste Messe der Welt. JEDER der was mit Computern zu tun hatte konnte und wollte da hin, und so zogen ganze Heerscharen von Admins, Nerds und Buchhaltern (ernsthaft) zur Cebit, um sich über die neuesten Lochkartenleser oder andere Wunder der Technik zu informieren. So bunt gemischt wie das Publikum waren auch die Innovationen, die vorgestellt wurden, und obwohl es natürlich ums Geschäft ging, hatte man auf der Cebit auch ordentlich Spaß. Dem Vernehmen nach durchaus auch in plüschigen Hinterzimmern, die für besondere Kunden in den Tiefen der großen Messestände reserviert waren, in jedem Fall aber auch an den ausgestellten Exponaten und den tollen Shows.

Dann ging jemandem in der Messeleitung auf, dass ja gar nicht jeder Besucher auch Prokura hat um fette Geschäfte zu machen, und eventuell nur nach Hannover kommt um sich zu informieren. NUn könnte man meinen, auch das sei ein legitimer Zweck einer Messe, aber aus irgendeinem Grund fand die Deutsche Messe AG, die die Cebit organisiert, „normale“ Besucher irgendwie Bäh. Also versuchte man die in eine eigene Messe abzuschieben, und machte eine „Cebit Home“ auf, im Gegenstz zur „Cebit business professionel“. Hier konnte man schon schön sehen, an welche Gruppe von Ausstellern sich die Messeleitung ranwanzte.

Das Konzept funktionierte aber nicht, und so kehrte man zur „Cebit Ultimate“, dem All-in-One-Modell, zurück. Dooferweise wechselte man jetzt aber im Jahresrhythmus die Ausrichtung. Mal wollte die Messe jung und cool sein und stopfte eine ganze Halle mit OnlineSports voll, mal wollte man Exczellenz-Elite sein und verteuerte die Karten bis sonstwohin, damit bloß keine Admins und Nerds kommen. Mit denen bleibt auch der Spaß weg, und die Aussteller. Eine zeitlang sorgte die Telekommunikationsbranche mit ihrem Höhenflug noch für rockige Atmosphäre, mit großen Ständen, Starmoderatoren und fantasievollen Shows. Auch die hat die Messeleitung erfolgreich vergrault, und mit den Handyherstellern und Telkoprovidern gingen auch die Messehostessen. Jetzt stehen etliche Hallen in Hannover leer, und statt strahlender ITler sieht man nur noch blasse Banker mit wichtigen Mienen „business“ machen, während Marketingmenschen ohne jegliche Ahnung von der Materie Schwanzvergleich mit Bullshitbingo spielen.

Nun gehört natürlich auch das zum Spiel dazu, aber so schlimm und absurd wie in diesem Jahr war es noch nie. Ich musste in der Tat zwei Gespräche abbrechen – eines, weil ein Marketingmensch frei jeglicher Kenntnis darauf beharrte mir trotz Beweis des Gegenteils die Hucke vollügen zu müssen, ein anderes, weil sich in ein wirklich gutes Kundengespräch permanent der Chefverkäufer einer anderen Firma einmischte, und das mit „ich habe 40 Jahre Erfahrung, ich erzähle Ihnen jetzt wie die Welt geht“ rechtfertigte. Unfassbar.

Ich bezweifele, dass sich die Cebit wirklich einen Gefallen mit dieser Konzentration auf´s Geschäft getan hat. Die kleineren und mittleren Unternehmen freut das nämlich auch nicht so wirklich. Ein Messestand ist teuer, da will man möglichst viel Werbung mit machen können, und nicht nur den Einkäufer einer anderen Firma begrüßen. „Aber Telekom, Microsoft und SAP sind mit der Neuausrichtung sehr zufrieden“, verteidigte ein Messemanager mir gegenüber das Konzept. Ja, klar. Gibt ja in der Liga auch so viele Unternehmen. Und eines Tages werden selbst Microsoft, SAP und Telekom feststellen, dass man zur Unterzeichnung von Verträgen und für ein kleines Gespräch vorher keinen Stand auf der Cebit braucht.

Wenn man mit Augen über die Messe geht, die noch nicht vierzig Jahre grauen Cebit-Star haben, dann ist etliches unfreiwillig komisch. Das man das ohne Nerd-Ader nicht erkennt, glaube ich gerne.

Der Bahnhof Hannover Messe/Laatzen. Hier drängelten sich früher dicht an dicht die Menschenmassen zum Messegelände. Hier ist schön zu sehen, wie gut die Publikumsvergraulungstaktik funktioniert.

Der Bahnhof Hannover Messe/Laatzen. Hier drängelten sich früher dicht an dicht die Menschenmassen zum Messegelände. Hier ist schön zu sehen, wie gut die Publikumsvergraulungstaktik funktioniert.

Keine Ahnung warum der Öffentliche Dienst sich auf der Cebit präsentieren muss, aber er tut es. Gefühlt die Hälfte aller Stände sind von Kommunal- und Landesverwaltungen, manchmal sehr aufwendig von Mutti persönlich mit Edding gestaltet.

Keine Ahnung warum der Öffentliche Dienst sich auf der Cebit präsentieren muss, aber er tut es. Gefühlt die Hälfte aller Stände sind von Kommunal- und Landesverwaltungen, manchmal sehr aufwendig von Mutti persönlich mit Edding gestaltet.

Es gab mal einen Film namens "13 Ghosts", bei dem ein Haus umgeben war von Glas, in das mystische Zeichen eingeätzt waren, um böse Geister im Haus eingesperrt zu halten. Ob die Macher dieses Standes das wussten, als sie die Schlipsträger in diesem Kasten mit mystischen Zeichen im Glas  einsperrten?

Es gab mal einen Film namens „13 Ghosts“, bei dem ein Haus umgeben war von Glas, in das mystische Zeichen eingeätzt waren, um böse Geister im Haus eingesperrt zu halten. Ob die Macher dieses Standes das wussten, als sie die Schlipsträger in diesem Kasten mit mystischen Zeichen im Glas einsperrten?

Letztes Jahr  war die Cloud das große Thema der Telekom, in diesem Jahr hängt der Himmel voller Regenschirme. Oh, diese Symbolik!

Letztes Jahr war die Cloud das große Thema der Telekom, in diesem Jahr hängt der Himmel voller Regenschirme. Oh, diese Symbolik!

Der Stand der Haufe GmbH. Genau wie die Software ist auch der Messestand unzugänglich, schwer einzusehen und man kann zwar erahnen, was passiert, der eigentliche Zugang ist aber verschlossen.

Der Stand der Haufe GmbH. Genau wie die Software ist auch der Messestand unzugänglich, schwer einzusehen und man kann zwar erahnen, was passiert, der eigentliche Zugang ist aber verschlossen.

Im "Activity Area" von Microsoft stehen Pantomimen rum und bewegen sich nur einmal pro Minute. Oh, diese Symbolik!!

Im „Activity Area“ von Microsoft stehen Pantomimen rum und bewegen sich nur einmal pro Minute. Oh, diese Symbolik!!

Der Öffetnlich-Rechtliche Rundfunk zeigt den neuesten heißen Shyce: Verkehrsmeldungen im Radio!

Der Öffetnlich-Rechtliche Rundfunk zeigt den neuesten heißen Shyce: Verkehrsmeldungen im Radio!

Wenn Dir gar nichts mehr für Deinen Stand einfällt... Stell ein Auto hin. Wenn Du Dir das nicht leisten kannst: Plakatiere Stockphotos grinsender Leute und spiele Bullshitbingo.

Wenn Dir gar nichts mehr für Deinen Stand einfällt… Stell ein Auto hin. Wenn Du Dir das nicht leisten kannst: Plakatiere Stockphotos grinsender Leute und spiele Bullshitbingo.

Nicht im Bild, weil fotografieren da verboten ist: Die Chinesenhalle. So nenne ich Halle 13, wo die Netzwerkausrüster sind. Die ist seit ein paar Jahren fest in chinesischer Hand, und in der Halle kann man auch noch Dinge zum staunen sehen. Denn die Chinesen haben nicht mitbekommen, dass eine Messe lanweilig und doof sein muss, und zeigen deshalb buntes Gedöns mit Schisselanweng. Allerdings sind die da so unter sich, dass manche Stände ausschließlich in Mandarin beschriftet sind…

Diese Firma müsste einen Sonderpreis für den ehrlichsten Stand bekommen. "Wir handeln hier nur mit Luft".

Diese Firma müsste einen Sonderpreis für den ehrlichsten Stand bekommen. „Wir handeln hier nur mit Luft“.

 
4 Kommentare

Verfasst von - 16. März 2014 in Berufsleben, Betrachtung

 

4 Antworten zu “Cebit 2014

  1. noch ein Markus

    16. März 2014 at 13:39

    ich erinnere mich, das ein Bekannter aus einem Vorort von Hannover für die Cebit Zeit ein Dixie Klo anmietete und anschließend sein 12 qm Gartenhäuschen für 350-400 DM /Nacht vermietete. mit Klo! 🙂

    Gefällt mir

     
  2. zimtapfel

    16. März 2014 at 18:59

    Damals(tm) waren Schulausflüge zur Cebit eines DER Highlights des Schuljahres…

    Gefällt mir

     
  3. Leandrah

    16. März 2014 at 22:47

    ich habe als Diamantkundin bei der Telekom immer eine VIP Karte zur Messe bekommen. Extra Einlass etc. Nur ich bin nicht dagewesen Technik und ich das passt nicht zusammen. dabei hätte ich sogar ne Cousine in Hannover wohnen also Unterkunft wäre auch da. Und dieses Jahr bin ich keine Diamantkundin mehr ..also auch keine Karte

    Gefällt mir

     
  4. Die Wunderbare Welt des Wissens

    18. März 2014 at 20:57

    15 Kilo Bürgernähe. Was haben die bei der Agentur da geraucht???

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: