RSS

Machtübernahme

04 Sep

„Kommen wir zu Ihnen. Der Statistik nach sind sie männlich und zwischen 40 und 50 Jahren alt. Mit dem Internet haben Sie es nicht so, aber mit Facebook. Sie sind von einem Typen befreundet worden, der hat sie in die Gruppe eingeladen, und jetzt sind sie hier.“

So beginnt das Video von Shahak Shapira, das gestern zeitgleich in 31 Facebookgruppen veröffentlicht wurde. Diese Gruppen sind es, die mit „Hier“ gemeint sind. Es handelt sich um vormals geheime Gruppen wie „Heimatliebe“, „Mein Vaterland“, „Der Koran“ oder auch „Dr. Frauke Petry Fanclub“.

Rund 180.000 Menschen sind in diesen versteckten Gruppen organisiert, die alle eines gemein haben: Sie wurden von der AfD angelegt und orchestriert. Und nun wurden sie von der Partei „Die Partei“ übernommen. Nicht durch das Ausnutzen einer Sicherheitslücke, sondern in dem „Partei“-Mitlieder die Gruppen seit Beginn des Jahres infiltiert und sich zu Admins hochgedient haben. Am gestrigen Sonntag nun haben die „Partei“-Admins alle Administratoren rausgeworfen, die Gruppen auf „Öffentlich sichtbar“ gestellt und dieses Video veröffentlicht:

Ich finde: Sehr coole Aktion. Die zudem zeigt, wieviele Menschen tagtäglich und insgheim von der braunen Propoganda umspült werden. Denn Facebook baut Filterbubbles um Menschen anhand deren Vorlieben, und wenn man in zwei, drei dieser AfD-Gruppen ist, bekommt man nur noch Meldungen über kriminelle Ausländer und Hetze gegen Muslime in der Timeline angezeigt.

Von daher: Sehr coole Aktion! Die Partei, sie ist sehr gut.

 
3 Kommentare

Verfasst von - 4. September 2017 in Internet

 

3 Antworten zu “Machtübernahme

  1. griesgram999

    4. September 2017 at 16:10

    Dein Video hat keinen Ton. Oder ist das nur bei mir so?

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    4. September 2017 at 16:50

    Danke für den Hinweis, ist geändert!

    Gefällt mir

     
  3. kalesco

    14. September 2017 at 08:46

    Sehr sehr cool! Zeigt auch super was sich machen lässt ohne Hacken 🙂
    Hier könnte man das auch mit FPÖ affinen (oder Staatenbund oder Burschenschafter) Gruppen machen, alas für die Infiltrierung fehlen mir wirklich die Nerven. Von daher auch „Respekt!“ an die Geheimagenten!

    Gefällt 1 Person

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: