Betriebserlaubnis erloschen

Samstag morgen, super Wetter, was macht man denn da mal? Eigentlich war eine kleine Ausfahrt mit der V-Strom geplant. Das wird aber nun nichts, denn die Betriebserlaubnis für die Maschine ist erloschen. Ernsthaft.

Und zwar deswegen:

Die Frau Strom wurde vergangene Woche in der Werkstatt des Vertrauens nach meinen Vorstellungen ein wenig umgebaut. Die länglichen Metallstücke auf dem Bild wurden neu eingesetzt. Die machen, dass die recht große Maschine nun drei Zentimeter tiefer liegt. Dadurch hat sie nun die perfekte Größe für mich. Dummerweise muss man so einen schwerwiegenden Eingriff ins Fahrwerk beim TÜV abnehmen und in die Papiere eintragen lassen, sonst erlischt die Betriebserlaubnis.

Eigentlich hatte ich angenommen, dass die Werkstatt sich um sowas kümmert, die haben eh jeden Tag den TÜV im Haus. Stattdessen habe ich nur ein Teilegutachten mitbekommen, und deswegen muss ich mich den ganzen Samstag Vormittag mit einem stinksaueren Prüfingenieur rumschlagen. Der ist angepisst, weil 01. April ist und der ganze Hof voller Saisonkennzeichenfahrer mit Hauptuntersuchungsbedürfnissen steht, und nun komme ich und will, dass er das Teilegutachten LIEST, die Ausführung begutachtet und DANN auch noch bestätigt, dass alles OK ist.

Das dauert, und Bock hat er darauf auch nicht. Aber was soll ich machen, ohne seine Begutachtung darf ich die V-Strom nicht im Straßenverkehr bewegen. Das ändert natürlich nichts an der schlechten Laune des Prüfers. Vielleicht glaubt er deswegen nicht, dass der Seitenständer wirklich auseinandergeflext, um zwei Zentimeter gekürzt und dann wieder zusammengeschweißt wurde. Wie auch immer, drei Stunden und 40 Euro später habe ich meine Eintragung, und die V-Strom darf wieder auf die Straße.

Zwei Schritte vor, einer zurück

Aber will ich wirklich mit der Maschine unterwegs sein? Bei der Fahrt zur Prüfung fing die Kiste plötzlich an zu stinken und zu qualmen. Ich habe natürlich sofort angehalten und die Sitzbank runtergerissen, konnte aber nicht erkennen woran es liegt. Vorsichtshalber stelle ich beim nächsten Anlassen einen Feuerlöscher bereit.

Am Samstag nachmittag entdecke ich dann auch, woher es raucht. Die Werkstatt hat es tatsächlich geschafft, einen neuen Ölschlauch direkt über den Auspuff zu legen. Der Schlauch ist natürlich geschmolzen, was sowohl die spontane Rauchentwicklung als auch den Ausfall des Ölsystems und in Folge die gammelig aussehende Kette erklärt.

Seufz.

Ein Genuss ist das Fahren mit der Strom im Moment ohnehin aber nicht. Die Tieferlegung sorgt dafür, dass der Hauptständer in Linkskurven superschnell aufsetzt. Der muss also runter. Zu gebrauchen ist er eh nicht mehr, denn durch den steileren Winkel ist es nun unmöglich geworden die Strom alleine aufzubocken. Dummerweise bekomme ich alleine die Halteschraube nicht ab. Genausowenig wie die vom Seitenständer, die einmal getauscht werden müssen. Also nochmal ein Werkstatttermin. Obwohl die bis Mai ausgebucht ist und ich gerade erst eine vierstellige Summe dort gelassen habe. Ich könnte kotzen.

Aktuell fühlt es sich wirklich an, als würde ich für jedes Stückchen vorwärts wieder einen Schritt zurück machen. Trial-and-Error, für jedes gelöste Problem tut sich mindestens ein neues auf. Gut, das war bei der ZZR 600 genauso, aber da hat sich das zeitlich stärker verteilt. Drei Jahre habe ich an der rumgebaut, bis alles genau so war, wie ich das wollte. Die V-Strom habe ich jetzt gerade mal 4 Wochen, und in der Gesamtschau ist sie schon recht weit. Muss sie auch, in zwei Monaten geht es auf Reisen. Kleiner Haken: Vor lauter Rummacherei an der Kiste weiß ich noch nicht, wo ich mit ihr überhaupt hinfahren will.

15 Gedanken zu “Betriebserlaubnis erloschen

  1. Öhm … bin ich der Einzige der nicht schnallt, daß dieser Beitrag bloß 2 Tage zu spät verfaßt wurde oder verwendest Du eine spezielle Ölmarke, welche Kettenfett rückstandsfrei vernichtet und die Kette in Sekundenbruchteilen altern läßt ;-?
    Wegen des noch nicht fixierten Urlaubszieles würde ich mir an Deiner Stelle keine großen Gedanken machen – da Du es liebst alleine zu reisen, darfst Du die Entscheidungen auch unterwegs spontan treffen – südwärts auf Bundesstraßen für den Anfang kann nicht gänzlich falsch sein, falls Dir nicht heimlich das Baltikum oder Masuren im Hinterkopf umherschwebt.

    Gefällt mir

  2. Hallole, das klingt aber frustig. Ich kann dir versichern, daß es eher die Soziusrasten anschleift wie den Hauptständer (is n Nachbau) bei mir. Habe aber trotz allem ca. 2 mm „Angststreifen“ weil ich mir ne Reserve erhalten möchte. Zusätzlich zu 80% Sozia mit 70 kg fahre ich in der Hepco-freien Zeit solche Munitionskisten mit 10 kg dauerhaft spazieren.
    In 2 Monaten fährst du? Is denn Juni oder Juno. WENN es Anfangs des Monats wäre, können wir mal nen Stück zusammen driven. Weiß nicht, wenn dein Ziel dein bevorzugtes Land ist, dann trennen sich halt unsere Wege an der Grenze, wenn ich Richtung Slowenien/Kroatien abbiege. Rolle den Osten dann von hintenrum auf.

    Gefällt mir

  3. Jo, der originale Hauptständer setzte im Kreisel quasi sofort auf. Kein Spaß, also ab damit. Genau, 03. Juni ist Start. Dann von hier nach Basel, dann Schweiz. Komme ich auf der Route bei dir vorbei? Dann könnten wir uns zumindest auf einen Kaffee treffen!

    Gefällt mir

  4. Kaffee, na klar. Wenn dir die Zeit langt. Nehme mal als Bezugspunkt Mosbach/Bd, dann sind es von dir 380 km mit 4,5 Std., bis Basel nochmal 290 km mit 3,4 Std. Du willst also wirklich zu Anfang mal schätzungsweise 10 Std. auf dem Bock sitzen?
    NächstesTreff wäre Sinsheim, da kommst ja vorbei. AB direkt.

    Gefällt mir

  5. Ich rechne nach HERE-Navi-App, welche mir vorgaukelt z.B. nach Pfunds/Ö. in 6,5 Std. zu sein. Megastau in den Kreuzen Stuttgart, Ulm usw. nicht mitberechnet, wo ich mich schon verbotswidrig in der Mitte langsam durchschlängele. Spätestens in Kempten, Tor der Alpen brauche ich ’s Töpfchen und die Kehrseite auch mal Sitzruhe. Ne Std. ist da mit Kleinigkeit Essen/Trinken schnell weg sodaß ich insgesamt mit Plakettenkauf, Tanken auf 8 Std. komme.
    Vergangenes Jahr war das jedenfalls 4x so oder ähnlich. Speed: 130-140, bei Regen 110-120.
    Also, wenn es so bei dir paßt, dann gerne.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.