Corona-Tagebuch (34): Falsch übersetzt

Weltweit: 205.611.815 Infektionen, 4.338.593 Todesfälle
Deutschland: 3.815.683 Infektionen, 91.863 Todesfälle
521 Days Gone

So viel Impfstoff, dass er an andere Länder abgetreten werden muss. Gleichzeitig die hoch ansteckende Delta-Variante, überall. Es gelten weiter Drostens Worte aus dem April: „In einem Jahr werden wir alle gegen Corona Immun sein. Die einen, weil sie geimpft sind, die anderen, weil sie COVID hatten.“

Delta verbreitet sich wie die Windpocken, hat es einer im Raum, haben es alle. 14 Prozent der ungeimpft Erkrankten entwickeln einen schweren Verlauf, 20 Prozent behalten durch Long Covid Beschwerden wie Demenz zurück. Trotzdem stagniert die Anzahl der Impfungen, auch wenn nun schon 63 Prozent der Bevölkerung mindestens eine Impfung erhalten haben. Warum ist das so?

Der echte Aufwand kann es nicht sein, selbst im örtlichen Real kann man sich mittlerweile im Vorbeigehen und ohne Termin impfen lassen. Nein, es ist vermutlich eher eine Mischung aus geistiger Bequemlichkeit der Marke „Was soll mir schon passieren?“.

Heute Runde bei Lieferanten gemacht. Acht Personen getroffen, drei davon nicht geimpft. Warum?

Eine Antwort: „Die Ansteckungszahlen sind so gering, da KANN mir gar nichts passieren, das wäre wie ein Sechser im Lotto, und den krieg ich ja auch nicht, haha“

Einmal kam die Antwort: „Die Inzidenzzahlen sind so niedrig, die Pandemie ist praktisch vorbei. Ich lass mich aber sofort impfen wenn die wieder drastisch steigen“.

Einmal kam die Antwort: „SIE SIND GEIMPFT??? Halten Sie bitte Abstand und tragen sie ihre Maske, ich habe auf Youtube gesehen das geimpfte MRA ausatmen, an dem werden alle im September sterben!!!!“

Tja. Darwin, der mit der Evolutionstheorie, wird ja gerne falsch übersetzt. Im Deutschen wird er häufigmit „Evolution bedeutet das Überleben des Stärkeren“ zitiert, tatsächlich hat er aber gesagt „Survival of the fittest“. „Fit“ kann auch bedeuten: Besonders gut angepasst an widrige Umstände, oder besonders Clever. Vielleicht sehen wir ja hier die Evolution bei der Arbeit, und diese ganz Impfverweigerer sind einfach mental nicht fit genug.

Nur so ein Gedanke.

Kategorien: Corona-Tagebuch | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Corona-Tagebuch (34): Falsch übersetzt

  1. Marcus

    Sieh Corona einfach als Chance. Also so darwinmäßig.
    Der Menschheit wird es langfristig nicht schaden, wenn die Intelligenz fitter ist … 😎

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: