Beiträge mit dem Schlagwort: Plastik Rock

Aus PlasticRock wird PlasticPop

So, aus, keinen Bock mehr.
Als wir mit 3 Leuten (Wortkomplex, Mensch2.0 und meine Wenigkeit) im Januar www.PlasticRock.de als Anlaufstelle für Musikspiele gründeten und eine Bande freilaufender Admins anheuerten, war uns klar, dass die Seite ein Erfolg werden würde. Das der Bedarf nach Infos und Austausch unter Musikspielfreunden vorhanden ist, zeigten die enormen Zugriffszahlen und langen Diskussionen in diesem Blog.

Was wir nicht wussten: Das die Community SO schnell wachsen würde – und in welche Richtung. In über 500 Themen gibt es schon über 7000 Forenbeiträge. Aber was für welche! Wir wollten einen sicheren Hafen für alle Freunde der Heimmusik.

Einen Ort, in dem sich SingsStar-DancePart-Spielerinnen und Alanis-Morissette-Fans die Hand reichen. Und, was ist? Um elendige Schrammelmusik geht es auf PlasticRock.de, Metallica und so´n Blödsinn, über Saufereien wird gestritten, Konsolenplattformen gedisst und manche Nutzer laden sogar unanständige Bilder hoch!

Aber damit ist jetzt Schluss. Die Forenbetreiber sprechen hiermit ein Machtwort. Ab heute wird deutlich gemacht wie der Hase sich gehackt legt.

Ladys and Gentlemen: Ab heute präsentiert sich www.PlasticRock.de in neuem Gewand:

Damit kommt Taylor Swift auch endlich die Bedeutung zu, die sie verdient.

Kategorien: Plastik Rock | Schlagwörter: | 8 Kommentare

Review: Band Hero & Instrumente

Um es kurz zu machen: Band Hero ist ein weichgespülter Klon von Guitar Hero 5. Spielmodi, Grafiken, Charaktermodelle, Challenges – alles dasselbe. Das muss nicht schlecht sein, ist es in diesem Fall aber. Lediglich die neuen Instrumente lohnen das Schreiben über diesen dreisten Fall von Eigenkopie.

Neu sind tatsächlich lediglich die Bühnen, die „Treasure Hunt“-Achivements (XBOX: unverschämte 490 Punkte für das Spielen von „Geheimen Noten“ – was soll diese Inflation?!) und 2 Charaktere, ansonsten wird alles vom Vorgänger recycled. Die Songliste ist auf Mainstream getrimmt, ohne wirklich zu wissen wo sie hinwill – uralter 80er-Krempel mischt sich ohne Sinn und Verstand mit modernem Popkram, der in den USA bestimmt der Brüller ist, den aber hierzulande keine Sau kennt – oder weiß hier jemand ohne zu googeln wer Taylor Swift ist? Eben. Und allein von der Tante sind gleich 3 Songs enthalten.

Das die Songs Mainstream sind heisst ürigens keinesfalls, dass der Schwierigkeitsgrad geringer ausfällt als bei Guitar Hero. Im Gegenteil, auch bei Band Hero wird wieder Overcharting betrieben und Noten über alle Spuren verteilt, dass es eine wahre Pracht ist.

Mit anderen Worten: Das Spiel an sich ist von Mechanik und Grafik OK, aber die Setlist kann man getrost vergessen. Einige Songs wären als Download OK gewesen, aber die teuer verkaufte Kombination ist einfach nur Murks. Man merkt sehr deutlich, dass das Game auf Mädchen als Zielgrupe schielt und die Average Soccer Mum ansprechen soll, die bei Walmart nach Irgendwas von Taylor Swift für´s Töchterchen sucht.

Sei´s drum. So schnell Band Hero der verdienten Vergessenheit anheimfallen wird, umso eindrucksvoller sind die Instrumente, die hierzulande damit ausgeliefert werden. In den USA gab es die schon zu Guitar Hero 5 dazu, unsereins sollte sich die Band Hero-Grütze dafür zulegen – ein Plan, der nur bedingt aufging. Anscheinend verkaufte sich das Bundle so schlecht, dass für das Band Hero Instrumenten-Bundle zwischenzeitlich nur noch 89,- Euro auf Amazon fällig waren. Bei einem Streetprice von 69,- Euro für die XBOX-/PS3-Version der Software gab es also quasi Gitarre, Mikro und Drums für einen 20er extra. Wenn man bedenkt, dass normalerweise schon die GHWT-Drums einzeln über 100 Ocken kosten, war der kauf ein No Brainer.

Und die neuen Instrumente haben es in sich. Ich habe bisher noch nirgendwo gelesen wie AWESOME die Teile sind, deshalb schreibe ich es hier mal selbst hin: Die neuen Instrumente sind großartig! Zwar wird das Rad nicht neu erfunden, aber die vielen Detailverbesserungen rechtfertigen den Kauf für 20 Euro.

Das Instrumentenpaket in der Verpackung, die wesentlich effizienter gestaltet ist. Weniger Plastik und Raumverbrauch. Gut für die Ökobilanz, sehr löblich.

Die neue Gitarre. Von der Form her eine GHWT, von der Optik noch Faker als die anderen Plastikgitarren: Selbst der Glitzer ist nur gedruckt und glitzert nicht. Menno.

Wichtigster Unterschied zur GHWT-Gitarre: Die Mikroschalter der Strumbar sind wieder gummigelagert – dadurch klickt es nicht mehr so laut und fängt hoffentlich nicht an zu quietschen, wie es bei der Vorgängerin der Fall war.
Strumbar und andere Bedienelemente (mit Aunahme der Fretttasten) sind jetzt gummiert, mit einem Überzug ähnlich den Analogsticks der normalen Controller. Sehr angenehm und griffig. Die beste Mainstreamgitarre, die man für wenig Geld kaufen kann.


Weiterlesen

Kategorien: Ganz Kurz, Plastik Rock | Schlagwörter: , , | 8 Kommentare

Lego Rock Band: Tracklist und Erscheinungstermin

Die Tracklist für Lego Rock Band, das am 27. November herauskommt, steht jetzt fest. Alles recht jugendfrei, wie auch das Spiel selbst einsteigerfreundlicher sein soll. So ist es z.B möglich das Schlagzeugpedal oder die Fretbuttons der Gitarren auf Autopilot zu stellen. Insgesamt eine gute Sache, Einsteigerfreudnlichkeit ist nie verkehrt. Zumal Lego Rock Band klar auf eine jüngere Zielgruppe hinauswill. Nur: Warum gibt es dann keinen Hannah Montana Song?

Anyway, alle Songs lassen sich wieder auf de Platte exportieren. Von dort kann mit Rock Band 2 drauf zugegriffen werden. Umgekehrt kann über Rock Band Lego jeder DLC abgegriffen werden, der durch den Jugendschutzfilter kommt. Die eigene Musikbibliothek auf der Festplatte bekommt dadurch quasi ein zweites Frontend. Sehr schön.

Songliste nach dem Klick.
Weiterlesen

Kategorien: Plastik Rock | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

The Beatles: Rock Band – Komplette Songliste, Instrumentenpacks und Preise

Apple Corps — the company still controlled by McCartney, Starr and the widows of Lennon and Harrison hopes (The Beatles: Rock Band) will be the most deeply immersive way ever of experiencing the music and the mythology of the Beatles. The band that upended the cultural landscape of the 1960s is now hitching its legacy to the medium of a new generation: the video game.

The New York Times: While my Guitar Gently Beeps

beatles-rock-band-drums

Schlag auf Schlag, sagte ich noch. Schlag auf Schlag. Nachdem Activision seine Kronjuwelen entblößt hast (Sorry für die Formulierung) lässt nun auch Harmonix die Hosen runter (OK, tut mir doch nicht Leid) und veröffentlicht die komplette Setlist von Beatles: Rock Band.

Wir erinnern uns: Das Spiel erscheint am 09.09.09 für XBOX, PS3 und Wii. Leider NICHT für die PS2. Dafür kann es eigentlich nur strategische Gründe geben. Wenn man sich die Trailer ansieht wird deutlich, dass die Grafik zwar detailliert aussieht – aufgrund der festgelegten Charaktere hätte man sich hier aber sehr wohl mit vorgerenderten Filmchen behelfen können, so wie bei allen anderen Rock Band Teilen auf der PS2.

Preise
Erfreulich: Das Spiel ist aktuell bei Amazon für alle Plattformen mit nur 49,99 Euro bepreist – ein Sonderangebot, wenn man bedenkt das Vollpreistitel auf PS3 und XBOX in der Regel bei 70 Euro liegen.
Zudem gibt es noch Bundles und Einzellieferungen für <a href="Instrumente„>komplett neue Instrumente (wir berichteten):
Beatles Rock Band Value Pack für 139,99 Euro (Spiel mit Rock Band 1 Drums, 1 RB1 Fender Gitarre, Mikro)
The Beatles: Rock Band Limited Edition Premium Bundle (Spiel, Mikro, Mikrofonständer, Höfner-Bass, Ludwig Schlagzeug)
Gretch Duo Jet Gitarre für 88,99 Euro
Rickenbacker 325 Standalone Guitar für 88,99 Euro

Möchte man The Beatles stilecht spielen, muss man also rund 375 Euro anlegen. Hatte ich mich mal darüber aufgeregt, dass ein Starter-Set von RB1 zu Beginn 240 Euro kostete? Zumindest ist der Kauf der Beatles-Instrumente optional. Das Value Pack stellt für Neueinsteiger eine echte Alternative dar, alle anderen benutzen eh´ihre alten Klampfen weiter.

Ich werden mir die neuen Instrumente Instrumente nicht zulegen, da ich nach wie vor von der Qualität der Guitar Hero-Instrumente überzeugt bin und bisher noch keine RB-Gitarre in der Hand hatte, die auch nur annährend an Verarbeitung und Handling der Konkurrenz rankommt.

Drei kabellose Mikrofone
Um Beatles: Rock Band so richtig mit mehreren Personen zu spielen kommt der geneigte Plastik Rocker ohnehin nicht um Investitionen herum, denn das Spiel unterstützt bis zu drei Mikrofone. Da das ein ziemliches Getüddel mit den Kabeln wird, sollte man sich beizeiten nach Alternativen umsehen. Ein kabelloses Mikro gibt es z.B.von Logitech. Ich persönlich hoffe ja, dass auf der Xbox die kabellosen Mikrofone von LIPS unterstützt werden – dann hätte ich endlich einen Grund mir den DLC-fähigen SingStar-Klon zu kaufen. Obwohl… sollte ich sowieso mal machen, denn seit GH:M nehmen schon alle Guitar Hero Titel die bunt leuchtenden LIPS-Dinger an… Ach, es gibt so viele Möglichkeiten sein Geld loszuwerden…

Anyway, Liste aller Songs inkl. Videolinks nach dem Klick.
Weiterlesen

Kategorien: Plastik Rock | Schlagwörter: , , | 14 Kommentare

The Beatles: Rock Band – E3 Trailer

Ach, die E3 ist nach Jahren des Verfalls wieder zu etwas gut. Und sei es nur, dass Spieleproduzenten unfassbar coole Trailer erstellen.

Mein persönliches Highlight: Beatles Rock Band (09.09.09). Wenn man genau hinschaut, entdeckt man, dass der Gesang mindestens zweistimmig funktioniert: Es gibt ein gelbes und ein blaues Gesangsband!

Das Intro des Spiels:

Harmonix-Chefs und Mitarbeiter spielen live was vor – mit drei(!) Sängern.

Kategorien: Plastik Rock | Schlagwörter: , , , , | 5 Kommentare

Kurzmeldungen aus der Welt des Plastik Rock (4)

Rock Band 1 Hardware für billich-billich
Die RB2-Instrumente kommen – irgendwann. Vielleicht bald. Man weiß es nicht. Was man weiß: Aktuell gibt es das komplette Hardwarebundle (Drums, 1 Gitarre, Mikro) für alle Konsolen für unter 60,- Euro. Das ist kein Schreibfehler, sondern schlicht unglaublich. Man erinnere sich: Zu Beginn sollte das Instrumentenpaket 240,- Euro kosten, im Handel war es dann lange für 160,-. Nun also um 100 Euro im Preis gesenkt. Allein das beiliegende Logitech-Mikro kostet im Handel sonst normal schon 20,- Euro. Bei dem Preis kann man evtl. über die Schwächen der schwammigen Gitarre und die recht lauten Drums hinwegsehen – einfach vom gesparten Geld ein paar Silencer mitbestellen.

Rock Band Unplugged
Hat irgendjemand hier eine Playstation Portable? Nein? Gut, dann können wir recht schnell darüber hinweghuschen das am 04. Juni „Rock Band Unplugged“ für die PSP erscheint.

Mit größtenteils bekannten Songs und einem Alleinstellungsmerkmal: Der Spieler kann während des Songs das Instrument wechseln. Gespielt wird über die ganz normalen Buttons, was das Feeling von Plastic Rock nicht wirklich transportieren dürfte. Kann eigentlich nur Grütze werden.

The Beatles: Rock Band
Besser hört sich da schon die Ankündigung von Harmonix an, im 03. Quartal ein Musikspiel um die Beatles herausbringen zu wollen. Nach 17 Verhandlungsmonaten ist der Vertrag mit Apple Records unter Dach und Fach. Obwohl die Engine des Spiels die von Rock Band 2 sein wird, zählt man das Spiel nicht offiziell zur Rock Band Serie – wohl ein Zugeständnis an die Plattenfirma der Beatles, die deren Songs nicht als Download Content sehen wollen. Angekündigt sind Fassungen für PS3, XBOX und Wii – von einer PS2-Fassung ist nirgendwo die Rede.

Rock Band Lego
Soll ebenfalls noch in 2009 erscheinen. Was man davon halten soll? Ganz einfach: Die Hersteller drehen am Rad. Hier wächst zusammen, was nicht zusammen gehört, aber den Fans Geld aus den Taschen zieht. „RB Lego“ soll sich an ein jüngeres Publikum richten. Schneidet man bei Songs gut ab, gibt es virtuelle Legosteine zum Verschönern der Band. „Jüngeres Publikum“ klingt stark nach „Wir singen Hannah Montana“. Viel Spass. Ohne mich. Wird zum Glück wahrscheinlich ohnehin nicht für die PS2 erscheinen.

Guitar Hero PC-Fassungen
Auf der CeBit im März verriet mir eine Mitarbeiterin von Activision, dass „World Tour“ im Juni für PCs erscheinen soll. Davon ist immer noch nichts zu sehen, dafür ist still und leise „Guitar Hero: Aerosmith“ am 03. April erschienen.

Ausgerechnet der schwächste und schwerste Teil der Reihe.

Doppeltrommler
Das Release von GH: Metallica steht kurz bevor. Das Spiel bringt einen Expert+ Modus für die Drums mit. Wer die Kombo kennt, weiss: Die trommeln wie wild, ohne zwei Basspedale ist das nicht machbar. Tatsächlich ist ein einzelnes Pedal bereits vorbestellbar und soll am 28.05. ausgeliefert werden.

Wenn das die gleiche Fassung wie in den USA ist, enthält die Packung einen kleinen Y-Adapter, der es erlaubt zwei Pedale an einem GHWT-Drumset zu betreiben.
Sowas gibt es auch für die RB-Drums, aber leider mal wieder nicht in Europa.

Guitar Hero im Büro
Eingeweihte wissen beim Anblick dieser Krawatten Bescheid:

Mann sollte sich nur nicht beim Üben auf dem Halsstrick erwischen lassen.
Gefunden und im Verkauf bei Zazzle

Rock Band ACDC in Grau – aktueller Stand
EA verhökert IMMER NOCH die falsche, amerikanische NTSC-Fassung für die PS2 aus und hofft, dass es keiner merkt.

Kategorien: Plastik Rock | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: