Und wieder vergessen…

…ich habe den Geburtstag dieses Blogs. Nur Kenny hat dran gedacht, dass gestern vor sieben Jahren diese Kiste hier an den Start ging.

DamalsTM dachte ich, ich mache das nur zwei Wochen und habe dann keine Lust mehr. Tatsächlich macht bloggen heute noch genauso viel Spaß wie damals, auch wenn es ganz anders ist. Neulich, im Gespräch mit Rüdiger, erwischte mich die Erkenntnis: Es macht nur deswegen noch Spaß, weil dieses Blog sich in den vergangenen 7 Jahren mehrfach komplett neu erfunden hat. Das ging nur, weil es von vorn herein nicht monothematisch angelegt war, sondern seit Beginn als Spielwiese und Tagebuch genutzt wurde. Wie in ein klassisches Album packe ich hier Dinge rein, die mich beschäftigen.

So wie ich mich verändere, verändert sich auch das Blog. Im Jahr 2008 beschäftigte sich das Blog viel mit kleinen Wenfundstücken und Dingen wie Filmtrailern u.ä. Dann gab es eine Phase, in der längere Texte mit leicht lustigem Inhalt häufiger vorkamen. Und seit einiger Zeit entwickelt es sich stark in Richtung Reiseblog. DamalsTM dauerte das Verfassen eines Blogeintrags Minuten, heute brauche ich für einen größeren Reiseartikel mit Video und allem SChisselaweng ein bis zwei Tage.

Mittlerweile kann ich hier zwar nicht mehr alles schreiben, weil der Schutz der kompletten Anonymität gefallen ist und sogar Familie hier mitliest. Aber das macht nichts.

Wenn ich mal schaue, was mich im Mai vor 7 Jahren beschäftigt hat, fällt eine erstaunliche Kontinuität ins Auge:

Fernsehserie: Dr. House (damals Staffel 3, 2015 habe ich Staffel 7 und 8 geguckt)
Filme: Marvel (damals Iron Man, heute Avengers II)
Aufreger: Alte Männer auf Rädern (damals wie heute, nur das ich jetzt selbst dazu gehöre. Aber natürlich VIEL besser fahre.)
Haustier: Wiesel. (Damals wie heute. Huhu zählt als Mitarbeiter.)
Buch: The Glass Books of the Dreameaters. 2008 schon dran rumgekämpft, 2015 steht es immer noch halb gelesen im Regal und guckt mich vorwurfsvoll an.

Nunja. Manche Dinge ändern sich halt nur alle 8 Jahre.

Von daher: Alles Gute zum Geburtstag, kleines Blog.

5 Gedanken zu “Und wieder vergessen…

  1. Liebes kleines Blog, schön, dass es sich gibt. Happy Blogsday! *Konfetti werf*

    Liebes Wiesel, Danke für all den Unsinn, für’s jährliche Ausrufen des Frühlings, für die #wtf und für Wieselita. ❤

    Lieber Huhu, happy Birthday! (Wenn das Blog heute Geburtstag hat, dann du doch sicher auch irgendwie. 🙂 Um mal den Ausdruck schamlos bei der wunderbarsten Welt zu klauen: du hast einen besonderen Platz in der Kathedrale meines Herzens und der ist gepolstert mit Fischstäbchen!

    Lieber Silencer, Danke für's Bloggen und Teilhaben lassen an Ausschnitten deines Lebens. Ich mag, was und wie du schreibst und wenn du irgendwann mal Bedienungsanleitungen für Spülmaschinen verfassen würdest, würde ich auch die vermutlich endlich mal lesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.