RSS

Renaissance 2014

27 Mai

IMG_3564

Mein Motorrad, die Renaissance. Eine Kawasaki ZZR 600. Tourentaugliche Supersportlerin, 98 PS, 240 km/h Spitze, Baujahr 2003.

Gerade ist die Maschine frisch aus der Werkstatt zurück. Große Inspektion, Ventile eingestellt, neue Reifen, neue Tachowelle, komplett neuer Sekundärantrieb (hört sich geiler an als „Kette und Ritzel wurden gewechselt“), neue Bremsbeläge, Vorderradbremse auseinandergebaut und gereinigt. Die Kette muss übrigens bei der Eskapade in den Bergen im vergangenen Jahr beschädigt worden sein, die war noch nicht alt, sah aber so aus wie bei jemandem, der des öfteren mal Wheelies macht.

Auch in der 2014er Version fährt die Renaissance mit einigen Modifikationen, die das Leben bequemer und einfacher machen oder die ich auf langen Touren gerne dabeihaben möchte.

Allzu viel gab es im Gegensatz zum 2013er Modell nicht mehr zu verbessern, nachdem ich schon in den vergangenen zwei Jahren mit der Maschine auf großer Tour war. Das auffälligste Merkmal des Modelljahres 2014: Die Carbonpanzerung um den Motor ist jetzt schwarz. Eine kulante Geste der Bayreuther Werkstatt Carbonadi.de, nachdem sich die silbernen Protektoren im vergangenen Jahr plötzlich doof verfärbt hatten. Außerdem neu ist ein Zündunterbrecher unter der Sitzbank.

Ich habe in befreundeten Foren gleich von zwei Fällen gelesen, in denen ein Schraubendreher durch das Zündschloss gestochen und das Motorrad damit vom Hof gefahren wurde, und zwar in Gegenden, in die es mich diesmal verschlägt. Der neue Schalter legt die gesamte Elektrik lahm – da kann man so viel Schloß knacken oder kurz schließen wie man will, die Maschine startet einfach nicht. Dem Alter der Renaissance ist es zu verdanken, dass das möglich ist. Moderne Motorräder mit ihren Bordcomputern vertragen Stromausfälle weitaus weniger gut. Außerdem neu: Die selbst zusammengepatchte Software des Navis. Aber der Reihe nach:

IMG_3563

1. Navigationsgerät
– Das TomTom Urban Rider ist bestückt mit den neuesten Karten für Zentraleuropa. In der 2014er-Fassung habe ich ein wenig an der Software rumgefuckelt und einen Höhenmesser sowie die Blitzerdatenbank von SCDB eingepatcht. Das Motorrad führt also ein Verzeichnis aller Blitzampeln und stationärer Radaranlagen mit sich und kommuniziert mit dem Helm per Bluetooth.

2. Heizgriffe
– Schwachbrüstig im Vergleich zu heutigen BMW-Heizungen (die einem die Finger durch die Handschuhe verbrennen), schützt aber dennoch vor Erfrierungen.

3. Thermometer
– Nicht schön, aber wasserdicht und 2014 mit Hitzeschutz.

IMG_3562

4. Motorprotektoren
– 2014 in Schwarz, nach dem sich im vergangenen Jahr die silbernen Protektoren verkokelt haben

IMG_3567

5. Custom Sitzbank mit Gelsitzfläche
– Speziell für mich angefertig bei der Sattlerei Schmidt-Design in Hameln. Darin: alle wichtigen Papiere in Kopie, Ersatzkreditkarte, Unfallbericht.

6. Kofferhalterung mit Gepäckbrücke
– Bestückt mit Givi 45 Koffern und einem umlaufenden Passivlichtsystem. Der unzerstörbare Klassiker. Im linken Koffer befindet sich ein kleines Ersatzteilager, inkl. aller Bowdenzüge, Fußrasten, einem Lichtmaschinenregler und Kupplungs- sowie Bremshebel. Alles Teile, die bei einem Sturz gerne mal kaputt gehen.

IMG_3532

IMG_3578

IMG_3579

Im rechten Koffer steckt ein Netbook und eine 1 Terabyte-Platte, die die Aufzeichnungen der Bordkamera speichert.

7. Crashpads
– GTM-Crashpads mit zusätzlichen Aufschlagkappen, schützen den Motor

8. Kamerahalterungen
– Für eine Rollei 5S HD-Kamera, einen GoPro-Klon.

9. Scottoiler
– Automatisches Kettenschmiersystem

10. Zusätzlicher Ladeanschluss
– verborgen in einem Luftauslass

11. Tourenreifen
– Pirelli Angel GT

IMG_3527

12. Zündunterbrecher (2014)
– Neu: Schaltet die gesamte Elektrik ab.

13. Verbandskasten
– Erweitert um den, in Frankreich nötigen, Alkoholtester

14. Bordwerkzeug
– enthält Maul- und Imbusschlüsselsätze und das Bordwerkzeug
(allerdings ausgetauscht gegen vernünftige Versionen)

IMG_3530

15. Zweite Bordtasche
Enthält:
– Reifenpannenset
– Ersatzsicherungen
– Ölnachschub für den Scottoiler
– Pressluft
– Ersatzschlüsselset

IMG_3566

16. Givi-Topcase
Enthält:
– Wasser in zwei 1-Liter Flaschen
– Warnweste
– WiFi
– GPS
– Kleinkram, Besteck und Becher
– Leuchtsignal
– Bremsscheibenschloss

17. Seitenfach
enthält
– Warndreieck
– Ankerplatte zum Parken auf Schotter
– Gashilfe

So. Das Motorrad wäre dann soweit. Ich brauche noch einen Moment.

IMG_3560

 
3 Kommentare

Verfasst von - 27. Mai 2014 in Motorrad, Reisen

 

3 Antworten zu “Renaissance 2014

  1. Katja

    24. Juli 2014 at 22:19

    Ich glaube, ich gerate ja jedes Jahr auf’s neue in Entzücken über deine gründlichen und vorausschauenden Vorbereitungen. 🙂

    Gefällt mir

     
  2. lorenz_33@web.de

    7. November 2015 at 22:38

    Hallo, wären Sie so gut und erwähnen zu „6. Kofferhalterung mit Gepäckbrücke“ welchen Topcaseträger Sie verbaut haben. Ist dieser unabhängig von den Kofferträgern? Danke im Voraus.

    Gefällt mir

     
  3. Silencer

    7. November 2015 at 22:42

    Hallo und willkommen im Blog! Es handelt sich um eine FiveStars-Brücke, die mit oder ohne Kofferträger genutzt werden kann. Sie wird anstelle des Sozia-Handgriffs montiert.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: