RSS

Müde

06 Okt

An manchen Tagen verlässt mich die einfach die Kraft. Manchmal kann ich nicht mal genau sagen was der Auslöser ist, plötzlich ist die Laune im Keller und jegliche Motivation, geschweige denn Kampfeslust, einfach verschwunden. Und damit auch die natürlichen Schutzschilde. Jede kleine Getrolle wird plötzlich zur Verletzung, jedes kleine Problemchen ein unüberwindbares Hindernis. Das sind die Tage, an denen ich mit dem Gefühl nach Hause schleiche jeden Moment in Tränen ausbrechen zu müssen. An denen ich rumlaufe wie ein Roboter, weil jedes Bißchen Mimik und jedes Wort zu viel anstrengend wäre. Die Tage, an denen ich mich nur noch zusammenrollen und unter der Bettdecke verstecken möchte.

Ich bin müde und dünnhäutig und gereizt und hoffe stark, dass das nicht der Dauerzustand wird.

 
16 Kommentare

Verfasst von - 6. Oktober 2015 in Gnadenloses Leben

 

16 Antworten zu “Müde

  1. Albrecht Wagenhöfer

    6. Oktober 2015 at 18:14

    Ich versuche, nach dem „Verlassenheitsspruch“ zu leben: Gott, gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
    Hilft mir als Hitzeblitz oft.
    Dir eine gute Zeit.

    Gefällt 1 Person

     
  2. Rufus

    6. Oktober 2015 at 18:53

    Jetzt ist es raus, was alle anderen nicht auszusprechen wagen – Kopf hoch, das wird!!!

    Gefällt 1 Person

     
  3. kalesco

    9. Oktober 2015 at 21:32

    Finde etwas das dir positive Energie gibt (Sport, tanzen ;), Gespräche, aufs Wasser starren, Thermentag, Wandertag, bunte Blätter sammeln, AC spielen, in der Gruppe Plastikgitarren bearbeiten, was auch immer 🙂 ). Nicht für diese Tage, da geht eh nix (das ist völlig okay so, hat man), aber an den Tagen dazwischen.
    Ich hatte solche Tage, und dann haben die auf einmal nicht aufgehört… Man merkt das aber unter Umständen selbst nicht, dass man da grad nicht mehr zu einem normalen Zustand wechselt.
    Pass auf dich auf!

    Gefällt mir

     
  4. Leandrah

    10. Oktober 2015 at 23:16

    ausgebrannt? Schalte mal ab. Geh in dich, http://www.kloster-bursfelde.de/oase/ soll sehr gut sein.

    Gefällt mir

     
  5. noch_ein_Markus

    11. Oktober 2015 at 12:56

    das ist erstens nicht gut und zweitens kenne ich das, es geht mir (zu) oft genau so.

    leider sind die Ideen, die ich dagegen nutzen würde (im Wohnmobil leben, durch die Gegend fahren, 3 Monate Urlaub machen) momentan nicht kompatibel mit meinem Leben (und meinen Finanzen)
    :/

    Gefällt mir

     
  6. Die Wunderbare Welt des Wissens

    11. Oktober 2015 at 14:41

    Ich sende Dir einfach ein paar good vibes und versichere Dir meine Anteilnahme. Ich kenne diesen Zustand nur zu gut. Manchmal muss man das einfach akzeptieren und durchstehen.

    Gefällt mir

     
  7. Silencer

    11. Oktober 2015 at 14:45

    Danke, ihr lieben. Wird schon wieder.

    Ich werde aber nicht anfangen zu tanzen, und am Kloster Bursfelde bin ich gestern noch vorbeigefahren 🙂

    Gefällt mir

     
  8. Leandrah

    11. Oktober 2015 at 16:54

    solltest du unbedingt mal besichtigen … ist einfach klasse und auch die Klostermühle ein hervorragendes Restaurant

    Gefällt mir

     
  9. Silencer

    11. Oktober 2015 at 20:08

    Danke für den Tip! Dann halte ich das nächste Mal an und donnere nicht einfach dran vorbei 🙂

    Gefällt mir

     
  10. Die Wunderbare Welt des Wissens

    12. Oktober 2015 at 18:40

    Ein bißchen Karaoke könnte vielleicht helfen (*hint, hint*). Gell Mme PdC?

    Gefällt mir

     
  11. Silencer

    12. Oktober 2015 at 19:11

    Bei was helfen? Mich vollkommen fertig zu machen?

    Gefällt mir

     
  12. zimtapfel

    12. Oktober 2015 at 19:49

    Tse! Karaoke baut auf und macht fröhlich.

    Gefällt 1 Person

     
  13. Silencer

    12. Oktober 2015 at 20:14

    Überfüllte Etablissements mit 120 Dezibelkulisse machen mir Atemnot. Karaoke ohne andere Leute, das wär´s.

    Gefällt mir

     
  14. zimtapfel

    13. Oktober 2015 at 09:34

    Tja. Das ideale Karaokeetablissement mit Separees, so wie in Lost in Translastion, das suchen wir vom Orgateam ja noch immer.

    Gefällt mir

     
  15. Die Wunderbare Welt des Wissens

    13. Oktober 2015 at 18:05

    Blöd, nech. Man müsste jemanden kennen, der das zu Hause hat, und einen einlädt. Richtig cool wären ja auch Instrumente dazu.

    Gefällt mir

     
  16. ruediger

    18. Oktober 2015 at 09:29

    .

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: