RSS

Tollhaus

02 Okt

Für die Nachwelt: Dieser Tage drehen wieder mal alle am Rad:
– In Brüssel werden Kommissare vorgestellt, die offenbar nach Ungeeignetheit ausgesucht wurden: Der designierte Digitalkommissar hat keinerlei Ahnung vom Internet, der vorgeschlagene Wirtschaftskommissar keine Ahnung von Wirtschaft, und ein Großteil des Rests der Bande ist entweder fest mit der Wirtschaft ihres Nationalstaats verbandelt oder steht in dem Ruf, ein U-Boot der Amerikaner zu sein. Könnten wir bitte diese Kommission direkt vom Parlament wählen lassen?
– In Hammelburg werden Beschmerka Päschmerga kurdische Kämpfer an deutschen Waffen ausgebildet. Wir haben überhaupt gar nichts aus der Geschichte gelernt – Geister, die man auf solche Art ruft, wird man nicht mehr los.
– Die deutsche Presse, vor wenigen Wochen noch mehrheitlich als Kriegsbefürworter unangenehm aufgefallen, schreibt jetzt Rüstungsausgaben herbei. Täglich wird davon berichtet, wie marode doch das Bundeswehrgerät sei wie schlecht ausgerüstet die Truppe. Bei der Berichterstattung ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Politik „dem öffentlichen Druck beugt“ und die Wehrausgaben erhöht. Medienleute sind sich ihrer Verantwortung halt nicht mehr bewusst.
– Apropos Wehrausgaben: Das würde auch unsere transatlantischen „Verbündeten“ freuen. Die reden aktuell wieder ganz intensiv auf alle Regierungen ein, dass doch bitte alle Länder der Welt so viel in die Rüstung stecken sollten wie die USA selbst. Und mit dem vielen Geld (2 Prozent des BIP, in Deutschland ca. 800 MILLIARDEN DOLLAR) soll man dann doch bitte direkt bei ihnen einkaufen. Ach.
– Microsoft stellt Windows 10 vor. Die Vorgängerversion heißt 8.1. Das Muster ist deutlich: Die drücken sich um die 9. Angeblich überspringen sie die, weil der Unterschied zwischen 8.1 und dem neuen Windows so groß sei. Alles Quatsch. Tatsächlich gab es wohl früher für Programme die Referenz „Win9“ – aber damit ist Windows 95/98 gemeint. Die können ihre Nummerierung nicht durchziehen, weil sie im Vorfeld nicht nachgedacht haben. Und anstatt das zum Anlass zu nehmen und mal von der Nummerierung wieder auf fancy Namen umzuschwenken, ziehen sie sich die alberne Begründung für Windows 10 aus dem Hintern.

Höchste Zeit den ganzen Politikquatsch zu ignorieren und sich dem TOAZ zu widmen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 2. Oktober 2014 in Betrachtung, Ganz Kurz

 

2 Antworten zu “Tollhaus

  1. noch ein Markus

    7. Oktober 2014 at 14:31

    nicht zu vergessen der demnächst für Umwelt zuständige EU Kommissar.
    in Frankreich früher Umweltminister, beteiligt an zwei Ölfirmen, genehmigte Ölbohrungen für seine eigenen Firmen im Naturschutzgebiet vor den Kanaren, erlaubt flächendeckend fracking im ganzen Land, hach.
    oder der zukünftige Wirtschaftskommissar, Cheflobbyist der englischen Banker in London, ohje.
    die Besten der Besten!

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    7. Oktober 2014 at 15:14

    Ja, stimmt. So tief hatte ich noch gar nicht gegraben. Ein Gruselkabinett.

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: