Hipsterbefall

Obacht! Wenn Sie solche Hinterlassenschaften entdecken:

20130516-172229.jpg

…könnte es sein, dass sich Hipster in Ihr Büro eingeschlichen haben.

Bitte rufen Sie die Feuerwehr und brennen Sie das Gebäude kontrolliert nieder.

Kategorien: Ganz Kurz | 12 Kommentare

Beitragsnavigation

12 Gedanken zu „Hipsterbefall

  1. Quatsch. Club-Mate ist seit etwa zehn Jahren nicht mehr hip.

    Liken

  2. zimtapfel

    Mme WdW, im beschaulichen Götown gehen die Uhren ein wenig langsamer als hier in der großen Stadt…

    Liken

  3. Ich bewundere ja Eure Scharfsinnigkeit! Das Bild ist tatsächlich von 2013. Auch damals war Club Mate trinken ein Klischee und eigentlich Out, aber das hat den Berlinern bis heute niemand erzählt.

    Liken

  4. Nichts gegen Club-Mate! Ich mag Club-Mate sehr. Ich wollte nur ausdrücken, dass dies nicht ein den Hipstern zugehöriges Getränk ist. Wer maximalen Distinktionsgewinn anstrebt, muss ein seltenes Getränk zu sich nehmen.

    Liken

  5. Club Mate ist also nicht out, nur eben nicht „hip“. „Hippe“ Getränke verpöne ich.

    Liken

  6. Berliner Hipster kommen trotz ihrer fast verzweifelten Distinktionsbemühungen stets bei uniformen Kleidungs-/Konsum-/Verhaltensweisen raus. Auf ihre eigene Art geradezu niedlich.

    Liken

  7. Das ist in Hamburg nicht anders. 19jährige mit Rauschebart finde ich beinahe süß.

    Liken

  8. zimtapfel

    Besonders rührend sind sie, wenn es ideell ein Rauschebart sein soll, aber der Bartwuchs nicht so recht in Gang kommen will.

    Liken

  9. Ohja, diese fusseligen Rob-Stark-Gedächtnis-Bärtchen… wahahaa.

    Apropos: Hat schon jemand Owley Bescheid gegeben, dass die WWF so langsam ein Logo bräuchte?

    Liken

  10. zimtapfel

    Dieses apropos ist jetzt aber schon ein bißchen garstig…

    Liken

  11. Ich verstehe die Anspielung gar nicht…

    Ich habe dereinst Herrn O. zwecks Wiesellogos kontaktiert. Die Lieferung steht jedoch noch aus.

    Herr Silencer, würden Sie bitte die Wieselbespassenden informieren, dass beim 3. Weltwieseltag selbstverständlich Anwesenheitspflicht herrscht? Ein Wiesel zu beherbergen ist Ehre und Verpflichtung!

    Liken

  12. Fleißsternchen für WdW!

    Und ja, mache ich.

    Liken

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: