RSS

Ein Stück Passwort

28 Apr

Beim Rumschrauben hat mich ein altes Steuergerät in den Daumen gebissen.

20140425-192114.jpg

Das tut weh, ist aber nicht weiter tragisch. Ungewohnt und unbequem ist aber die Reaktion der Technik darauf. Modnerds erste Reaktion war „Woah, jetzt fehlt Dir ein Stück Passwort“, und er hat recht: Der Fingerabdrucksensor, der das iPhone entsperrt, will so einen unvollständigen Abdruck nicht akzeptieren. Da der zweite Dauemn auch gerade verkratzt ist und an den restlichen Fingern gerade Superkleber klebt (Fragen sie nicht!) muss ich nun wieder ganz ordinär den Zugansgcode eintippen. Wird Zeit für einen Retinascan zur Geräteentsperrung.

 
6 Kommentare

Verfasst von - 28. April 2014 in Gnadenloses Leben

 

6 Antworten zu “Ein Stück Passwort

  1. Die Wunderbare Welt des Wissens

    29. April 2014 at 18:48

    Neinnein, ich werde nicht nach dem Superkleber… *mmmmpfofofofofof*

    OK, was war mit dem Superkleber???

    😉

    Also, wer so doof ist, alle zehn Finger unkenntlich zu machen, der kriegt auch eine Bindehautentzündung, die die Retina unlesbar macht *duck und wech*

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    30. April 2014 at 08:55

    Tja, hm. Wenn man versucht GAAAANZ klene Dinge mit Superkleber zu kleben, und die halten dann nicht, und dann muss man das neu fixieren, und nimmt dazu die Finger – dann jat man irgendwann den Superkleber überall an den Pfoten und das wars dann mit Fingerabdrücken.

    Gefällt mir

     
  3. ruediger

    30. April 2014 at 21:06

    Superkleber. Dreckszeug. Pappt auch hier gerne plötzlich an Stellen wo es nie und nimmer aufgetragen wurde. Aber auf mich hört ja keiner. *knirsch

    Frage: Wenn der Finger verheilt, stellen sich die Fingerabdrücke exact wieder im ‚Original‘ her, oder wachsen die wie sie wollen wieder neu?

    Gefällt mir

     
  4. Die Wunderbare Welt des Wissens

    1. Mai 2014 at 20:18

    Ich meine, die Narben kann man erkennen, aber es bilden sich keine völlig neuen Fingerabdrücke. Sonst könnte ja jeder Superschurke ständig seine Identitäte verwischen (also früher TM, als das mit der DNS-Analyse noch nicht so lief).

    Gefällt mir

     
  5. Silencer

    1. Mai 2014 at 21:14

    Die wachsen wieder total original nach, es sei denn, man entfernt die gesamte Epidermis. So tief war das bei mir nicht. Nach drei Tagen reagierte auch der Fingerabdruckleser wieder 🙂

    Gefällt mir

     
  6. ruediger

    1. Mai 2014 at 21:47

    *öhm* merci, ja, macht auch keinen Sinn, dass die Prints sich ändern. Mich wundert es dennoch, dass die Verletzung keinerlei Änderung verursacht, also zumindest keine die die Elektronik aus dem Tritt bringt.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: