Das Wiesel

Das Wiesel ist weltberühmt und hat sogar ein eigenes, internationales Reisetagebuch: The Traveling Weasel!

Das Wiesel ist zum Maskottchen dieses Blogs geworden. Das war ihm aber irgendwann nicht mehr genug: Ende Juli 2008 wurde es von heftigem Fernweh gepackt und war bis Weihnachten 2009 mit ganz vielen Menschen auf Weltreise. Auch nach Ende der großen Reise wird es immer wieder von Wieselfreunden auf Abenteuer mitgenommen. So hat das Wiesel schon New York gesehen, San Francisco, den Grand Canyon, Paris, Peking und Bielefeld, es hat die Aida Blue gesteuert und stand mit Prominenten auf der Bühne. Das Wiesel reist gerne mit netten Leuten um die Welt. Wir alle kennen uns nur über das Internet. Uns verbindet nur eines: Wir reisen gerne, und wir mögen das Wiesel.

Inhalt dieser Seite:

1. Historie
2. Übersichtskarte
3. Primäre Wieselsichtungen
4. Sekundäre Wieselsichtungen
5. Die Spielregeln
6. Wiesel-Content in Silencers Blog (inkl. Beobachtungen und Zusammenfassungen zur Reise)


1. Historie: Es war einmal… Ein Wiesel!


Eigentlich war das Wiesel nur als kleiner Scherz und als Maskottchen für dieses Blog gedacht.
Jede Woche, meist Freitags, gab es einen Wieselbeitrag mit einem kleine Foto oder auch mal einem Suchbild. In kürzester Zeit hatte sich das Wiesel eine kleine Fangemeinde erobert, die penibel jede Aktion des Wiesels, das mittlerweile ein Eigenleben führte, beobachtete, seine Abenteuer kommentierte und sich sorgte, wenn das Wiesel mal wieder was Dummes machte.

Bei der Wieselreise handelte es sich um eine Spass-Aktion – und ein Kunstprojekt, zu dem jeder der Lust hatte, etwas beitragen konnte. Das Wiesel reiste herum und besuchte jeden der mochte und der sich an die Spielregeln (s.u.) hielt.

Und was es dabei alles erlebte! Es nahm am Alltag von Familien in ganz Europa teil, ging mit Kindern auf Entdeckungsreise am Fluss hinter dem Haus, erkundete Museen und Waschmaschinen von Innen, verkleidete sich als Engel, usw. usf.

Mit Ablauf der Großen Wieselreise waren die Abenteuer aber noch lange nicht vorbei. Das Wiesel ist reiselustige, und es reist weiter um die Welt. Mal mit mir, mal mit Bekannten, mal mit Fremden.
Dabei verschlägt es das Wiesel auch schonmal an exotische Orte: Es war bereits in Paris, San Francisco, am Grand Canyon, in Dubai, Shanghai, Edinburgh, Venedig, Florenz und vielen anderen Orten mehr. Es war das erste Wiesel, das mit Rocko Schamoni und Kay Ray auf der Bühne stand und danach das Kreuzfahrtschiff Aida steuern durfte. Wirklich.


2. Übersichtskarte

All diese Orte hat das Wiesel bereist.

Für interaktive Karte hier Klicken


3. Primäre Wieselsichtungen

Wiesel auf Rhodos (mit Frau B. und Hutchinger)

Unterwegs mit Kenny:
Teil 1: Intro und Lissabon: Wiesel auf dem Weg ins große Abenteuer
Teil 2: Neue Freunde
Teil 3: Smithonian
Teil 4: Shenandoah
Teil 5: Von Ottern und Mali-Malis
Teil 6: Wiesel in New York: The City that never sleeps.

2012: Wiesel in Venedig

2011: Wieseln wie Wiesel in Frankreich
2010: Wiesel in Dubai, Shanghai und Marmaris
2010: Im Reisegepäck und mit Kalesco in San Francisco

Folgende Blogs wurden bereits vom Wiesel heimgesucht:

Home is where the heart is September 2010:
Im Reisegepäck und
mit Kalesco in San Francisco

Olliblog und Gamona [15.10.2009 bis 23.12.2009]
Herzchenwaffeln in Berlin
In der Gamona-Redaktion
Wiesel zockt Videogames
Döner macht auch Wiesel schöner
„Ich bin ein Wieseliner“ – Festival of Lights in Berlin
Wiesel im Film: HALLOWEEN!!!
DJ HERO WIESEL
Das Ende der Reise

Ploppers Wörld und das Star Wars Fanblog [02.07.2009 bis 23.07.2009]

Tag 1: 2. 7. 2009 – Wiesels Ankunft
Tag 2: 3. 7. 2009 – Der erste Schritt zur dunklen Seite
Tag 3: 4. 7. 2009 – Spaziergang und Tipp-Kick
Abend 3: 4. 7. 2009 – Sightseeing zum ersten & Ice Age 3
Tag 4: 5. 7. 2009 – Grillen bei Regen
Tag 5: 6. 7. 2009 – Die dunkle Seite ergreift Besitz vom Wiesel
Tage 6 – 10: 7. 7. – 11. 7. 2009 – Verspieltes Wiesel & Tapetenwechsel
Tag 11: 11. 7. 2009 – Das Wieselbuch
Tag 12: 13. 7. 2009 – Grosses Wieselgewinnspiel
Tag 13: 14.7. 2009 – Kinoabend / III
Tag 14: 15. 7. 2009 – Bücherwiesel
Tag 15: 16. 7. 2009 – Drumsession
Tag 16 & 17: 17. & 18. 7. 2009 – Wiesel Leon
Tag 18: 19. 7. 2009 – Aufräumhilfe & Springwiesel
Abend 18: 19. 7. 2009 – Zu Gast bei Pitschi, Pumpkin & Puzzle
Abend 19: 20. 7. 2009 – Ice Age 3 – das hatten wir doch schonmal?!
Tag 20: 21. 7. 2009 – Pop goes the Weasel
Abend 20: 21. 7. 2009 Wii-Fit
Tag 21: 22. 7. 2009 – Wiesel-Suchsel
Ausgesuchselt Die Wiesel-Suchsel-Lösung
Tag 22: 23. 7. 2009 – Auf Meister Reinekes Spuren

Zwischendurch:

Wieselbilder-Collection
Doktorspiele – Der Wieselkrimi: Teil 1 / 2 / 3 / 4 / 5

BigBirds BigBlog [22.05.2009 bis 10.06.2009]
Blogwiesel und sein Kumpel Nochen Wiesel
Wieselige Vorbereitungen auf das große Geheimprojekt
Geheimnis gelüftet: Wiesels große GROßE Reise
Tag 1: Hamburg, Ankunft auf der AIDA
Tag 2: Wiesel in Seenot
Tag 3: London und Dover
Tag 4: Paris
Tag 5 & 6: Falmouth & Cobh
Tag 7 & 8: Dublin & a rising Star
Das Wiesel steuert die AIDA!
Tag 9: Greenock (Schottland)
Tag 10: Oban (Schottland)

Tag 11: Blinder Passagier & große Überraschung
Tag 12: Lerwick (Schottland) Ponys und Shopping
Tag 13: Invergordon (Schottland): Besuch am Loch Ness
Tag 114 & 14,5: Heimkehr und MEHR WEB!

Manati-Mum [20.04.2009 bis 14.05]
The one and only Blogwiesel! Im Prater! Im Frühling!
Das Wiesel erobert Wien
Einmal Akupunktur und zwei Mal Flohmarkt, bitte!
Familienfeste und Kite-Surfing

Mama-Finja-Papa [04.04.2009 bis 18.04.2009]
Beschnuppern und Finjas erstes Picknick
MUFFINS!!!
Ostern 2009 in Halle

Mitten ins Herz [04.03.2009 bis 26.03.2009]
Die Ankunft: Das Wiesel bringt Geschenke mit
Schattenspiele und: Das Wiesel bekommt einen Namen
Abenteuer in der Waschmaschine
Das Wiesel entdeckt seine Vorliebe für Natursendungen
Poetische Betrachtungen
Turnen mit der gefrässigen Raupe und Abschied

Die Tauschlade [30.01.2009 bis 23.03.2009]
Eine eigene Seite nur für das Wiesel: Continuum

Annas Blog [02.01.2009 bis 28.01.2009]
Wiesel im schließfach?
Silvester in der Apotheke
Erste Schritte, noch ein Wiesel und Einmuckeln
Küchenwiesel, Herrenabend und Schneefreuden
Weinerei und zarte Frauenhände
Geocaching in Nürnberg
Abschied von Anna und Wieselkumpel Paraplü

Donkys Welt [Bonn/ 06.12. bis 28.12.2008]
Das magische Wiesel (mit Video)
Die wichtige Liste (mit Video zum Schlapplachen)
Wieselquiz
Wiesel = Enten = Buchfinken? (Mit Schlapplachvideo)
Sind Wiesel Wiesel? (Mit Schlapplachvideo)
Wiesel in papier: Will nicht weg
Weihnachten mit Wiesel und der Bande
Bissi Tage

Raven´s Deep Forest [Ruschdahlmoor/ 23.11. bis 05.12.2008]
Wiesel in Gefahr: Gejagt vom Höllenhund
Wiesel im Moor
In einer anderen Welt
Wiesel und die neun Juwelen
Wiesel and the Ghost in the Graveyard

Schildmaids – Harboiled Escapism [Göttingen/ 10.-21.11.2008]
Ankunft
Eule, Ente & Wiesel 2 trösten
Wiesel kocht …Herbstrübchen?!
Wiesels Überredungskünste
Kurzmeldung: Wiesel wird Daemon
„Eir müssen DIE BAND wieder zusammenbringen: Wiesel rockt
Wiesel sitzt auf Gauß´Stuhl: Die Sternwarte
TrUHUUdi & Die Rastafahndung

Die wunderbare Welt des Wissens [Hamburg/ 24.10. bis 09.11.2008]
Pirat, Frosch & Wiesel: Keine Schatten
Es liegt was in der Luft
Reisewiesel und warum man in Wieselaktien investieren sollte:
Wiesel läuft den ganzen Tag im Pija Pyjiamma Schlafanzug durch die Gegend und wird Bademeister
Wiesel macht Brotzeit
Wiesel wird Spanner – oder doch was ganz anderes?
Spielwiesel auf der Spielwiese
Wiesel und Frau Dr. Buchstäblich-Seltsam
Wiesel kommentiert Suchanfragen bei WdW
Wiesel trifft Rocko Schamoni
Wiesel in Landshut
Wieseltours München
Abschiedsparty

Buchstäblich Seltsam [München/ 28.10.2008]
Wiesel und Frau Dr. Buchstäblich-Seltsam
Wiesel im therapeutischen Stuhlkreis bei Frau Dr. Buchstäblich-Seltsam

Shrekis Blog [Saarbrücken/ 16.10. bis 23.10.2008]
Verfressene Ankunft im Saarland und die Freundschaft mit dem Keinohrhasen
Ein Abend in Frankreich
Fußballgucken im Buli
Abschied

Lotte in Love [Berlin/14.09. – 15.10.2008]
Hallo Wiesel
In der großen Stadt und beim Konzert

Zahnschmerzen
In Dresden und auf dem Flohmarkt

Sightseeing in Berlin und Marathon
Verfressene Abreise

Nordworte [Kiel/21.08.2008 – 05.09.2008]
Freundlicher Besuch & Hausarbeiten
Besuch II, PraktikantenmißbrauchMit Designersonnenbrille in der Sonne dösen
Als Helfer bei der Nacht der Kultur in Kiel,
Beim Flirten am Strand
Blick über den Nord-Ostsee-Kanal
Heimlicher Abschied von Kiel

Time Machine
[22.08.2008] Büropraktikant und bewieselter Raumflug

[05.09.2008] Sternenwiesel

Wortkomplex [19.08.2008]
Wieselig-wuseliger Blog-Besuch (IV): Entlaufen

Eine Seite von mir [Hannover18.08.2008]
Filmdreh

Wortkomplex [Göttingen/13.-16.08.2008]
Wieselig-wuseliger Blog-Besuch (I) (Eingeschlichen und Arbeitstag)
Wieselig-wuseliger Blog-Besuch (II) (Überfressen und im Tiefkühler versteckt)
Wieselig-wuseliger Blog-Besuch (III) (In der Sauna und beim Sternegucken)


4. Sekundäre Wieselsichtungen

Folgende Blogeinträge handeln ebenfalls vom sagenumwobenen Wiesel:

10.10.2008: „Wortkomplex“ mag ästhetische Wiesel

11.11.2008: „Welt des Wissens“ freut sich über die Wieselcombo

16.10.2008: „Welt des Wissens“ ist in Wieselmania

14.10.2008: „Wortkomplex“ rezitiert Morgensterns Wieselgedicht

17.08.2008: „Welt des Wissens“ findet ein neues Outfit für das Wiesel

17.08.2008: „Welt des Wissens“ fasst Wiesels Erlebnisse im Wortkomplex zusammen
16.08.2008: „Welt des Wissens“ gibt einen Überblick über die bisherigen Abenteuer des Wiesels
14.08.2008: „Zimtapfel“ sorgt sich um das Wiesel und fragt sich, wann es wohl bei ihr ankommt



5. Die Spielregeln

Für Wieselbesuche gelten nur ein paar einfache Regeln:

1. Das Wiesel möchte Abenteuer erleben, Orte kennenlernen, nette Leute treffen oder einfach nur was Neues gezeigt bekommen. Zeigt ihm die Sehenswürdigkeiten Eurer Stadt, Eure Briefmarkensammlung oder nehmt es mit zum Bungeejumping, zur Besteigung des Mont Blanc oder zu einem Rockkonzert – sowas mag das Wiesel.

2. Alle Wieselbespassungsaktionen wollen natürlich unbedingt in Bildern dokumentiert und gebloggt werden.

3. Ein paar Bilder und etwas erklärenden Text an mich wäre nett, zum einen damit alle wissen wo das Wiesel gerade ist, zum anderen damit es auch hier noch jeden Freitag “Wiesel Content” gibt.

4. Innerhalb von zwei Wochen sollte das Wiesel zum nächsten Blog geschickt werden. Es steht Euch frei, ein Wieselsuchbild zu machen und das Wiesel den Gewinnern auf den Hals zu hetzen, eins der Blogs aus den Kommentaren hier auszuwählen oder auch jemanden vollkommen Fremdes zu beglücken. Wichtig ist nur: derjenige sollte auch bloggen und ein Herz für schräghumorige Wiesel haben. Seid kreativ! Gerne würde ich das Wiesel z.B. mal bei Jojo wiederfinden.

5. Irgendwann sollte das Wiesel den Weg zurück zu mir finden.

Alles klar?

Wer möchte das Wiesel gerne persönlich kennenlernen möchte, trägt sich bitte in die Kommentare unter DIESEM ARTIKEL ein. (nicht mit Adresse! Nur “hier” schreien. Kontaktaufnahme erfolgt nur untereinander, im Geheimen). Jeder der sich einträgt stimmt damit zu, dass seine Mailadresse zwecks Kontaktaufnahme an den jeweils vorhergehenden Wieselversender weitergegeben werden darf.





futterwiesel
hoellenwiesel
stereowiesel
wwiesel
paketwiesel
wwaschbeckenwmuckel
wschneemann
wuntwgs1
wiesel_wrecks1
ws_wash
wieselmuffins
bachwiesel
greenshot_2009-05-16_01-17-37

somewhere

Wieseleiffel
WieselHERO
wiesel_fireflower200

An diesen Orten war das Wiesel schon zu Besuch - und lenkte sogar ein Kreuzfahrtschiff!

Projekt 52/2010 – Das Wiesel ist dabei!
Zur MySpace-Seite des Wiesels

huhu_kuesschen02

huhu_scarpe001

Huhutrichter

175 Gedanken zu “Das Wiesel

  1. Ich hab schon mal woanners hier gebrüllt. Das war wohl noch zu leise.

    HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEERRRRRRRRRRRRRRRRRRR!

    Gefällt mir

  2. 😀
    Ja, das Wiesel liebt den Song. Wahrscheinlich, weil es den Text nicht versteht.

    Und, liebe WdW, keine Bange, sie wurden gehört. Nicht erst hier. Leider entzieht es sich vollkommen meiner Kenntnis und meinem Einflussbereich wohin das Wiesel reist. Aber ich wünsche Ihnen, dass es sie bald heimsucht.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Sonnige Aussichten « Nordworte

  4. Ach, das tröstet mich, werter Silencer. Das Wiesel wurde auch schon nach München eingeladen (ich bin dann nur der Begleitservice, hümpf). Erinnern Sie mich dran, dass das Wiesel bloß kein Englisch lernen soll.

    Gefällt mir

  5. Pingback: Time to say goodbye « Nordworte

  6. Nicht, dass mir hier jemand zuhört… aber mir fiel gerade etwas ein: Wäre es nicht eine feine Sache, ein „Visited by Wiesel“-Logo zu haben, das sich die besuchten Blogs dann auf ihre Seite kleben könnten? Ich meine, das wäre doch eine Auszeichnung, die man wirklich mit Stolz tragen könnte.

    Gefällt mir

  7. Sehr schöne Idee. Ich wollte schon mal so einen Stempel entwerfen, sowas wie „Kann Spuren von Wiesel enthalten“. Ein Logo ist aber noch schicker. Sie sind nicht zufällig Grafikdesignerin? Sonst müssen wir warten bis das Wiesel bei Frau Wortteufel war.

    Gefällt mir

  8. Ach, Sie sind sehr freundlich, werter Silencer.

    Ich hab mit Grafik nichts zu tun, ich kann nur schicke Ideen haben 😉 Aber ich denke, beim Wortteufelchen hätte das Wiesel auch sehr viel Spass.

    Ja, Lotte soll das Wiesel mal wieder auf Reisen schicken, jetzt, woe es sich vom Marathon erholt hat! (winkt mal wieder dezent mit dem Zaunpfahl, dass die WdW am Wochenende zufällig auch in Berlin ist…)

    Gefällt mir

  9. Pingback: Wiesel im Saarland « Shreki bloggt

  10. zimtapfel

    Und deine Kommentare werden auch seltsam angezeigt. Nämlich vor den Kommentaren, auf die sie antworten. Sowohl hier als auch bei dem Kommentar vom Teleprompter beim Bahnhofsposting.
    Hat sich deine innere Uhr irgendwie selbsttätig verstellt?

    Gefällt mir

  11. Mit der Karte ist alles OK, habe ich gerade auf 2 Rechnern ausprobiert.

    Ich habe zwischendurch das Blog auf Winterzeit umgestellt und die Uhr zurückgedreht, ab jetzt ist alles gut.

    Gefällt mir

  12. Pingback: Ab sofort gibt es Wiesel Content « Schildmaid

  13. Pingback: von wegen… « Schildmaid

  14. Pingback: Das Wiesel in Gefahr! « Raven’s Deep Forest

  15. Pingback: Das magische Wiesel « Donkys Welt

  16. Pingback: Wiesel = Enten = Buchfinken « Donkys Welt

  17. Pingback: Take five « Buchstaeblich seltsam!

  18. Aber gerne doch!
    Das Wiesel sucht immer neue Gastgeber, so lange es nicht eingetauscht wird 😉

    Die Wieselreise wird nicht zentral gesteuert, aber Interessenten sind immer willkommen.

    Gefällt mir

  19. Pingback: Werbung - Neuer Wieselgastgeber gesucht! « Nordworte

  20. Pingback: (wieder) da! « dieTauschlade

  21. über die tauschlade hierhergefunden …
    sollte das wiesel mal eine reise nach österreich antreten wollen, halte ich das „HIER“-schild ganz hoch.

    anzubieten habe ich:
    heim mit bett, couch und badewanne. genügend futter. alles gratis.
    massenhaft schnee. (derzeit)
    balkon für draußen-spaziergänge ohne nach draußen gehen zu müssen.
    wollknäuelnester als besondere abenteuerspielplätze.
    dazu eine spielgefährtin im alter von gut 7 monaten. sie wird das wiesel bestimmt zum fressen gern haben. „gg“

    lg anita

    Gefällt mir

  22. Hallo anita,
    das hört sich nach einem Platz an, der dem Wiesel gefallen wird. Dein Kommentar in der Tauschlade ist schon ganz am richtigen Platz – wohin das Wiesel als nächstes reist, bestimmt immer die aktuelle Wieselgastgeberin. Mit der Tour durch Österreich muss das Wiesel wohl sowieso mal anfangen, Kalesco und Rufus kommen ebenfalls dort her.

    Gefällt mir

  23. hallo silencer,

    ich habe eben mirjam meine adresse mitgeteilt.
    ach, was bin ich aufgeregt! wir bekommen besuch!

    da wird meine kleine aber schauen, und gefährte f. noch viel mehr! „gg“
    ist eine wohnungsschnellputzaktion zur willkommensbegrüßung tatsächlich vonnöten? oder kann ES auch mit diesem oder jenem staubfussel leben? vielleicht gehört dies ja zu seinen leibgerichten? … egal, ES wird mir schon sagen, was ES fressen will!

    ob ES dann noch länger in österreich bleiben wird, kann ich unmöglich versprechen. das ist noch zu weit gedacht …

    bei ankunft wird berichtet.
    ich glaub’s ja erst, wenn ES da ist.

    bis dahin
    lg anita

    Gefällt mir

  24. Ach, schön, dass Du Dich so freust. Das Wiesel wird sich gut mit der Kleinen verstehen. Und mach Dir bloss keinen Aufwand, dass Wiesel ist sehr genügsam. Staubflusen mag es, mit denen spielt es gerne Fangen oder Verstecken.

    Gefällt mir

  25. hallo silencer,

    spät, aber doch bekommst du endlich eine nachricht:
    wir haben eine menge spass mit deiner wiesel-dame. ach, wenn du wüsstest … 😉
    bezüglich fotos gilt das gleiche wie bei weltdeswissens geschrieben.

    lg anita

    Gefällt mir

  26. hallo silencer,

    ja, deine wiesel-dame hat sich offensichtlich in letzter zeit ziemlich verändert …!!!
    reisen bildet, und clementinchen bildet sich anscheinend sehr gerne weiter. oder um.

    momentan macht sie gerade ein nickerchen auf diesem tischchen:

    die hochstuhlbesitzerin nahm clementinchen heute mal so richtig zwischen die beisserchen, das lässt sie sich total gefallen. du siehst, die beiden haben sich zum fressen gern!!

    wo wir uns befinden? … irgendwo im hügelland …

    lg anita

    Gefällt mir

  27. Hallo Jana!
    Es freut mich, dass Du Lust hast Wieselgastgeberin zu werden.
    Anders als bei Dany0 und Hannes (die ich beide bis heute nicht kannte) entscheidet immer der jeweiligs Gastgeber, wohin das Wiesel als nächstes reist. Ich wünsche Dir, dass es Dich mal besuchen kommt. Vielleicht trifft es bei Dir ja auch einen gewissen Hasen? 🙂

    Gefällt mir

  28. Das ist bei Hannes aber auch so. Aber da du oben in den Spielregeln geschrieben, dass man einen Kommentar hinterlassen soll, wenn der Wiesel vorbei kommen soll, habe ich das gemacht, ansonsten hätte ich keinen geschrieben… dann lösche bitte meine Kommentare.

    Gefällt mir

  29. Nein, das ist schon OK so – ich freue mich auch über Deinen Kommentar. Ich habe nur noch einmal darauf hingewiesen, weil manche den obigen Artikel nicht richtig lesen, und denken ich koordiniere noch. Um Enttäuschungen vorzubeugen, weise ich manchmal auf die Regeln hin.

    Sorry, dass das jetzt redundant war.
    Apropos: ich lösche mal die redundanten Kommentare, OK?

    Gefällt mir

  30. Hallo!
    Das Wiesel ist heute bei uns in Wien eingezogen und wollte mal bescheid geben, dass es ihm gut geht! Es war schon auf einer Radtour mit anschließendem Picknick und hat sich mal so richtig die Sonne auf den Pelz brennen lassen! Wir haben die nächsten 2 Wochen so einiges vor mit ihm, geblogged wird bei uns täglich!

    Wir freuen uns sehr über seinen Besuch!

    lg aus Wien

    kat

    Gefällt mir

  31. Na das wär ja was…. Das Wiesel zu Besuch, welch freude…

    Ich kann hier schon einige Hilfe gebrauchen, und im Juni ist hier auch LaHo, wer weiß, vielleicht findet es dann eine Prinzessin?….

    Mal schaun, ob es auf meine Einladung zurück kommt..

    LG

    Karin

    Gefällt mir

  32. uhps…. ich meinte natürlich einen Prinzen!!!

    Die laufen hier zur Landshuter Hochzeit in Scharen umher…..

    Oder es geht mir mir am Wochende auf Tour, ich wollte schon immer eine Backroundsängerin!!!!!!!!!!!

    Gefällt mir

  33. Erst muß man mal abwarten ob das Wiesel, jetzt männlich oder weiblich, auf Urlaub kommen will?
    Und falls es dann kommen sollte, kann es natürlich auch an die Drums, es scheint ja Erfahrung gesammelt zu haben.

    Ich konnte ja sehen, dass es schon mal in Landshut war, würde ihm dann natürlich noch vieles mehr zeigen, über die Reisegarderobe habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, wär mir eine Ehre des Wiesels Hausschneider sein zu dürfen, man wächst ja an der Herausforderung.

    Also abwarten und Tee trinken….

    LG

    Karin

    Gefällt mir

  34. Pingback: Ein Stöckchen für mehr Puscheligkeit « Schildmaid

  35. Gehts dem Wiesel gut? Wollte mich mal nach wertem Befinden erkundigen.
    Hat ja wirklich beneidenswert schönen Aufenthalt bei Manati Mum. Ich glaub ich lad mich da auch mal ein;)))
    LG

    Karin

    Gefällt mir

  36. Momentan ist es wohl noch auf Reisen.
    Bei der letzten Sichtung ging es ihm gut – es knuckelte geheimnisvoll. Wer weiß, vielleicht hat es was streng Geheimes vor?

    Gefällt mir

  37. Was streng geheimes?! Und das sagst du jetzt so ganz lässig?! Hallo!!! Ich bin weiblich!!!! Willst du mich foltern??? Werd dann wohl in neugerige Lauerstellung gehen….. müssen…..
    Unbequem, äusserst unbequem….

    Eine Stellung, definitiv nichts für die weibliche Anatomie.

    LG

    Karin

    Gefällt mir

  38. Sorry Karin, ich glaube, das Wiesel hat in den nächsten Wochen was gaaaaanz Komisches vor.

    Keine Bange, als es Dein Blog gesehen hat, quietschte es schon vor Vorfreude (vermutlich wegen der vielen puscheligen Dinge bei Dir. Das Wiesel mag Puscheligkeit). Es kommt also ganz bestimmt zu Dir, aber ein wenig wird es noch dauern.

    Gefällt mir

  39. Lächel… Ich meinte mit Lauerstellung, dass ich gepannt bin, was das Wiesel geheimnissvolles vor hat.

    Aber es freut mich auch, dass ihm meine Art der Puscheligkeit Freude bereitet .

    Also… bin ganz neugierig, was das Wiesel für eine komische Sache in Angriff nimmt.

    LG

    Karin

    Gefällt mir

  40. Pingback: BigBirds big Blog · Doppelter Besuch, doppelte Freude!

  41. Pingback: BigBirds big Blog · Wiesel lüftet sein Geheimnis: Wiesels große, große Reise

  42. Pingback: Tag 1: 2. 7. 2009 – Wiesels Ankunft « Ploppers Wörld

  43. Pingback: Tag 12: 13. 7. 2009 – Grosses Wieselgewinnspiel « Ploppers Wörld

  44. Das Wiesel ist ja gerade unterwegs um neue Freunde zu finden und die Welt puscheliger zu machen. (Übrigens, in K-Town war es noch nie, hint, hint)

    Von dieser Grundidee abgesehen: Es hat überall Freunde. Neben allen BlogbesitzerInnen der bisherigen Reisestationen gehören dazu auch eine Robbe mit gebrochenem Herzen (Kiel) sowie den Wieseln Paraplü (Nürnberg), dem Wunderbaren Wiesel und Herrn O. (Hamburg), dem Schildmaidschen Wiesel (G-Town) sowie Nochen, ebenfalls Wiesel und in OS stationiert.

    Gefällt mir

  45. Danke für das Angebot, die könnte ich tatsächlich brauchen. Bei mir ist gerade so dermaßen Zeitmangel, das ich schlicht nicht zur Doku komme. Eine Liste mit Links all Deiner Artikel würde sehr helfen! Und eine ungefähre Angabe wo in der Schweiz sich Deine Homebase befindet. 🙂

    Gefällt mir

  46. graval

    RL = Real Life. Wenn das, dann ja. Weil ich das Wiesel wohl zu dir schicken werde. Taubenblau will es erst im September, Mantai-Mum hat sich nicht gemeldet.

    Gefällt mir

  47. Pingback: Wiesels große, grooooße Reise (Wochen 42-53) « Non-Stop Action

  48. Pingback: Wiesels große Reise (Woche 54): Zurück zu Hause « Non-Stop Action

  49. Pingback: Wiesel weg « Non-Stop Action

  50. Pingback: Olli's Blog » Blog Archive » Das Wiesel ist da!

  51. Pingback: Olli's Blog » Blog Archive » Wieselige Weihnachten!

  52. a to the k

    schade, dass ich es nicht früher schon egsehen habe.
    bin vor 2 wochen erst aus dubai zurück gekommen.
    da häts ihm sicher gefallen, aber sobalds mal wieder auswärts geht wird das wiesel mitgenommen

    Gefällt mir

  53. Pingback: Das Wiesel und die wichtige Liste « Donkys Welt

  54. Huhu,
    bin gerade über Umwegen auf diesen Blog gestoßen und hab den ein oder anderen Wieselbeitrag gelesen.
    Ich habe vor kurzem Strubbel auf die Reise geschickt, vielleicht wollt ihr ja mal reinschauen.

    LG
    Annette

    Gefällt mir

  55. Pingback: Achtung, Promi! « home is where the heart is

  56. Pingback: Die unabsichtliche Entführung des verrückten… « rufus still thinks about his title…

  57. Pingback: In und nach der Sauna « rufus still thinks about his title…

  58. Pingback: Kleintierzüchterfasten « rufus still thinks about his title…

  59. mittenmank

    Paraplü hat gerade sein jährliches Bad hinter sich und würde sich freuen, wenn das Blogwiesel mal wieder in Franken vorbeikäme 😉

    Gefällt mir

  60. Am 05.05. und am 11.05. sind wir in Nürnberg. Vielleicht können wir uns am 11. Nachmittags/Abends auf einen Kaffee treffen? Würde mich (und das Wiesel!) freuen!

    Gefällt mir

  61. Kenny

    Hallo liebes Reisewiesel,
    ich hab dem Herrn Silencer bereits angedroht, dass wir, wenn du Lust hast, dies Jahr noch 2 schöne Reisen machen und dich gern auf eine oder auch auf beide mitnehmen würden.
    Die erste würde Dich in die wundervolle Schärenwelt zwischen Schweden und Finnland führen, das ganze mitten im Sommer. Und damit man es auch richtig genießen kann, auf einem schönen Segelboot. Schöne Sonnenuntergänge und traumhafte Ankerbuchten inklusive. Wirst Du eigentlich Seekrank?
    Oder du hast Lust den Indian Summer in Amerika mit zu erleben? Da verschlägt es uns nämlich im Oktober hin. 2 Wochen Wohnmobil durch eine der reizvollsten Landschaften der USA, von New York über Washington bis North Carolina und zurück.
    Hast Du Lust? Dann leg Dir deinen Schal um, setz dich in deinen Reisekoffer und lass dich vom Herrn Silencer nach Hamburg befördern.
    Wir freuen uns auf Dich.

    Gefällt mir

  62. DU machst ja tolle Touren! Ich antworte mal stellvertretend für das Wiesel: Es hat im Oktober noch nichts vor und würde sich bestimmt SEHR freuen wieder in die USA zu kommen.

    Gefällt mir

  63. Kenny

    Mist, auf das Wortspiel bin ich nicht gekommen. Chapeau! ^^
    Wir sind am 14.10. wieder da und solange sich das Wiesel am Zoll benimmt sollte es rechtzeitig wieder in Heimatlichen Gefilden sein.
    Wo geht es denn dann hin? Skilaufen in Österreich? Safari in Afrika? Nordpolexpedition?

    Gefällt mir

  64. Das hört sich nach einem guten Zeitplan an! Das nächste Reiseziel ist noch viel besser als Safari in Afrika: Das Wiesel wird prüfen, ob der Mond wirklich aus Käse besteht 🙂

    Gefällt mir

  65. Laura

    Wie schön, dass es noch mehr verrückte Menschen gibt- bei uns zu Hause wohnt ein Kumpel von Eurem Wiesel namens Urst, auch er hat ein Eigenleben entwickelt und er lässt herzlich grüßen. 🙂 Viele Grüsse!

    Gefällt mir

  66. Hallo Laura!
    Oh, NOCH ein Wiesel? Dann kennen wir jetzt insgesamt schon 4: Das Blogwiesel hier, Paraplü in Nürnberg, das Wunderbare Wiesel in Hamburg und nun Urst. Sehr fein, es werden immer mehr!

    Gefällt mir

  67. Gnihih, Osvaldo ist ein WIESEL? Ich dachte, das wäre ein Frosch! Wir haben übrigens zwei vergessen: Nochen, das Wiesel bei Bigbird, und Malin, das kleine Mauswiesel, dass gemeinsam mit dem Blogwiesel durch Frankreich gezogen ist. Damit hätten wir:
    – Blogwiesel
    – Paraplü
    – Urst
    – Das wunderbare Wiesel
    – Osvaldo
    – Nochen Wiesel
    – Malin

    Wir sollten einen Club aufmachen, oder?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen (und sich damit mit der Speicherung von Daten einverstanden erklären, siehe "Rechtliches & Kontakt")

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.