Ausgeglüht

„Öl gewechselt, Kupplungszug gewechselt, neue Reifen, Auspuff nachgezogen – das ist wichtig bei den Viechern“, der Meister blickt kurz auf, dann liest er weiter, „Kühlflüssigkeit und neue Kerzen hatten wir im letzten Jahr erst. Lager gecheckt, Bremsen gecheckt, Kette auch erst letzten Jahr neu, Motor gecheckt, Kühlsystem gecheckt… Keine Undichtigkeiten, Gabel ist auch OK. Die DL ist in einem sehr guten Zustand.“ Sehr schön. Die Barocca ist jetzt schon bereit für die Reise im kommenden Jahr. Und dieses Mal war die Wartung gar nicht teuer. Eine Erleichterung, nach den irren Kosten im vergangenen Jahr.

„Wir kriegen den Bremssattel nicht wieder hin“, sagt der Meister. „Immer wenn wir den los haben, sitzt er nach einer Umdrehung wieder fest. Und die Dinger sind teuer.“ Ich blicke ihn an. Jetzt weiß ich, was der Techniker im Frühjahr beim Reifen umstecken mit „da sitzt was fest“ meinte. Und warum der Spritverbrauch des Kleinen Gelben AutosTM trotz Sommerreifen so hoch war. Ich bin mit angezogener Bremse gefahren!

„Wie teuer“, will ich wissen.

„Über 220 Euro allein der eine Sattel. Das reicht aber nicht. Die Bremse ist ausgeglüht, die Scheibe ist Blitzeblau, total hin. Das kann man nur paarweise wechseln. Da brauchen Sie hinten komplett neue Bremsscheiben und Klötze, dann mindestens den einen Sattel, dazu die Arbeitszeit, das macht…“

Mir fällt das Essen aus dem Gesicht. Tja, Fahrzeuge sind teuer. Scheiße ist es trotzdem. Es macht keinen Spaß, so viel Geld nur für die Erhaltung des Status Quo auszugeben.

6 Gedanken zu “Ausgeglüht

  1. Silencer, du hast eine goldige Betrachtensweise mit „war gar nicht teuer“, wo andere von dem
    Minigeld vermutlich ein komplettes Möpp dafür kaufen.
    Checken ist schon mal gut, aber so Detaildinger, wie die hintere Schwinge ausbauen und nachfetten, oder aber auch die Ruckdämpfergummis auf Risse zu untersuchen, komplett alle Steckverbindungen lösen und mit Spray behandeln (weil offenliegend) Züge nicht nur von außen ölen – sind alles so Dinger, was arbeitsaufwendig und damit teuer ist, oder aber man ist bereit, außer dem Putzlappen noch ein bißchen Freude zu investieren, Technik im Bestzustand zu halten.
    Bei dem kleinen Gelben kommst du schnell an den Reparaturpunkt, wo es fifty/fifty ausgeht zum Wert. Ich kenne das und hatte in der Vergangenheit schon etliche schlecht geschlafene Nächte deswegen. Den Versuch, z.B. bei Bremsen die Kosten zu minimieren mit Billigstteilen von 123, war eines der größten Misthaufen in meiner Erfahrung.

    Gefällt mir

  2. Albrecht: Nee, das Geld war wirklich klein, da kriegste kein Möp für. Wenn man es nicht selbst kann/machen will, bleibt nunmal nur die Werkstatt. Zum Glück ist die hier ne Gute, die machen Dinge, bei denen der Nutzen und die Wirtschaflichkeit OK ist. Stecker abklappern natürlich nicht (Das ist bei der Strom ohnehin schwer, weil vieles so versteckt liegt), aber Dinge wie Ruckdämpfer prüfen machen die tatsächlich.

    Bei meinem Auto ist es tatsächlich Abwägungssache, was ich da noch machen lasse und was nicht. Deshalb fahre ich schon seit Jahren mit kaputtem Türschloss, klapperndem Mittelschalldämpfer und defekter Sitzheizung durch die Gegend. Bei Teilen wie der Bremse würde ich auch nie an an irgendwas sparen und nur Originalteile verbauen bzw. das, was die Werkstatt guten Gewissens empfehlen kann und Erstausrüsterqualität hat.

    Gefällt mir

  3. DL650R

    Oha. Vorne oder hinten? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nach umfangreichem Bremsentausch und evtl. noch Spureinstellung dann alles gut läuft, aber das Lenkrad bei Geradeausfahrt nicht ganz gerade steht, wenn das alles auf der Vorderachse gemacht werde musste. Auslieferungszustand haben die Werkstädten nie wieder hinbekommen. Mich nervt so etwas tierisch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.