Herbst! Saisonende 2019

Also höret und lobet das Herbstwiesel,
das Euch wissen lässt,
dass nun die Zeit für lange Abende bei Netflix und guten Büchern und Heißgetränken der eigenen Wahl angebrochen ist!

Auf das alles kuschelig sein möge und gemütliches Einmuckeln zelebriert werde!
Auf der Couch rumliegen und Videospiele spielen ist nun keine Sünde mehr,
denn die Zeit des Motorrads ist für dieses Jahr vorbei!
Preiset das Herbstwiesel, das die Blätter bunt anmalt und alles gemütlich werden lässt!

Die Motorradsaison 2019 ist mit dieser Proklamation offiziell beendet.
Wer jetzt nicht mehr fährt, muss kein schlechtes Gewissen haben. Der Segen des Herbstwiesels entbindet Euch vom Drang nochmal auf´s Mopped zu müssen.

Ja, der Herbst schreitet voran, die Motorradzeit endet langsam. Letzte Nacht waren es hier Null Grad, die Autoscheiben voller Eis. Gut, dass ich das vergangene Wochenende schon genutzt habe um beide Motorräder, sowohl die Kawasaki ZZR 600 als auch die Suzuki V-Strom DL 650, ordentlich sauberzumachen, zu pflegen und einzuwintern.

Die ZZR so richtig, inklusive Ablassen der Vergaser und Entfernung der Batterie, die V-Strom nur so halb. Vielleicht hat der Herbst noch ein paar sonnige und warme Tage in petto, wenn ich dann zufällig Zeit habe, wird die Barocca noch mal bewegt. Falls nicht – auch OK, dann träumt sie jetzt dem nächsten Frühling entgegen.

Überhaupt, Zeit. Die fehlte mir in diesem Jahr. Keine Zeit, um geplante Wochenendtrips in den Thüringer Wald oder nach Franken anzutreten, keine Zeit um am ZZR-Herbsttreffen im Harz teilzunehmen. Zu viel Arbeit, um nebenbei oder im Alltag mal zu fahren. Das ist schade und erklärt die niedrige Laufleistung der ZZR in diesem Jahr. Denn die ist mittlerweile meine Kurzstrecken- und Ausflugsmaschine, während die V-Strom das Motorrad der Wahl für Fernreisen ist.

Immerhin habe ich Anfang der Saison ein ADAC-Training mitgemacht (und dabei den Umfall produziert), Dora besucht und zwischendurch noch eine Runde mit Freunden durch den Spessart gedreht. Das war es aber auch schon, sieht man von der Sommerreise ab. Mit über 8.000 Kilometern eine gute Tour. Drei Wochen nur das Motorrad und ich. Das war schön.

Beide Moppeds haben in diesem Jahr anstandslos die Hauptuntersuchung überstanden und die eitergelbe Plakette bekommen. Die ZZR ist durch eine kleine Inspektion gegangen, die V-Strom hat richtig reingehauen inkl. neuer Kette, Reifen, Radlager und whatknot. Außerdem wurde die Tieferlegung ausgebaut. Ich bin mittlerweile doch oft so unterwegs, dass die mehr störte als nützte. Jetzt habe ich zwar Probleme mit den Füßen an den Boden zu kommen, aber die V-Strom hat wieder Bodenfreiheit, einen Hauptständer und einen Motorschutz.

Ausrüstungstechnisch gab es wenig Neues. Der im Herbst 2018 gekaufte NOLAN N100-5 wurde erstmals ausführlich gefahren, mit dem Fazit: Ein schöner, aber kein guter Helm. Deshalb nutze ich den Vorgänger, den N104 weiter. Der ist nicht schön, aber gut. Vielleicht kriegt Nolan es beim N106 dann mal hin, einen schönen UND guten Helm zu machen.

Bei Stiefeln bin ich umgestiegen Alpine Stars Web Goretex auf Daytona Roadstar GTX. Leider in der verkehrten Größe, was für einige Komplikationen sorgte. (Braucht noch wer Roadstars in 42? Ich habe hier welche zu verkaufen.)

Trotz ihrer Spärlichkeit war es eine gute Motorradsaison, weil: Kein Unfall (auch wenn es knapp war), keine Panne. Ein Umfall, dummerweise, der erste mit der V-Strom. Und ein Ticket wegen Geschwindigkeitsübertretung, aber das fällt halt unter Betriebskosten. War außerdem ein deutsches Ticket, kostet also praktisch nichts. Die neuen Blitzer, die in Italien jetzt im versteckten Einsatz sind und die ich erst zu spät als solche begriffen habe, haben mich anscheinend nicht erwischt. Zum Glück. Das wäre teuer geworden.

War also in der Summe ein gutes Motorradjahr. Damit wäre jetzt mal wieder Zeit, die Daten der Maschinen anzugucken und ein wenig Statistik zu betreiben.

Vorab das Management Summary: Die Saisondauer war länger als in den Vorjahren. Sie begann schon Ende Februar, endete dann aber erwartungsgemäß Mitte Oktober. Mit beiden Maschinen habe ich ziemlich genau die gleichen Kilometer wie in den Vorjahren zurückgelegt, etwas über 11.000.

Mit der V-Strom war ich auf Fernreise, mit der ZZR fast nur im Stadtverkehr und auf kurzen Ausflügen unterwegs. Das macht sich bemerkbar, der Verbrauch der ZZR ist leicht höher als in den Vorjahren. Bei Spritmonitor.de ist sie aber über die Lebenszeit immer noch Sparsamkeitskönigin.

Wartungs- und Reparaturarbeiten standen bei der V-Strom im großen Stil an, weil da quasi drei Inspektionen in eine zusammengefasst wurden. Auch die ZZR brauchte, zum ersten Mal seit 2016, wieder etwas Liebe durch die Werkstatt.

Die Detailaufstellungen folgen nach dem Klick. Wer sich Einzelheiten angucken möchte, findet die Daten beider Maschinen online:

ZZR 600 Renaissance bei Spritmonitor.de
DL 650 Barocca bei Spritmonitor.de

Saison
23.02.-06.10.19

Vorjahre:
06.04.-04.10.2018
03.03.-22.10.2017
03.04.-15.10.2016
08.03.-10.10.2015
29.03.-11.10.2014
20.04.–04.10.2013
06.03.–07.10.2012

Kilometer
Gefahrene Kilometer:
2019: 11.202 (1.132 mit der ZZR, 10.070 mit der V-Strom)
2018: 11.461(2.233 mit der ZZR 600, 9.228 mit der V-Strom)
2017: 11.600 (2.061 mit der ZZR 600, 9.539 mit der V-Strom)
2016: 9.690
2015: 6.111
2014: 9.715
2013: 9.041
2012: 11.582

Gesamtverbrauch Benzin: 466,88 Liter
Gesamtkosten über alles: 3.145,97 Euro Für Benzin und Motorräder, 650 Euro für Trainings und Schutzkleidung.

—————————————————————-

ZZR 600 „Renaissance“
Baujahr 2003
Kilometerstand: 91.129
Differenz zum Motor: 19.500 Km
Laufleistung Motor: 71.629 km
Gemeinsam zurückgelegte Strecke seit 2012: 52.926 Km
Renaissance auf Spritmonitor.de

Gefahrene Kilometer ZZR:
2019: 1.132
2018: 2.233
2017: 2.061
2016: 9.690
2015: 6.111
2014: 9.715
2013: 9.041
2012: 11.582

Verbrauch insgesamt ZZR:
2019: 50,96 Liter
2018: 98,00 Liter
2017: 94,16 Liter
2016: 421,32 Liter
2015: 288,82 Liter
2014: 404,32 l
2013: 384,78 l
2012: 507,75 l

Anzahl Betankungen ZZR:
2019: 5
2018: 11
2017: 10
2016: 44
2015: 29
2014: 39
2013: 39
2012: 48

Durchschnittsverbrauch auf 100 km ZZR:
2019: 4,50 l/100km
2018: 4,41 l/100km
2017: 4,45 l/100km
2016: 4,46 l/100km
2015: 4,4 l/100km (leicht ungenau, Tacho war für 500 km ausgefallen)
2014: 4,15 l/100km
2013: 4,3 l/100Km

Vrbrauch Max ZZR:
2019: 4,99 l
2018: 5,04 l
2017: 5,2 l
2016: 5,6 l (bei 200 auf der Bahn)
2015: 5,2 l
2014: 4,9 l
2013: 5,3 l

Verbrauch Min ZZR:
2019: 3,99 l
2018: 4,1
2017: 4,1 l
2016: 3,4 l
2015: 3,7 l
2014: 3,6 l
2013: 3,1 l

Kosten
Benzin ZZR:
2019: 73,57 €, Durchschnitt 1,44 Euro pro Liter
2018: 146,29 €, Durchschnitt 1,49 Euro pro Liter
2017: 122,70 €, Durchschnitt 1,303 Euro pro Liter
2016: 601,17 Gesamt, Durchschnitt 1,427 Euro pro Liter
2015: 457,44 €
2014: 679,44 €
2013: 643,83 €
2012: 866,25 €

Ersatzteile, Wartung, vorbeugende Instandhaltung und Reparaturen ZZR:
2019: 457,00 Euro
2018: 00,00 Euro
2017: 00,00 Euro
2016: 2.920,00 Euro
2015: 1.096,81 Euro
2014: 967,33 Euro
2013: 1.764,82 €
2012: 2.021,32 €

Zubehör ZZR:
2019: 00,00 Euro
2018: 00,00 Euro
2017: 110,- Euro (neue Blinker und Rücklicht)
2016: 1.086,- Euro (Kleinteile Kleidung, Stiefel, Helm, Kommunikation, neue Bordkamera)
2015: 680,- Navi und RDKS
2014: 140,- Klamotten
2012: 1.800,- (Kleidung, Helm, Navi, Gepäcksystem)

Steuern und Versicherung: 160,-, HU 75,00 Euro

Gesamtkosten 2019 (alles inkl. Benzin) ZZR: 765,57 Euro

Kosten pro Km:
2019: 0,67 Euro
2018: 0,137 Euro
2017: 0,21 Euro
2016: 0,48 Euro
2015: 0,35 Euro
2014: 0,17 Euro
2013: 0,26 Euro
2012: 0,39 Euro

—————————————————-

DL 650 V-Strom „Barocca“
Kilometerstand: 64.963
Gekauft Stand: 36.125
Gemeinsam zurückgelegte Strecke seit März 2017: 28.838 Km
Barocca auf Spritmonitor.de

Gefahrene Kilometer V-Strom:
2019: 10.070
2018: 9.228
2017: 9.539

Verbrauch gesamt V-Strom:
2019: 415,92 Liter
2018: 393,72 Liter
2017: 386,09 Liter

Anzahl Betankungen V-Strom:
2019: 35
2018: 30
2017: 28

Durchschnittsverbrauch auf 100 km:
2019: 4,13 l/100km
2018: 4,41 l/100km
2017: 4,04 l/100km

Verbrauch V-Strom Max:
2019:4,68 l
2018: 5,04 l
2017: 5,3 l

Verbrauch V-Strom Min:
2019:3,79 l
2018: 3,66 l
2017: 3,9 l

Kosten
Benzin V-Strom:
2019: 663,54 €, Durchschnitt 1,59 Euro pro Liter
2018: 624,61 €, Durchschnitt 1,58 Euro pro Liter
2017: 617,9 €, Durchschnitt 1,52 Euro pro Liter

Kosten für Umbauten, Teile, Ersatzteile, Wartung, vorbeugende Instandhaltung und Reparaturen V-Strom:

2019: 1.400 Euro (66.000er Inspektion, Reifen, Radlager, Kette)
2018: 695,34 (54.000er Inspektion, Reifen, Kupplungszug)
2017: 2.886,38

Zubehör V-Strom:
2019: 30,00 Rokstraps, 22,00 Euro Night Racer 110
2018: 69,98
2017: 1.308,96

Steuern und Versicherung V-Strom: 190,-, HU 75,00

Gesamtkosten (alles inkl. Benzin) V-Strom:

2019: 2.380,54
2018: 1.579,93 Euro
2017: 4.873,26 Euro

Kosten pro Km:
2019: 0,24 Euro
2018: 0,17 Euro
2017: 0,51 Euro

Sonstige Kosten:
2019: 650,00 (Fahrsicherheitstraining mit Übernachtung 320 Euro, Stiefel 330 Euro)
2018: 3.400,- (Alles neu: Jacke, Airbagsystem, Hose, Stiefel, Sommerhandschuhe, Schlechtwetterhandschuhe, Regenkombi, 3 gebrauchte Kameras, Helm, Bluetooth)

Gesamt
Sonstiges: 650,00
V-Strom: 2.380,54 €
ZZR: 765,57 €
Gesamt: 3.796,11 €
Kosten/km Gesamt: 0,33 Euro

Kategorien: Motorrad | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Herbst! Saisonende 2019

  1. »Nein, nein, nein und nochmals nein!«

    Der Pro-Goldener-Herbst-Troll ist aktiv und meldet sich neongelbbehelmt: »Hey Wiesel, ich habe gerade eben erst mit dem Rücken im Regen unter der Abdeckplane die zitronengelbe Vignette ans Tauchrohr geklebt! Nix mit Saisonende! Das wird noch mal richtig schön… Es muss nur richtig wollen!«.

    😉

    Liken

  2. Sei Dir ja gegönnt. Aber wenn du jetzt keinen Bock mehr hast zu fahren, musst du nicht mehr 😃

    Liken

  3. zwerch

    Jetzt zum WE sind hier nochmal 20 Grad gemeldet und die Gelegenheit werde ich mir nicht entgehen lassen 😀
    Das Auto trägt seit dieser Woche „eitergelb“ und die Trümmerlotte nächste Woche dann hoffentlich auch

    Liken

  4. 👍👍

    Liken

  5. ok 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Danke oh Herbstwiesel, das Du über uns wachst.

    Liken

  7. Rüdiger: Dem Herbstwiesel gefällt das 😀

    Liken

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: