Beiträge mit dem Schlagwort: fiat

Fiat Crux

Gerade schallt es durch die Presse: Fiat rettet Chrysler. Man will sich auf kleine Autos konzentrieren, damit Marktanteile gewinnen und zu einem aggressiven Megakonzern werden.
Und alle, alle jubeln mit.

Könnte bitte wenigstens EINER mal die kritische Distanz wahren und das objektiv beurteilen? Nein? Na gut, dann muss ich wohl selbst ran:

1. Sind kleine Autos solange gut verkäuflich, wie in Amerika der Hektoliter Sprit mehr als unverschämte drei Dollar kostet und die Dinger zuverlässig sind. Fiat ist für alles gut, aber NICHT für zuverlässige Technologie. Siehe Jamiri-Comics.

2. Geht es Fiat selbst auch nicht so gut. Von der finanziellen Situation her ist Fiat der asthmatische Rettungsschwimmer mit Tuberkolose und Mundgeruch, der einem Ertrinkenden den Kuss des Lebens geben soll. Wie soll das gehen?

3. Sind beide Konzerne extrem schlecht organisiert und alles andere als Leistungsfähig. Um nochmal mit einem Bild zu arbeiten: Das ist, als wenn sich beim 100-Meter-Lauf zwei Athleten die Beine zusammenbinden und erwarten, dadurch doppelt so schnell zu laufen. Klappt nicht, sowas.

4. Man will ein „globaler Konzern“ werden, mit „aggressivem Auftreten“. Ja mei, sind das nicht zufällig genau die Gesellschaften im Automobilbereich, die gerade gesammelt den Bach runtergehen? Und Fiat sieht das, was gerade im Lokus verschwindet als erstrebenswert an? Scheisse, sage ich dazu.

So, liebe Journalisten. Hier ist die Vorlage, und jetzt würde ich gerne kritische und vertiefte Analysen zum Thema lesen. Danke.

Kategorien: Medienschau, Meinung | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: