RSS

Back to the Limits!

03 Jun

So, in Kürze geht´s los. Es geht wieder mit dem Motorrad auf Reise. Ich bin fit, das Mopped läuft rund, und die letzten Problemchen – wie der vampireske neue Computer, verlorene Abdeckkappen und die Unmöglichkeit, Original Huawei-Akkus aufzutreiben – sind gelöst oder werden ab jetzt ignoriert. Man glaubt ja immer gar nicht, wieviele Dutzend Kleinigkeiten immer in letzter Sekunde vor einer längeren Abwesenheit aufpoppen.

Wobei „länger“ jetzt relativ ist. Ich werde wieder mit dem Zweirad unterwegs sein, aber nicht so lange und nicht über eine so weite Strecke wie im vergangenen Jahr. Letztes Jahr habe ich über 7.400 km zurückgelegt, in diesem Jahr wird´s vermutlich knapp die Hälfte davon. Der Weg führt mich diesmal wieder in bekannte Regionen. Klingt langweilig? Mal gucken. Verreist man nicht auch deswegen, um Orte zu finden, zu denen man gerne wieder zurückkehrt? Ich habe solche Orte in den letzten Jahren entdeckt, und an denen will ich gerne wieder sein. Geplant ist weniger Anstrengung, mehr relaxen.

Was nicht heißen wird, dass es keine Herausforderungen gibt. Es sind auch Etappen geplant, die Fahrerisch sehr anspruchsvoll sein werden und vor denen ich jetzt schon Respekt habe, weil da echt viel passieren kann. Technik und Wetter spielen hoffentlich mit, so einen Mist wie die Unwetter im vergangenen Jahr brauche ich nicht nochmal. Aber auch das kenne ich schon aus den Vorjahren: Unmittelbar vor Abreise habe ich Angst vor der eigenen Courage, bin ich unterwegs ist alles sehr gedrängt, und kaum bin ich wieder zu Hause, war alles nur ein Klacks.

Keine Ahnung wie lange ich darauf noch Lust habe, im Sommer mit dem Motorrad durch Europa zu gondeln, aber in diesem Jahr ist sowohl die Lust da als die Vorfreude auf ein Abenteuer, wie auch immer das ausgehen mag.

Das Wiesel kommt mit, das ist ja auch so ein Abenteuertier. Anders als Huhu, der Pinguin, der hinter dem Kommentarkasten wohnt.

Er wird in meiner Abwesenheit dafür sorgen, dass die WordPress-Engine rund läuft und das Blog weiterhin im Interweb ist. Huhu ist ja hier ein wenig Mädchen für alles. Er säubert die Spamfilter, schmeißt alte Entwürfe weg, korrigiert auch schon mal Rechtschreibfehler (oder baut welche ein, ich bin mir da manchmal nicht sicher), malt Captchas mit der Hand, fummelt am CSS rum, tippt den RSS-Feed und was weiß ich was noch. Ist halt eine Menge Arbeit hinter den Kulissen, so ein Blog, und die erledigt hier unser Blogpinguin, wenn er nicht still in seiner Wohnung hockt und liest. Das ist seine Welt, rausgehen und was erleben ist ihm dagegen ein Graus.

Also, kurze Rede, langer Sinn: Ich bin mal weg, man liest sich, passt in der Zwischenzeit auf Euch auf.
Und bitte keine Fischstäbchen in die Kommentare posten. Danke.

 
9 Kommentare

Verfasst von - 3. Juni 2015 in Ganz Kurz

 

9 Antworten zu “Back to the Limits!

  1. Ursus310

    3. Juni 2015 at 12:46

    Dann muss ich mich damit wohl noch ranhalten … aber Huhu wird wohl schon einen Vorrat angelegt haben da die Fischstäbchen ja am aussterben sind
    http://www.der-postillon.com/2015/05/wegen-uberfischung-fischstabchen-akut.html

    Gefällt mir

     
  2. Katja

    3. Juni 2015 at 14:36

    Gute Reise mit passendem Motorradwetter, spannenden Begegnungen, wahnsinnig viel toller Gegend und dem täglichen Eis aus der Kleingeldkasse!
    Komm wohlbehalten zurück. 🙂

    *bleibt im Kommentarkasten hocken und wartet auf den ❤ – Pinguin*

    Gefällt mir

     
  3. Rufus

    3. Juni 2015 at 15:35

    Von mir kommt sicher kein Fisch, obwohl ich immer schaue, dass die weit weg sind – Gute Reise!!

    Gefällt mir

     
  4. Mme PdC

    3. Juni 2015 at 18:05

    Nein, Fischstäbchen poste ich bestimmt keine!
    Da, wo ich gerade bin, gibt es jede Menge köstlichsten echten Fisch. Vielleicht mag Huhu den ja auch…?

    Gefällt mir

     
  5. Die Wunderbare Welt des Wissens

    3. Juni 2015 at 22:25

    Huhu huhu, HUHU *Puschelschwing*

    Ich hoffe, Huhu mag auch Süßkram. Fischstäbchen sind aus.

    Gefällt mir

     
  6. Silencer

    3. Juni 2015 at 23:43

    Ursus: Ausgestorbene Fischstäbchen? LOL! Das würde Huhu nicht ertragen.

    Katja & Rufus: Danggeschön!!

    Zimt & WdW: Nee.

    Gefällt mir

     
  7. Leandrah

    3. Juni 2015 at 23:45

    wann bist du weg? 🙂

    Gefällt mir

     
  8. Silencer

    4. Juni 2015 at 00:06

    Jetzt

    Gefällt mir

     
  9. kalesco

    4. Juni 2015 at 04:25

    Alles Gute! Fisch kommt keiner von mir, aber etwas anderes. Das wartet dann vermutlich (hoffentlich!) auf dich, bis du wieder zurück bist!

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: