RSS

New Gear: Ausrüstung 2018

29 Mai

So, der letzte Teil über Klamotten, dann haben wir´s hinter uns. Material altert und leidet, auch wenn man es ihm nicht ansieht. In diesem Jahr habe ich den Austausch aller wichtigen Klamotten beendet. Das war Pain in the Ass, aber vermutlich sinnvoll. Das hier ist, womit ich 2018 fahre.

Helm: Nolan N104 B5 NCOM mit ESS

Tourenhelm vom italienischen Hersteller Nolan. Ein Klapphelm, bei dem die ganze Frontpartie nach oben schwenkt. In der Liga gibt es sonst nur noch Schuberth, aber die passen mir nicht. Der 104 hat ein riesiges Gesichtsfeld, eine Sonnenblende, ein nie beschlagendes Pinlock-Visier, eine Multi-Bluetooth-Anbindung an Helm und Motorrad und eine Notbremsleuchte, die anspringt, wenn ich eine Vollbremsung mache. Ach ja, Radio hat er auch, aber wer will sowas. Mehr lesen…

Der Helm ist laut, besonders bei hohen Geschwindigkeiten. Ist mir aber egal, ich habe fast immer einen Alpine Moto Gehörschutz in den Ohren, und zwar die Race-Variante. Die Ohrstöpsel filtern die tiefen Frequenzen des Windrauschens weg, aber den Motor, Naviansagen und den ganzen Rest vom Straßenverkehr höre ich nahezu ungedämpft.

Jacke: Alpine Stars Valparaiso Tech Air

Bild: Louis.de

Tourenjacke mit Lederbesatz an den sturzgefährdeten Stellen und Level II-Protektoren. Membran- und Thermo-Innenjacke, enthält außerdem ein Airbagsystem. Super Verarbeitung, tolle Lüftung, durch die verbaute Technik aber auch schwer. Mehr lesen…

Hose: Held Matata II

Bild: Held

Leicht, viele Lüftungsöffnungen, Level II-Protektoren an Steißbein, Knien und Hüfte. Passform und Verarbeitung gehen so. Mehr lesen…

Stiefel: Alpine Stars Web Gore Tex

Die Füße stecken in Alpinestars Web-Stiefeln mit Goretex-Membran. Die sind absolut wasserdicht und so sicher, dass sie sogar als Schutzausrüstung für die Rennstrecke zugelassen, dabei aber nicht so klobig wie andere Stiefel. Die passen auch mal unter Jeans und gehen dann als gedeckte Schuhe durch. Außerdem sind sie so leicht, dass man auf Reisen damit auch mal durch Städte laufen oder wandern kann. Ist schon das zweite Paar, weil ich die Sohlen abgelaufen hatte. Mehr lesen…

Handschuhe: Vanucci VTEC und Reusch Summer
Der eine wasserdicht, warm, mit Keramikbesatz und gut gepolstert, der andere aus Leder und für den Sommer gemacht. Gibt es so nicht mehr zu kaufen, deshalb keine weitere Beschreibung. Aber zwei Paar Handschuhe müssen immer mit auf Tour, es gibt keinen Handschuh, der alles kann.

Regenklamotten: FLM Stromchaser

Bild: polo-motorrad.de

Es gibt m.W. keine besseren Regensachen am Markt als die Stormchaser von Polo. Das Zeug ist aus Membrankram, absolut wasserdicht, aber man schwitzt sich darin nicht tot. Gibt es auch als Einteiler, ich fahre aber mit separater Jacke und Hose. Weite Hosenbeine erleichtern den Einstieg, Feststeller sorgen dafür, das wenig flattert, Gummibesatz am Hosenboden für sicheren Sitz. Darin ist man absolut geschützt und super sichtbar, auch wenn ich mir wünschen würde, dass es die Kombi statt in elegantem Schwarz-Weiß auch mal in Neongelb gäbe. Aber nun. Ist schon meine zweite, die erste war nach sieben Jahren zwar noch dicht, aber leicht angegilbt.

Und, wie eingangs beschrieben: Material altert. Aktuell verkauft Polo die Kombi nicht unter dem griffigen Namen „Stormchaser“ sondern unter der sperrigen Bezeichnung „FLM Sports Membran Regenjacke 1.0 Weiss“. Aha.

Unterwäsche: Rukka Moody

Bild: Louis.de

Lange Unterwäsche unter einem Fahreranzug ist Pflicht. Das Merinokram scheint zwar arg teuer, ABER: Es wärmt bei Kälte, es kühlt im Sommer und dank der bakterientötenden Eigenschaften der Merinowolle fängt das Zeug nicht an zu riechen! In Funktionswäsche aus Polyester müffelt man nach einem Tag wie das Wiesel, aber Merinozeug lüftet man kurz aus, und es riecht nach nichts. Einmal Merinozeugs gekauft spart 5 Sätze Funktionsklamotten aus Erdöl. Das Rukka Moody.Kram ist zudem noch günstiger als ähnliches aus dem Outdoor-Segment.

Socken: Pharaoh & Coolmax

Bild: Polo-Motorrad.de

Kniestrümpfe, bedecken den ganzen Unterschenkel, ideal zum Fahren. Die Trekkingsocken haben Silberfäden eingearbeitet, die kann man auch etliche Male tragen, bevor die anfangen zu müffeln. Gibt es schon ewig bei Polo, sehr gutes Material.

So, damit wäre die Ausrüstung einmal durchgetauscht. Vor zwei Jahren neue Stiefel und neuer Helm, dieses Jahr neue Jacke, neue Hose und neue Regenkombi. Damit sollte jetzt erstmal Ruhe sein, und ich hoffe, dass die neuen Klamotten lange halten – und ich ihre aktiven und passiven Sicherheitssysteme nie auf die Probe stellen muss.

KlopfaufHolz

 
10 Kommentare

Verfasst von - 29. Mai 2018 in Motorrad, Reisen, Service

 

10 Antworten zu “New Gear: Ausrüstung 2018

  1. Albrecht Wagenhöfer

    29. Mai 2018 at 22:29

    Wow. Soviel Sicherheit. Respekt. Vor allem: Du kannst die Teile noch gut erklären
    UND quasi ein Langzeitfazit abgeben wieso und weshalb.

    Gefällt mir

     
  2. Silencer

    29. Mai 2018 at 22:33

    Danke für das Lob. Den leichten Spott nehme ich durchaus war, aber das ist OK. Ist ja auch ein krasser Wandel: Vor 25 Jahren bin ich in Lederjacke, jeans, Sicherheitsschuhen und PVC-Regenkombi durch Europa gegurkt, und heute dieser Kram… hat sich echt einiges geändert.

    Gefällt mir

     
  3. Albrecht Wagenhöfer

    29. Mai 2018 at 23:11

    Dann sind vom Protectionsgedanke die meilenweit entfernt, welche sich im Shirt&Short auf den Bock hocken und gebückt die PS ausleben. Organspender halt.
    Du weißt ja selbst, daß es Leitplankenpfosten relativ egal ist, was auf Klamotti steht. Aber für die meisten Rutsch und Saltopartien hast du sehr gut vorgesorgt.
    Ich wäre froh, und könnte das in der Dimension auch machen, gönne es dir jedoch von Herzen.

    Gefällt 1 Person

     
  4. X_FISH

    30. Mai 2018 at 20:23

    Und für die Fingerchen? Genau die Suche dort plagt mich ja gerade gewaltig (siehe anderer Kommentar). 😀

    Gefällt mir

     
  5. X_FISH

    30. Mai 2018 at 20:24

    *also neu und so… Sind ja nicht mehr lieferbar was du aktuell verwendest wenn ich es richtig verstanden habe.

    Gefällt mir

     
  6. Silencer

    30. Mai 2018 at 20:49

    Ja, hast Recht, die wurden dieses Jahr noch nicht getauscht. Nachfolger der Dicken ist der Vanucci VC1, wenn der so gut ist wie der V-Tech, wird der ein Nachfolger. Bei den Sommerhandschuhen habe ich noch keinen Plan was als nächstes kommt. Sowas wie meine jetzigen Reusch, ganz aus Leder und mit Carbonimitat auf den Knöcheln, gibt es nicht mehr.

    Gefällt mir

     
  7. Silencer

    30. Mai 2018 at 23:46

    Ach Mist, hätte ich mal nichts gesagt. Gerade nochmal gecheckt: Die Sommerhandschuhe sind in der Handfläche durch, also muss doch noch kurzfristig was neues her…

    Gefällt mir

     
  8. Silencer

    1. Juni 2018 at 10:31

    X_Fish: Handschuhe kaufe gerade macht keinen Spaß. Ich habe mich gerade durchprobiert auf der Suche anch Sommerhandschuhen: Alpine Stars (zu klein bzw. in größeren Größen Protektoren zu groß), Held (Nähte riesig, drücken), FLM (schlechte Qualität) und bin letztlich jetzt bei Vanucci Summer Touring III gelandet. Die Fusseln zwar und sind fester als ich wollte, aber ich habe jetzt keinen Bock mehr.

    Gefällt mir

     
  9. DL650R

    13. Juni 2018 at 23:21

    Ich wünsche dir dieses Mal auf alle Fälle eine unfallfreie Tour. Ist mir ja immer noch peinlich, dass ich deinen Blog als musste-mal-reinsehen das ganze Jahr auf einem PostIt hatte und dann erst im Winter feststellte, dass ich dir den ganzen Kram, der beim Aufahraufprall kaputt ging, hätte stellen können, weil ich den abgebaut auf dem Dachboden liegen habe. Aber zu spät ist zu spät.

    Nun hoffe ich aber auch, dass du mit der Airbagjacke kein Malheur erlebst. Ich hätte mit so etwas am Körper Schiss. Ich mag das ja schon nicht vorne im Auto rumzubasteln, wenn ich weiß, der Airbag liegt ganz nahe am Kopf. Der Gedanke, so etwas könnte auch mal unmotiviert auslösen, fühlt sich nicht gut an.

    Ach, und was deine zähen Klamotteneinkaufstouren betrifft, hier in Hamburg hätte ich dir mal https://www.profil-hamburg.de/ empfohlen. Die liegen gleich ums Eck von Polo und auch nicht weit von Louis entfernt und waren meiner Einschätzung nach echt kompetent und sehr gut sortiert. Ich hatte da auch eine passende, ähem, Übergroßenhose zur Held-Jacke bekommen im letzten Jahr. Da mich im Geschäft ein Gewitterschauer überraschte, blieb ich und habe mich mal durchprobiert und auch Handschuhe getestet. Der Verkäufer hatte da ein recht gutes Auge für das was ich brauche mit meinen Pranken (ich hatte aber nicht gekauft, die Hose reichte erst mal).

    Gefällt mir

     
  10. Silencer

    13. Juni 2018 at 23:29

    Danke! Gleich gehts los, mal gucken, was dieses mal schiefgeht 🙂

    Gefällt mir

     

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.